+ Karte anzeigen

Belize

--  

© Black Orchid ResortJaguar in BelizeBelize ist ein Staat im Zentrum von Mittelamerika. Er grenzt im Norden an Mexiko, im Süden und Westen an Guatemala und im Osten an die fast 300 km lange herrliche Karibikküste. Es ist das einzige Land Mittelamerikas das keinen Zugang zum Pazifischen Ozean hat. Belize ist vielen als Reiseziel noch sehr unbekannt, was es umso attraktiver macht. Wenn wir uns die Welt in unserer Phantasie als einen Platz vorstellen, auf dem Menschen verschiedener Rassen friedlich miteinander leben und dazu auch noch die Natur ihre ungestörten Lebensräume behält - dann ist Belize. Eines der facettenreichsten Länder an der mittelamerikanischen Karibikküste.

Im 19. Jahrhundert existierte das Land unter dem Namen British-Honduras - erst im Jahr 1981 erhielt es mit seiner Unabhängigkeit den Namen Belize. Es war ein abgelegenes, rückständiges Notstandsgebiet, ein englischsprachiger Vorposten in Mittelamerika, größtenteils von dunkelhäutigen Kreolen besiedelt. Die Jahrhunderte der Unterentwicklung waren ironischer weise im Rückblick ein Segen für das Land, denn sie halfen, die wertvollste Ressource Belizes, die Natur, zu bewahren.

© Black Orchid ResortWasserfall in BelizeHeute genießt Belize den Ruf eines führenden Ökotourismus-Reiseziels. Es wartet auf mit grandiosen, intakten Regenwäldern, die die vielfältigste Tierwelt nördlich des Amazonasbeckens beheimatet. Das atemberaubend schöne Korallenriff Belizes kann sich mit dem weltweit größten und faszinierendsten Riff, dem australischen Great Barrier Reef, messen. Diese Palette wird vervollständigt durch die über 900 Jahre alte Maya-Ruinen.
Belize besitzt ein ansehnliches archäologisches Erbe an Tempeln und Palästen der Mayas. Während der Klassischen Periode (250 n. Chr. - 900 n. Chr.) wuchs die Bevölkerung der Maya auf über eine Million Menschen und es wird angenommen, dass Belize zu dieser Zeit das Herz der Mayazivilisation war. Obwohl große Kultstätten nicht mehr existieren, gibt es immer noch eine bedeutende Anzahl der Mayabevölkerung, die in vielen kleinen Dörfern lebt.

© Black Orchid ResortTukan in BelizeDie Artenvielfalt in Belizes Flora und Fauna ist überwältigend: 4000 verschiedene Arten von Pflanzen, darunter 250 Orchideen und über 700 Baumarten. Zwischen 70 Waldarten wird unterschieden, so Kiefern- und Savannenwald, Mangroven- und Regenwald. Hier wachsen Mahagoni und die Ceiba, der heilige Baum der Maya.
Der König der Tierwelt in Belize ist zweifellos der Jaguar. Mit viel Glück können Sie eine dieser nachtaktiven Raubkatzen in freier Natur beobachten. Im ersten Jaguar-Schutzreservat der Welt, dem Cockscomb Basin Wildlife Sanctuary, haben Sie gute Chancen auf ihn zu treffen. Ozelots, Margey-Katzen, Tapire und die farbenprächtige Tukane sind weitere Beispiele für die beeindruckende Tierwelt von Belize.

© Tropic AirFlug über das Blue Hole mit Tropic AirAuch Taucher kommen in Belize voll auf ihre Kosten. Namenhafte Tauchgebiete wie Ambergris Caye, Lighthouse Reef, Placencia, Turneffe Atoll und das Blue Hole sind die Aushängeschilder für Taucher in Belize. Vor Belizes Küste befindet sich das größte Barriereriff der nördlichen Halbkugel. Es besteht aus unzähligen Cays und fantastischen Riffformationen. Auch Großfischfreunde kommen mit der Begegnung von Bullenhaien, Hammerhaien und Riffhaien voll auf ihre Kosten. Zwischen März und Juni suchen die größten pflanzenfressenden Haie der Welt, die Walhaie, die Gewässer um Belize auf. Kultstatus in Belize hat seit Jahren das kreisrunde und tiefblaue Blue Hole, in dem bizarre Kalksteinformationen (Stalagmiten und Stalagtiten) beim Tauchen genossen werden können.

Newsletter

Aktuelle Reiseangebote per E-Mail


Wetterlage



Reiseführer

Lateinamerika BikeBuch: <br>Süd- und Mittelamerika für Tourenradler und Montainbiker

Tauchsafari-Suche

Suchen Sie Ihre Tauchkreuzfahrt!





 
 
 
 
Twitter Facebook