+ Karte anzeigen

Grenada

--  

© Calabash HotelTauchen auf GrenadaWeiße Palmenstrände, ein türkisblaues Meer und jede Menge unberührte Natur: Dass die südlichste Insel der kleinen Antillen vom Massentourismus verschont geblieben ist, macht den besonderen Reiz dieses unentdeckten exotischen Paradieses aus. Einsame Buchten säumen die Küsten. Im Inneren erheben sich bis zu 900 Meter hohe, erloschene Vulkankegel, die von urtümlichem Dschungel und verwilderten Gewürzplantagen bedeckt sind.
Die freundlichen Menschen auf Grenada machen es möglich, auf eigene Faust Land und Leute kennenzulernen – und es gibt viel zu entdecken: Kraterseen, zahlreiche Wasserfälle und warme Quellen, mehrere Nationalparks an Land und unter Wasser sowie die Hauptstadt St. George‘s, eine der schönsten der Antillen.
Eine Wanderung durch den Urwald von Grenada ist eine Wanderung durch ein Gewürparadies. Nirgendwo auf der Welt kann man seinen Muskatnussbedarf auf Jahre hinaus so leicht abdecken, wie auf einem Spaziergang durch den tropischen Wald von Grenada.
Für Taucher ist Grenada besonders durch das Wrack der Bianca C bekannt geworden. Aber auch sonst bieten die intakten und wunderschönen Korallenriffe, die die Insel umgeben alles, was ein Tauchherz höher schlagen lässt.

Newsletter

Aktuelle Reiseangebote per E-Mail


Wetterlage



Reiseführer

St. Lucia, St. Vincent, Grenada

Tauchsafari-Suche

Suchen Sie Ihre Tauchkreuzfahrt!





 
 
 
 
Twitter Facebook