+ Karte anzeigen




3.0 Sterne

Buddy Dive Resort

--  

© Buddy Dive ResortDas Buddy Dive Resort auf BonaireDas renommierte und professionell geführte Resort ist schon seit vielen Jahren eine beliebte Adresse unter Tauchern, Schnorchlern, Familien und Abenteurern. Die weitläufig und tropisch gestaltete Anlage wurde direkt am Meer auf Klippen gebaut. Es gibt sogar einen kleinen Strand, der vor einem der beiden Restaurants künstlich aufgeschüttet wurde. Hier laden Sonnenliegen zum Relaxen in der Sonne mit Meerblick ein. Bonaires Sonnenstrahlen sind kräftig und daher kommt eine Abkühlung in einem der beiden Pools sehr gelegen. Taucher legen natürlich besonderen Wert auf einen komfortablen Tauchbetrieb. Dieser ist im Buddy Dive Resort 100%ig gegeben. Die berühmte Tauchbasis Buddy Dive befindet sich auf dem Grundstück, ebenfalls direkt am Meer. Vor der Tauchbasis führt ein Steg ans Hausriff, das zu den besten auf ganz Bonaire zählt. Zudem hat Buddy Dive den einzigen Taucher „drive through“ auf der Insel eingeführt. Das Buddy Dive Resort liegt ca. zehn Minuten nördlich von Bonaires kleinen Hauptstadt Kralendijk und nur 15 Minuten vom Flamingo International Airport entfernt

© Buddy Dive ResortWohnzimmer im Buddy Dive Resort Im Buddy Dive Resort sorgen das Blennies und Ingridients Restaurant für Ihr leibliches Wohl. Im Blennies geht es locker und zwanglos zu. Hier wird Frühstück, Mittag- und Abendessen serviert. Auf der Speisekarte stehen Sandwiches, Burger, Salate und vieles mehr. Einmal die Woche, meistens freitags, wird eine legendäre Rum Punch Party mit einem All You Can Eat BBQ Buffet und live Musik veranstaltet. Genießen Sie die lockere, karibische Atmosphäre und laue Sommernächte unter den Sternen. Im offenen Restaurant Ingridients geht es etwas feiner her. Hier gibt es eine Auswahl Mediterraner Gerichte und leckere Weine, natürlich alles mit Meerblick.

Unterkunft

© Buddy Dive ResortZimmer im Buddy Dive ResortDas Buddy Dive Resort verfügt über elf Gebäude, in denen über 70 Studios und Apartments in verschiedenen Größen untergebracht sind. Neben den Studios stehen Zweizimmer-, Dreizimmer-, und Vierzimmerapartments mit jeweils einem großen Wohnzimmer zur Auswahl. Die Apartments können bis zu sechs Personen beherbergen und eignen sich daher besonders gut für Familien, Freunde oder kleine Gruppen. Alle Unterkünfte sind mit einer voll ausgestatten Küche inkl. Mikrowelle, Herd und Kühlschrank, einem geräumigen Wohnzimmer (außer die Studios) mit TV, Ventilator und Klimaanlage und einem Safe ausgestattet. Zudem verfügt jede Unterkunft über einen großen Balkon mit einem herrlichen Blick auf die grüne Anlage oder das Karibische Meer. Die Schlafzimmer in den Apartments haben ein eigenes Bad mit DU/WC.

Auf einen Blick

© Buddy Dive ResortDas Buddy Dive Resort von oben
  • Unterkunft: über 70 Unterkünfte in verschiedenen Kategorien
  • Sport: Tauchen mit Buddy Dive, Schnorcheln
  • Ausflüge: Kayaktouren, Mountainbiken, Reitausflüge, Fahrradfahren, Tagesausflüge, Kiten, Surfen, Wasserski, Besuch einer Eselfarm, u.v.m.
  • Sonstiges: Pool, WIFI
  • Kreditkarten: Visa- und Mastercard



Tauchbasis "Buddy Dive Academy"

--  

© Buddy Dive ResortTauchbasis von Buddy DiveTauchen auf Bonaire steht vor allem für viel Freiheit beim Tauchen. Mit einem Mietwagen bzw. Pickup Truck und einer Karte in den Händen erkunden Taucher die Tauchplätze auf eigene Faust in Buddy Teams. Das Konzept des Non-Limit Strandtauchens ist sehr beliebt und auf der Welt nahezu einmalig. Eine sehr gute und einmalige Umsetzung dieses Konzeptes hat die 5-Sterne-PADI Tauchbasis Buddy Dive erfunden, den „Tank-Drive-Through“. Taucher fahren mit ihrem Mietwagen durch den drive-through, wie bei MC Donalds und laden die vollen Tauchflaschen, wahlweise mit Luft oder Nitrox gefüllt, ein und los geht’s. Dieser Service wird rund um die Uhr angeboten.

© Buddy Dive Resort\"Tank-Drive-Through\" bei Buddy DiveBonaire bietet über 60 interessante Tauchplätze, die hauptsächlich im Westen der Insel liegen. Fast alle können ganz bequem vom Strand aus erreicht werden, außer zwei. Dies sind die einzigen beiden die im Osten der Insel liegen und nur per Boot erreicht werden können. Bei den Strandtauchgängen wird der Mietwagen einfach geparkt, das Tauchequipment angelegt und abgetaucht. Nachdem die Luft in den Flaschen aufgebraucht ist, geht es zurück zum „Tank-Drive-Thru“. Die leeren Flaschen werden ausgeladen und die neuen Flaschen eingeladen. Das Tauchen auf Bonaire ist zudem ein karibischer Traum: das ganze Jahr über herrschen konstante Wassertemperaturen, ca. 27 Grad und gute Sichtweiten, die durchschnittlich 30 Meter betragen.

© Buddy Dive ResortTauchen mit Buddy Dive auf BonaireAuf Bonaire steht das unkomplizierte Non-Limit Strandtauchen an oberster Stelle und ist absolut empfehlenswert. Die Tauchplätze können auch gar nicht verfehlt werden, denn diese sind durch Steine, die mit dem typischen Tauchersymbol in rot-weiß bemalt sind, markiert. Natürlich bietet Buddy Dive auch geführte Tauchgänge und Bootstauchgänge an. Besonders Klein Bonaire eignet sich gut für Bootstauchgänge. Hier gibt es über 20 interessante Spots zu entdecken. Für den ersten Tauchgang müssen Taucher gar nicht weit fahren. Das Hausriff von Buddy Dive ist bereits ein echter Top-Tauchplatz. Auffällig sind die vielen und großen Fischschwärme! Darüber hinaus können Taucher Schildkröten, Muränen, Grouper, Lobster und Rochen sowie allerhand Kleinfisch sehen.

Best of Buddy Dive Academy

© Buddy Dive ResortKarpata
Wenn man einen Tauchplatz zum Besten von Bonaire küren wollte, würde die Wahl wohl auf Karpata fallen. Kein anderer Spot ist so abwechslungsreich. Der Einstieg ist einfach: vom Parkplatz führt eine Treppe hinunter ins Meer. Auf einer Betonplattform, die zu den Resten einer Hafenpier gehört, können Taucher die Flossen anziehen und dann ins Wasser gleiten. Zunächst landen Taucher auf einem Plateau von fünf bis zehn Meter Tiefe, das sich dann zu beiden Seiten ausbreitet. Hier wachsen Schwämme, Stein- und Weichkorallen. Die Meeresschildkröten steuern den Platz gerne an, um sich den Bauch vollzuschlagen. Kugelfische wuseln umher, Putzerfische bieten ihre Dienste an, Trompetenfische stehen im Wasser und lauern den Jungfischen auf. Auf dem hellen Sandgrund sind überall gekräuselte Salatschnecken zu sehen, an manchen Korallen kleben Flamingozungen. Tiefer unten im Riff liegt ein alter Steinanker – schon mit der Umgebung verwachsen. [Text: Nina Zschiesche - unterwasser]

© Buddy Dive ResortDas Wrack der Hilma Hooker
Der 72 Meter lange Frachter liegt zwischen 18 und 30 Meter Tiefe und ist inzwischen bunt bewachsen. Das Schiff wurde 1951 in Holland gebaut und wechselte mehrfach Besitzer und Namen, bis es 1979 in Hilma Hooker umbenannt wurde und unter kolumbianischer Flagge fuhr. Das Schiff schipperte in der Karibik, als es 1984 kurz vor Bonaire notanklern musste. Da der Kapitän keine Hilfe annehmen wollte, wurde die Hafenbehörde stutzig und ließ das Schiff in den Hafen von Kralendijk schleppen. Bei einer Inspektion kam schnell heraus, was die Hilma tatsächlich geladen hatte: über elf Tonnen Marihuana! Man beschlagnahmte die Drogen und verhaftete die Crew, die Hilma Hoocker wurde zum Beweismittel. Der Schiffsbesitzer wurde nie ausfindig gemacht und so lag die Hilma monatelang im Hafen und rostete vor sich hin. Als sie drohte zu versinken, schleppte man sie aus dem Hafen und vertäute sie weiter südlich am Riff. Kurze Zeit später ging sie unter und entwickelte sich zu einem der Topdivespots von Bonaire. Das Wrack ist mit einer Boje markiert und nur 50 Meter vom sTrand entfernt. Spätnachmittags haben Taucher es oft allein für sich. [Text: Nina Zschiesche - unterwasser]

© Buddy Dive ResortInvisabels
Dieser Spot markiert das südliche Ende des Doppelriffsystems. Hier an seinem Ausläufer bildet es wunderschöne Formationen. Vom Ufer schwimmen Taucher zunächst über den Sand, bis sie an das Riff gelangen. Im flachen, hellen Wasser stehen Mojarras-Barsche über dem Sand und warten auf Kleingetier. Mit ihren zur Schnute vorgezogenen Mäulern und ihren großen Augen schauen sie Taucher fast vorwurfsvoll an. Hin und wieder zischt eine Schule Palometas vorbei – makrelenartige Fische mit eleganten Flossenverlängerungen. [Text: Nina Zschiesche - unterwasser]

© Buddy Dive ResortWhite Slave
Schon von weitem ist dieser Tauchplatz an den weißen Sklavenhäuschen zu erkennen. Vom Parkplatz geht es über Korallenschotter zunächst auf eine langgezogene, kahle Sandfläche. Diese weiße Wüste ist aber nur scheinbar leer. Der Bereich ist von Torpedobarschen besiedelt, die schwanzwedelnd über dem Sand nach Fressen Ausschau halten. Kommt man ihnen zu nahe, verschwinden sie im Sand. Sie tauchen regelrecht hinein, als bestünde der Sand aus Zuckerwatte. Der Trick liegt in kleinen Gängen, die sie mit ihrem Schleim auf Durchlässigkeit präpariert haben. so hat jeder Fisch seine eigene Fluchtröhre. Mit Glück treffen Taucher auf einen Adlerrochen beim Fressen. Dann schwebt er über den Sand, bis er wie auf ein geheimes Zeichen plötzlich die Schnauze in den Grund wühlt und sich einen Barsch heraus zupft. Locker im Sand verteilt wachsen Schwämme, teils in stattlichen Ausprägungen. Wenn dann noch eine Schule blauer Kreolen-Lippfische vorbeisegelt, ist das Unterwasseridyll perfekt. [Text: Nina Zschiesche - unterwasser]

Ausstattung der Tauchbasis

--  
Flaschen:10 und 12 Liter Aluminium Flaschen
Ventile:INT
Nitrox:Ja
Sprachen:Deutsch, Englisch, Niederländisch
Boote:6
Ausbildung:PADI
Sicherheit:Sauerstoffausrüstung und Erste Hilfe Koffer


Preisliste Hotel

--   Leistungen: Flug mit KLM Frankfurt - Bonaire & retour, 23 kg Freigepäck zzgl. 23 kg Tauchgepäck (gegen € 200,- Aufpreis), alle notwendigen Transfers vor Ort, 7 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie, Verpflegung: Frühstück, Mietwagen während der gesamten Reisezeit, 6 Tage Non-Limit Tauchen, Flaschen, Blei, Tourist Tax, Insolvenzabsicherung.

Die Verlängerungstage sind inkl. Tauchen.


-
-
Vom 01.08.2016 bis zum 31.01.2017
-
-
Apartment 3 Schlafzimmer 6-er Belegung  1.379,00 € *
Verlängerungstag: 103,00 € *
Apartment 2 Schlafzimmer 4-er Belegung  1.459,00 € *
Verlängerungstag: 115,00 € *
Apartment 1 Schlafzimmer 2-er Belegung  1.649,00 € *
Verlängerungstag: 143,00 € *
Studio Doppelzimmer  1.579,00 € *
Verlängerungstag: 131,00 € *
Studio Einzelzimmer  2.199,00 € *
Verlängerungstag: 220,00 € *
* Preis pro Person zzgl. Tax und Kerosin
-
-
Vom 01.02.2017 bis zum 30.04.2017
-
-
Apartment 3 Schlafzimmer 6-er Belegung  1.449,00 € *
Verlängerungstag: 103,00 € *
Apartment 2 Schlafzimmer 4-er Belegung  1.529,00 € *
Verlängerungstag: 115,00 € *
Apartment 1 Schlafzimmer 2-er Belegung  1.729,00 € *
Verlängerungstag: 143,00 € *
Studio Doppelzimmer  1.649,00 € *
Verlängerungstag: 131,00 € *
Studio Einzelzimmer  2.269,00 € *
Verlängerungstag: 220,00 € *
* Preis pro Person zzgl. Tax und Kerosin

Aufpreise / Zuschläge

--   *zzgl. Tax und Kerosin ca. € 300,- (Änderungen vorbehalten)

Alle Preise sind nur in der R-Klasse gültig. Für andere Buchungsklassen gelten die folgenden Aufpreise:
  • N - Klasse plus € 70,-
  • T - Klasse plus € 160,-
  • Q - Klasse plus € 260,-
  • L - Klasse plus € 370,-
  • H - Klasse plus € 520,-
  • K - Klasse plus € 700,-

Beim Mietwagen ist die Teil- oder Vollkaskoversicherung nicht inklusive. Je nach Haftungsumfang und Selbstbeteiligung entsteht ein Aufpreis zwischen $ 10,90 und $ 19,62 pro Tag und Fahrzeug.


Hotels


Tauchsafari-Suche

Suchen Sie Ihre Tauchkreuzfahrt!





 
 
 
 
Twitter Facebook