+ Karte anzeigen

Saudi Arabien

--  

Aktuelle Reiseinformationen

© Saudi ArabienLiebe Tauchfreunde! Seit Mai 2010 vergab die saudi-arabische Regierung keine Visa mehr für Touristen. Ab März/April 2014 soll sich das ändern und es werden wieder Visa ausgestellt! Sollten Sie Interesse daran haben, dieses besondere und von Tauchern noch wenig erforschte und bereiste Land zu erkunden, melden Sie sich über das Kontaktformular bei uns. Wir informieren Sie dann unaufgefordert, wenn wieder Visa erteilt werden.

© MunzingerEs geht!!!Die fantastischen Tauchgebiete des Roten Meeres waren in der Vergangenheit nur von Ägypten, Israel, Jordanien oder dem Sudan aus zu erreichen. Seit ein paar Jahren öffnet das Königreich Saudi Arabien langsam sein Land für Touristen und somit auch für Taucher. Mit einer Küstenlinie von fast 2000 Kilometern, unzähligen kaum erforschten Riffen und Wracks, bietet das Land ein riesiges Unterwasserparadies mit unzähligen Tauchplätzen. Da es momentan pro Jahr nur etwa 1000 tauchende Urlauber in Saudi Arabien gibt, ist die Chance, einen anderen Taucher unter Wasser anzutreffen, eher gering. Jeder, der schon einmal auf den Malediven oder im ägyptischen Teil des Roten Meeres zwischen 20 Safari- und Tagesbooten auftauchen musste, wird dies zu schätzen wissen.

© Dream DiversWir bieten Tauchreisen nach Saudi Arabien in Zusammenarbeit mit den Dream Divers an. Eric Mason und seine Crew verfügen über mehrere Safariboote und ein im Jahr 2008 eröffnetes Hotel mit Tauchbasis in Al Lith. Von dem Hotel werden die Tauchgebiete der Farasan Banks mit schnellen und modernen Tauchbooten angefahren. In Zusammenarbeit mit dem Radisson SAS Hotel in Yanbu, können ab März 2009 auch die Tauchgebiete um Yanbu herum mit Tagestauchbooten erreicht werden. Mit unseren Safaribooten fahren Sie entweder zu den im Norden gelegenen Tauchgebieten um Yanbu, oder zu den im Süden gelegenen Farasan Banks. Beide Tauchgebiete sind unter Wasser kaum zu unterscheiden. In der Region von Yanbu gibt es allerdings die Möglichkeit, an Wracks zu tauchen. Dies gilt insbesondere dann, wenn ihre Tauchsafari von Jeddah nach Yanbu führt.

© MunzingerDie "hängenden Gärten" von Saudi ArabienUnter Wasser zeigt sich das Rote Meer in Saudi Arabien von seiner allerschönsten Seite. Komplett intakte Korallenriffe, gewaltige Steilwände und farbenprächtige Korallengärten warten darauf entdeckt zu werden. Besonders in den Monaten April, Mai und Juni kommt es häufig zu Begegnungen mit Seidenhaien, Hammerhaien und Grauspitzen Riffhaien. Bei den Farasan Banks gibt es zahlreiche Schulen von Büffelkopfpapageifischen und eine große Schildkröten Populationen. Auch Pilotwale und Tigerhaie sind schon von unseren Kunden gesichtet worden. Eine echte Besonderheit war die Entdeckung der „hängenden Gärten von Saudi Arabien“ durch Paul Munzinger. In der TAUCHEN aus dem August 2006 wurde davon erstmalig berichtet. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass es sich bei diesen „hängenden Gärten“ um eine bisher unbekannte koloniale Seescheide handelt.

© BenderAltstadt von JeddahNeben dem Tauchen hat das Königreich auch über Wasser einiges zu bieten. So besuchen wir mit unseren Gästen am letzten Tag jeder Tauchsafari die reizende Altstadt von Jeddah. Für Gruppen können wir Fahrten zu den im Norden bei Al-Ula gelegenen Grabstädten der Nabatäer organisieren. Sie sind den Grabstädten der Nabatäer in Petra/Jordanien sehr ähnlich. Auch ein Ausflug in die Berge um die heilige Stadt Mekka ist möglich.

Newsletter

Aktuelle Reiseangebote per E-Mail


Wetterlage



Reiseführer

Islam erleben

Tauchsafari-Suche

Suchen Sie Ihre Tauchkreuzfahrt!





 
 
 
 
Twitter Facebook