S.M.Y. Shakti - Raja Ampat - West Papua

--  

Raja Ampat - die Krone der Schöpfung im Ozean

© E. DanielsTraumhafte Kulisse in Raja AmpatDie Shakti wurde 2001 in Tanah Beru zu Wasser gelassen. Nach jahrhunderte alten Traditionen werden hier die sogenannten Pinisi Schoner aus massiven Hölzern erbaut.
Das Schiff steht unter der Leitung von dem Besitzer und Kapitän David Palgliari. Die Crew der Shakti ist professionell und zuvorkommend. Die Küche biete lokale und internationale Speisen in hervorragender Qualität.
Die Shakti offeriert ihren Gästen seit 2002 permanent Tauchtouren in Raja Ampat. Der Eigner und die Crew verfügen somit über eine 7 jährige Erfahrung in diesem Tauchgebiet. Die Tauchtouren des Schiffes gehen zu gar nicht oder wenig bekannten Riffen in die weitgehend unerforschten Tauchgebiete Raja Ampats.

© W. PostelthwaiteFarbenprächtige NacktschneckeRaja Ampat liegt im Herzen des sogenannten „Korallendreiecks“ zwischen Sumatra, Neuguinea und den Philippinen. Dieses Gebiet birgt die meisten tropischen Meerestiere der Welt. Fast 1000 Fischarten, 700 Molluskenspezies (Schnecken, Muscheln und Kopffüßer) sowie 500 Korallenarten sind bislang bestimmt worden. Dies ist mehr als in der gesamten Karibik oder am Großen Barriereriff vor Australien insgesamt vorkommen.
„Es sieht so aus, als hätten wir es hier mit der artenreichsten Region der Weltmeere zu tun. Mit der Krone der Schöpfung im Ozean.“ Dies ist ein Zitat von Mark Erdmann der 2006 zusammen mit Fischkundler Dr. Gerry Allen und einem Wissenschaftsteam des GEO Magazins an Bord der Shakti war. Auch über dem Meeresspiegel verblüfft die Inselwelt Raja Ampats mit bizarren Formen und Farben. Aus dicht bewaldeten, bergigen Inseln schallen die Rufe und Geräusche seiner unzähligen, tropischen Bewohner.

© e. DanielsPrachtvoller KorallenblockWer den wahren Fischreichtum Raja Ampats erleben will, muss mit Strömung rechnen. Korallen – besonders Weichkorallen gedeihen besonders gut in strömungsreichen Gewässern, da sie Plankton und Mineralien aus dem Wasser filtern müssen. Über wie unter Wasser besteht Raja Ampat größtenteils aus bizarren Kalksteininseln, scharfkantigen Felsen und Lagunensystemen. Der poröse Kalkstein bietet vielen Unterwasserbewohnern Unterschlupf und ein zuhause.

© W. PostelthwaiteWobbegong auf KoralleDie Haipopulation in Raja Ampat ist nicht besonders hoch, doch sind neben den Weißspitzen- Schwarzspitzen- und Grauen Riffhaien einige sehr besondere Haiarten zu sehen. Es gibt hier die seltenen Epauletten- und Wobbegonghaie, sowie Bamboo und Ammenhaie. Große Schulen von Barakudas, Fussilieren, Trevallies und Tunfischen durchkreuzen die Gewässer Raja Ampats.

© W. PstelthwaiteMantarochenBesonders Mantarochen, Adlerrochen und Schulen von Teufelsrochen sind regelmäßig anzutreffen. Sie werden angelockt von planktonreichen Tiefseeströmungen, die an den Küsten Raja Ampats aufsteigen.
Speziell Freunde der Unterwasser Makrofotographie kommen in Raja Ampat voll auf ihre Kosten. Pigmy Seepferdchen, farbenprächtige und seltene Mollusken, Geisterfetzenfische, Krokodilfische und vieles mehr machen die ohnehin atemberaubenden mit Korallen bewachsenen Tauchgebiete zu dem besten Unterwasserrevier der Welt für Photographen.
Meeresschildkröten und vereinzelt Seekühe finden in Seegraswiesen Weidemöglichkeit, auch durchqueren sie gerne das flache Wasser der Mangrovengebiete. Solche Mangrovenhaine stellen ein weiteres, sehr interessantes Ökosystem dar. Sie bieten besonders Jungfischen einen idealen Lebensraum. Häufig trifft man auf Junghaie und Rochen.

Best of Raja Ampat - Waigeo/Gam

© ImgTausende von FledermäusenAls eine der größten Inseln in Raja Ampat hat Waigeo auch landschaftlich viel zu bieten. Wunderschöne Ankerplätze in mangrovenumsäumten Buchten. Hier bieten sich Ausflüge in den dichten Dschungel an – besonders die Insel Gam beheimatet viele seltene Vogel- und Reptilienarten. Tauchen: Pinnacles, flache Riffe, aber auch tiefere Talverbindungen zwischen kleineren Inseln bieten eine unglaubliche Anzahl an großen und kleinen Riffbewohnern. Teppich- und Epaulettenhaie sind keine Seltenheit.

Wayag

© ShaktiPalau? Raja Ampat!Hier erwartet Sie eine atemberaubende Lagunenlandschaft, die zur Speedboottour oder Kayaking einlädt. Die Szenerie rund um Wayags schroffe Kalksteinfelsinseln erinnert an das Palau-Archipel und verzaubert seine Besucher mit unbeschreiblicher Flora und Fauna über und unter Wasser. Papageien, wilde Orchideen und türkisblaues Wasser in friedvoller Stille. Tauchen: Starke Strömungen an Pinnacles und treppenartig abfallenden Riffterassen. Großfische und große Fischschulen. Wayags Buchten bieten auch für Makrofans ein aufregendes Programm.

Kabui Passage

© E. DanielsPerfekt getarnter Sargassum AnglerfischMangroven gesäumte, dicht bewaldete Passage zwischen den Inseln Waigeo und Gam. Smaragdgrünes Wasser, Geräusche von Vögeln und Insekten aus der üppigen Bewaldung machen Kabui Passage zu einem einzigartigen Erlebnis.
Tauchen: Die Kabui-Passage ist ein sehr spezieller Tauchgang:. Starke Strömungen pressen Wassermassen zwischen den beiden Hauptinseln hindurch und nähren somit unzählige Weichkorallenarten schon im sehr flachen Bereich. Da die tiefste Stelle des Tauchplatzes 12-14m mißt, bietet sich die Kabui-Passage als Abschlußtauchgang am letzten Tauchtag an. Die Mangroven gehen nahezu nahtlos in die bunte Unterwasserwelt über, ein Farbenspiel der besonderen Art und ein Highlight für Makrobegeisterte. Hier sind interessante Nachttauchgang möglich!

Daram/Efpian

© W. PostethwaitePygmy SeepferdchenSchwarze Kalksteinfelsen recken aus tiefblauem Wasser empor, einzige Bewohner über dem Meeresspiegel sind Vögel und Krustentiere, die die schroffen Inseln bevölkern.
Tauchen: Das wahre Leben spielt sich unter Wasser ab. Farbenprächtige Weichkorallen umhüllen die bizarren Felsen, unzählige Rifffische geben der Szenerie eine einzigartige Dimension. Große Schulen von Fledermausfischen ziehen an den Riffen vorüber.

Farondi/Wagmab

© CopyFischschwärme im Flachasser beim SchnorchelnParadiesische Buchten und schroffe Felswände bilden die Küsten dieses Gebiets. Unter und über Wasser gibt hier einige interessante Höhlen. Aufgrund der Strömungen wachsen hier eine Vielzahl verschiedenster Korallenarten wie Leder- Gorgonienfächer- und Peitschenkorallen. Gelegentlich ziehen hier auch große Schulen von Büffelkopfpapageifischen vorbei. Flach abfallende Treppen und Unterwasserhöhlen machen die Gewässer um Farondi zu einem interessanten Lebensraum für viele Kleinstlebewesen.

Kri/Mansuar

© E. DanielsVollkommen intakte Korallen im FlachbereichDieses Gebiet im Herzen Raja Ampats stellt das am dichtesten besiedelte des Archipels dar. Die Inseln sind von vielen flachen Atollen umgeben, die Küsten sind von weißen Sandstränden gesäumt.
Tauchen: Gesunde Riffe, die bis nur einige Meter unter die Wasseroberfläche ragen. Barrakudaschwärme und vereinzelt Haie ziehen an den Riffkanten entlang, oftmals sind Schildkröten und Königsmakrelen anzutreffen. Am fischreichsten sind auch diese Tauchreviere mit einer mäßig bis starken Strömung.

Trekking, Kayaking und Schnorcheln

Auch über dem Meeresspiegel verblüfft die Inselwelt Raja Ampats mit bizarren Formen und Farben. Aus dicht bewaldeten, bergigen Inseln schallen die Rufe und Geräusche seiner unzähligen, tropischen Bewohner.
Das Shakti Team blickt auf jahrelange Erfahrung mit sogenannten “Adventure-Trips” zurück und hat somit auch über Wasser viel erkundet und unvergessliche Routenpläne im Bereich Natur / Multisport entwickelt. Aktivitäten wie Schnorcheln, Kayaking, Dschungel-Hiking, Höhlentouren und das Beobachten von Flughunden, Nashornvögeln, Seeadlern, Königsfischern und Reptilien sind nur einige von einem breiten Spektrum an Möglichkeiten. © E. DanielsTraumhafte Begegnung


Technische Daten

--  
Länge:32 Meter
Breite:7 Meter
Geschwindigkeit:9 - 11 Knoten
Motoren:550 PS
Entsalzungsanlage:ja
Anzahl Kabinen:6
Betten:12
Handtücher:ja
Unterhaltung:DVD und Großer Bildschirm für Kinovorführungen
Aufenthaltsraum:Großer klimatisierter Salon
Klimaanlage:In alle Kabinen und im Salon
Dusche/WC:3 seperate Duschen mit WC, 1 Außendusche
Besonderheiten:Indonesische Crew & 2 europäische Tauchguides
Kompressoren:2 Kompressoren und Membrananlage für Nitrox
Nitrox:150,-Euro/12 Tages Tour
Rettungsboote:2 Rettungsinseln für 24 Personen, 25 Schwimmwesten
Sauerstoff:Sauerstoff und 1. Hilfe Kasten


Preisliste

--   Leistungen: Flug mit Singapore Airlines Frankfurt - Singapur - Manado & retour, 20 kg Freigepäck & 10 kg Tauchgepäck, Inlandsflug Manado - Sorong & retour, Transfers, 1 Übernachtung in Manado im Doppelzimmer, Verpflegung:  Frühstück, 11 Nächte an Bord in einer Doppelkabine, 3-4 Tauchgänge pro Tag, Verpflegung: Vollpension, Kaffee, Wasser, Tee


-
-
Vom 01.11.2012 bis zum 13.12.2012
-
-
Einzeleinbucher   3.659,00 € *
* Preis pro Person zzgl. Tax und Kerosin
-
-
Vom 14.12.2012 bis zum 30.12.2012
-
-
Einzeleinbucher   4.169,00 € *
* Preis pro Person zzgl. Tax und Kerosin
-
-
Vom 31.12.2012 bis zum 31.03.2013
-
-
Einzeleinbucher   3.829,00 € *
* Preis pro Person zzgl. Tax und Kerosin
-
-
Vom 01.04.2013 bis zum 30.04.2013
-
-
Einzeleinbucher   3.789,00 € *
* Preis pro Person zzgl. Tax und Kerosin
-
-
Vom 01.05.2013 bis zum 30.10.2013
-
-
Einzeleinbucher   3.759,00 € *
* Preis pro Person zzgl. Tax und Kerosin

Aufpreise / Zuschläge

--   Tax und Kerosin ca. € 480,- (Änderungen vorbehalten)

Alle Preise sind nur in der N-Klasse gültig. Für andere Buchungsklassen gelten die folgenden Aufpreise:
01.11.12- 31.10.13
  • M - Klasse plus € 100,-
  • E - Klasse plus € 260,-
  • B - Klasse plus € 460,-



Special

--   Flugpreise auf Anfrage

Gruppen- und Vollcharterpreise auf Anfrage

Tauchkreuzfahrten

Raja Ampat


Tauchsafari-Suche

Suchen Sie Ihre Tauchkreuzfahrt!





 
 
 
 
Twitter Facebook