+ Karte anzeigen

Salomonen

--  

© Solomon Islands Visitors Bureau Die Salomonen liegen östlich von Papa Neuguinea und grenzen im Südosten an Vanuatu. Die Inselgruppe gehört damit geographisch zu Ozeanien und im engeren Sinne zu Melanesien, das man eher unter dem Begriff Südsee kennt. 992 Inseln, 9 Provinzen und eine Gesamtfläche von 4610000 km² bilden die Salomonen.
Die Bevölkerung der Salomonen setzt sich aus Melanesiern, Polynesiern und Mikronesiern zusammen. Die Inseln der Salomonen sind daher ein Sammelbecken der verschiedenen Kulturen und die Inselbewohner sind stolz auf ihre einzigartige Kultur, die von Provinz zu Provinz variiert und so vielfältig ist, wie kaum in einem anderen Land auf der Welt.

Die Inselgruppe war im 2. Weltkrieg das Ziel intensiver Angriffe und heute noch können einige Relikte aus dieser Zeit besichtigt werden, sowohl über als auch unter Wasser.

© Solomon Islands Visitors Bureau Central Island, Choiseul, Guadalcanal, Makira, Malaita, Isabel, Rennel & Bellona, Temotu und die Western Provinz, bilden die Salomonen.
Honiara, die Hauptstadt der Salomonen, liegt auf Guadalcanal, die auch die Hauptinsel der pazifischen Inselgruppe ist. In Honiara selbst befinden sich der internationale Flughafen und das wirtschaftliche Zentrum der Inseln. Von dort aus werden täglich Flüge der nationalen Fluggesellschaft „Solomon Airlines“ in Richtung Western Provinz angeboten.

Glasklares und ganzjährig warmes Wasser, unberührte Korallengärten, eine atemberaubende Artenvielfalt, Wracks und ein unter Wasser gelegener Vulkan machen die Unterwasserwelt der Salomonen zu einer einzigartigen Tauchdestination und einem besonderen Leckerbissen.

Newsletter

Aktuelle Reiseangebote per E-Mail


Wetterlage



Reiseführer

Tauchen in warmen Gewässern

Tauchsafari-Suche

Suchen Sie Ihre Tauchkreuzfahrt!





 
 
 
 
Twitter Facebook