Entdecke Tauchreisen zu den Kapverden
(C) Haliotis Diving
(C) Haliotis Diving

Tauchen auf São Vicente mit dem Haliotis Diving Center Cape Verde

Die Tauchbasis der in Portugal marktführenden Haliotis Diving Gruppe befindet sich auf dem Gelände des Oasis Porto Grande Hotels. Mit Basen auf den Azoren, auf Madeira und natürlich auf dem portugiesischem Festland, ist das erfahrene Tauchunternehmen stets auf der Suche nach den besten Tauchrevieren und kam zu dem Schluss, dass auf São Vicente die besten Bedingungen aller kapverdischen Inseln vorzufinden sind. Überdurchschnittlich fischreiche Gewässer, abwechslungsreiche Tauchspots und nicht zuletzt günstige Wetterkonditionen bestechen auf der Insel.

Direkt am Pool des Oasis Porto Grande Hotels befindet sich der PADI Tauchshop mit Umkleidekabinen und einem Schulungsraum. Möglichkeiten zum Waschen und Trocknen der Ausrüstung sind vorhanden und der Pool des Hotels kann für Ausbildungszwecke genutzt werden. Täglich werden zwei Boots- oder Landtauchgänge angeboten. Dafür stehen zwei Minibusse und ein neun Meter Schlauchboot, das im ca. 300 Meter entfernten Hafen ankert, zur Verfügung. Das Schlauchboot ist das größte auf der Insel und ist mit 2 X 150 PS Motoren, Tauchleiter sowie Spezialsitzen perfekt zum Tauchen umgerüstet worden. Mit dem schnellen Boot beträgt die durchschnittliche Anfahrtszeit zu den Tauchspots rund 25 Minuten. Begegnungen mit Haien (vor allem Ammenhaie) sind in dem Tauchrevier ganzjährlich möglich, während Walhaie von Oktober bis Dezember São Vicente passieren.

Highlights des Tauchgebietes

(C) Haliotis Diving
(C) Haliotis Diving
(C) Haliotis Diving

Best of Haliotis Diving Center Cape Verde

Das Tauchen in den Gewässern rund um São Vicente hat einen guten Schuss Expeditionscharakter, denn die Tauchgründe sind noch wenig erforscht. Die Wetterbedingungen und Konditionen unter Wasser sind optimal, sodass auch weniger erfahrene Taucher auf ihre Kosten kommen. Dem Taucher bietet sich eine erstaunliche Artenvielfalt, die vom Makrobereich bis zu Schwärmen von pelagischen Fischen reicht. Interessant für Spezialisten ist eine endemische Spezies des Dreibinden-Preußenfisches, den man häufig vor die Maske bekommt.

Der Spot „Djéu“ befindet sich nur ca. zehn Minuten von der Mindelo-Bucht entfernt. Der Tauchgang bei der kleinen Felseninsel ist etwas anspruchsvoller, da die Maximaltiefe 25 Meter beträgt und bisweilen leichte bis mittelstarke Strömungen herrschen. Es ist ein Spot mit guten Chancen auf pelagische Fische wie diverse Thunfisch Arten. Schwärme von kleineren Fischen bilden dabei eine fotogene Kulisse.

Der Tauchspot „Ponta Nho Jo“ ist mit einer Maximaltiefe von 20 Metern für alle Erfahrungsstufen geeignet. Der Spot ist ein Leckerbissen für Unterwasser-Fotografen, denn die betauchte Felsnadel ist wunderschön mit sonnengelben und orangefarbenen Weichkorallen bewachsen.

Der Spot „Ladra Cachorro“ besticht nicht nur mit großen Fischschwärmen, sondern ist auch eine Fundgrube für Makro-Liebhaber. Viele Arten von Nacktschnecken, Anglerfische, Schrimps oder Fangschreckenkrebse, um nur einige zu nennen. Mit einer Maximaltiefe von 18 Metern ist dieser Spot auch für weniger erfahrene Taucher geeignet.

Steckbrief

Hausriff
Kein Hausrifftauchen

Flaschen und Ventile
12 und 15 Liter Stahlflaschen, DIN & INT

Nitrox
Kein Nitrox verfügbar

Rebreather
Leihausrüstung in gängigen Größen (ca. 15 Sets)

Boote
9 m RIB 2 X 150 PS mit Platz für 14 Taucher

Sicherheit
Sauerstoff, Erste-Hilfe-Koffer, Kap Verde verfügt über keine Dekokammer (Tauchunfallversicherung wird dringend empfohlen)

Ausbildung
PADI Kurse bis zum Course Director & Spezialitäten

Sprachen
Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch

 

Empfohlene Taucherfahrung

Für Taucher mit Advanced Zertifizierung ab ca. 30 TG geeignet
Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchversicherung