Entdecke Südafrika
(C) Scuba Addicts
(C) Scuba Addicts
(C) South African Tourism Board
(C) Scuba Addicts

Tauchen in Südafrika mit Scuba Addicts

Die direkt an der gleichnamigen Lodge liegende Tauchbasis wird von Craig und Shona geleitet. Sie kümmern sich persönlich um ihre Gäste, und sind Ansprechpartner in allem, was mit Deiner Reise zu tun hat. Sie bieten ihren Service seit 2001 Gästen aller Nationalitäten an, und haben sich besonders auf die Betreuung von kleinen Gruppen spezialisiert. Persönlicher Kontakt, guter Service und eine qualitativ hochwertige Unterbringung sind ihre Markenzeichen.

Alle Tauchgänge werden von Craig, Clint und Sean geführt. Sie haben viele Jahre Erfahrung im Umgang mit Haien. Ihnen ist bewusst, dass Taucher verschiedene Wünsche mit ihrem Urlaub verbinden. Während einige Taucher zufrieden sind, mit Haien zu tauchen, möchten andere mehr über die Lebensgewohnheiten dieser Raubfische erfahren. Es ist dem Team um Craig ein persönliches Ziel, auf alle Wünsche ihrer Gäste einzugehen.

Wir sind uns so sicher, dass Du während Deines Urlaubs Haie sehen wirst, dass wir Dir eine Haigarantie anbieten möchten. Solltest Du bei einem einwöchigen Aufenthalt nicht mindestens einen Hai in einer Distanz von weniger als 15 Metern zu sehen bekommen, erhältst Du das Geld für das Tauchen zurück. Tauchgänge, die wegen schlechtem Wetter ausfallen, werden ebenfalls zurückerstattet.

Beispielhafter Tagesablauf: Gegen 7.00 Uhr gibt es das Frühstück. Anhand der Wettersituation wird dann entschieden, wo an diesem Tag getaucht wird. Nach dem Frühstück, Treffen im Tauchcenter. Dort erhält man ein ausführliches Briefing und bereitet sein Equipment vor. Die Wassertemperatur liegt im (südafrikanischen) Winter bei 21 Grad und im Sommer bei 25 Grad. Mit einem Jeep fährt man zu dem Tauchgebiet, an dem an dem jeweiligen Tag getaucht wird. Dort geht es mit acht Meter Zodiaks zu den verschiedenen Tauchplätzen. An einigen Tauchplätzen werden akustische Mittel oder Köder genutzt, um Haie anzulocken. Es wird dabei darauf geachtet, das natürliche Verhalten der Haie so wenig wie möglich zu beeinflussen. Nach mindestens zwei Tauchgängen fährt man zurück zum Hotel. Ankunft im Hotel ist zwischen 13.00 und 14.00 Uhr. Dort kann man dann ein Mittagessen zu sich nehmen, am Pool ausspannen, mit den Tauchguides über das Tauchen diskutieren, Fotos bearbeiten oder eine Massage genießen. Auch Ausflüge zu einem der nahe gelegenen Nationalparks sind möglich. Craig und Shona sind bei der Planung der Ausflüge gerne behilflich. Am Abend wird im Hotel häufig ein traditionelles Braai oder Pizza angeboten. Falls man in einem der vielen Restaurants der Umgebung essen möchte, wird der Transfer von dem Hotel organisiert.

Highlights des Tauchgebietes

(C) Scuba Addicts
(C) Scuba Addicts
(C) Scuba Addicts
(C) Scuba Addicts

Best of Scuba Addicts

Aliwal Shoal: Die Tauchgänge mit den Tigerhaien werden ein unvergessliches Erlebnis für jeden Taucher bleiben. Vom Fluss Umkomas fährt man mit Speedbooten zum südlichen Teil von Aliwal Shoal. Dort wird eine Duftspur ins Wasser gelegt, um die Tigerhaie anzulocken. Wenn die Haie da sind, gleitet man vorsichtig in das Wasser, und kann die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Es ist sehr wichtig, dass man sich während eines Tauchganges mit diesen Haien an die Anweisungen des Tauchguides hält. Er erklärt vor dem Tauchen das Verhalten dieser großen, scheuen und sehr intelligenten Haie. Sie sind einer der gewaltigsten Räuber der Meere und verdienen gebührenden Respekt. Üblicherweise sind bei den Tauchgängen vier bis sechs Tigerhaie anwesend. Es können aber auch mehr werden.

Protea Banks: Ein Tauchgang an den Protea Banks beginnt immer mit einer aufregenden Fahrt durch die Brandung des Indischen Ozeans. Nach ca. 25 Minuten erreicht man die Tauchplätze. Neben einer großen Anzahl verschiedener Haiarten, Rochen und Delfinen, sind die Protea Banks vor allem durch ihre Sandtigerhaie berühmt geworden. Von Anfang April bis Ende November findet man sie in den Höhlen des „North Pinnacles“ in großer Zahl. Manchmal sind es bis zu 100 Tiere, die hier Unterschlupf suchen. Da sie nicht aggressiv sind, kann man sehr nah an sie heran tauchen, und dabei beeindruckende Fotos schießen. Ein Höhlentauchgang an sich ist ein beeindruckendes Erlebnis. Teilt man sich diese Höhle mit 100 Haien wird daraus ein Tauchgang für „Adrenalinjunkies“.

Sardine Run: Wenn im Mai auf der Südhalbkugel der Winter beginnt, ist der Zusammenprall zweier Meeresströmungen an der Südspitze Afrikas Auslöser für ein einzigartiges Naturspektakel: den Sardine Run. Es ist eine Wanderung von Millionen und Abermillionen von Fischen - der größte Fischschwarm der Erde. Auf ihrem Weg hinterlassen sie eine Fährte von Schuppen und Körperflüssigkeiten, ein öliger Schlick, der ein appetitanregendes Aroma für alle Sardinenjäger der Meere verbreitet. Und so ziehen Haie, Wale, Delfine, Robben und Vögel aus allen Himmelsrichtungen herbei, um sich an diesem reich gedeckten Tisch zu bedienen. Meistens findet diese Wanderung im Juni statt. Wir bieten in dieser Zeit wochenweise Tauchen inmitten dieses großartigen Naturschauspiels an. Du wirst Zeuge einer wahren Fressorgie unter Wasser. Du wirst Sardine Action mit Sicherheit zu Gesicht bekommen: Während die Natal Sardinen durch die Gewässer ziehen, verweilen die Red Eyes vor der Küste des Hafens St. John. Wer den Sardine Run allerdings an der Aliwal Shoal oder der Protea Banks erwartet, wird vergeblich warten. Scuba Addicts kennt sich jedoch perfekt aus und liefert Dir ein unvergessliches Erlebnis. Überaus aufregend ist auch die jährliche Buckelwalwanderung, die u.a. vor Port St. John stattfindet. Es gibt also jederzeit eine Menge zu sehen!

Steckbrief

Hausriff
Kein Hausrifftauchen

Flaschen und Ventile
12 Liter Stahlflaschen, DIN & INT

Nitrox
Kein Nitrox verfügbar

Rebreather
Leihausrüstung in allen gängigen Größen

Boote
2 Zodiaks

Sicherheit
Sauerstoff und Erste-Hilfe-Koffer, Dekokammer in Durban

Ausbildung
Padi Kurse bis zum Divemaster, Spezialitäten

Sprachen
Englisch

 

Empfohlene Taucherfahrung

Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchversicherung