Entdecke Tansania
(C) Beluga Reisen GmbH
(C) Kendwa Rocks Apartments

Tauchen auf Sansibar mit Zanzibar Watersports

Die PADI 5* Tauchbasis der Zanzibar Watersports bedient die meisten Hotels der Insel, entweder mit Filialen oder mit einem Shuttle Service, zumal die Entfernungen nicht sonderlich groß sind. Die Basis hat ein weitreichendes Angebot für alle Wassersportler: Erfahrene Taucher sowie völlig unerfahrene Hobbytaucher kommen hier voll auf ihre Kosten. Neben dem Tauchen bietet Zanzibar Watersports ein vielseitiges Angebot an Wassersportarten – von Schnorcheln, Fischen, Kayakfahren, Windsurfen, Wasserski bis hin zu traditionellen Segel- und Dau-Touren. Die Mitarbeiter und Tauchlehrer von Zanzibar Watersports sind stets bemüht, ihren Gästen den Urlaub – und vor allem natürlich das Tauchen – so angenehm und erlebnisreich wie möglich zu gestalten. Es herrscht eine persönliche und familiäre Atmosphäre, wodurch die Professionalität jedoch keinesfalls verloren geht. Alle Tauchlehrer haben in vielen verschiedenen Tauchbasen auf der ganzen Welt gearbeitet und sind deshalb äußerst kompetent, erfahren und beherrschen mehrere Sprachen.

Die Boote sind von einheimischen Kapitänen bemannt, die die See rund um Sansibar kennen wir ihre eigene Westentasche. Für Liebhaber der Fotografie werden digitale UW-Kameras zum Ausleihen angeboten sowie Kurse, um noch schönere und bessere Fotos machen zu können. Kurz gesagt: Zanzibar Watersports gewährleistet professionelle Sicherheit, perfekten Kundenservice, wunderschöne Tauchplätze und natürlich jede Menge Spaß.

Highlights des Tauchgebietes

(C) Zanzibar Watersports
(C) Zanzibar Watersports

Best of Zanzibar Watersports

Das kristallklare Wasser rund um Sansibar bietet beeindruckende Tauchspots und beheimatet einige der farbenfreudigsten Riffe der Welt mit einer unglaublichen Artenvielfalt. Das berühmte Mnemba Atoll Marine Reserve wird mindestens jeden zweiten Tag besucht und beherbergt u.a. eine Vielzahl von Wasserschildkröten. Die „Big Wall“ im Osten des Mnemba Atolls ist für jeden Taucher ein absolutes Muss. Mit einer Tauchtiefe von bis zu 30 m und den zahlreichen Steilhängen ist die „Big Wall“ vor allem für erfahrene Taucher geeignet. Hier kann man viele Riffhaie, Schwärme von Thunfischen, Rochen und saisonal sogar Walhaie beobachten.

Nicht weniger eindrucksvoll sind die tiefen Tauchgänge in den „Leven Banks“. Die Wände des Riffes erreichen hier eine unglaubliche Tiefe von 160 m. Haie, Mantas, Walhaie und Delfine gehören hier zweifellos zu den Höhepunkten. Diese Ausflüge dauern, in Abhängigkeit von dem Tauchplatz und den teilnehmenden Tauchern, etwa 3 – 6 Stunden. In der Regel werden dann zwei Tauchgänge unternommen.

Zu den Hausriffen des Ras Nungwi Beach Hotel gehören außerdem die Tauchspots „Chakatuni“, „Ametatu“, „Mbwangawa“, „Haji“ sowie „Kichafi“.

Zu den Hausriffen des Kendwa Rocks gehören dagegen die Tauchspots „Kendwa Coral Garden“ oder die „Hunga Reefs“.

Steckbrief

Hausriff
Kein Hausrifftauchen

Flaschen und Ventile
12 Liter Stahlflaschen, DIN

Nitrox
Kein Nitrox verfügbar

Rebreather
Leihausrüstung in gängigen Größen

Boote
Eine große afrikanische Dau und ein Speedboat

Sicherheit
Sauerstoff, Erste-Hilfe-Koffer, Dekokammer in Matemwe/Sansibar

Ausbildung
PADI Kurse bis zum Divemaster & Spezialitäten

Sprachen
Englisch, Deutsch

 

Empfohlene Taucherfahrung

Für Taucher mit Advanced Zertifizierung ab ca. 30 TG geeignet
Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchversicherung