Entdecke Panama
Keine Bilder fuer diesen Slider angelegt!

Die Region

Coiba ist eine kleine Insel, vor der Pazifikküste Panamas gelegen. Sie ist noch vom Massentourismus verschont und bietet einen wunderbaren Ort für Individualisten, die in unberührter Natur tauchen möchten. Zusammen mit der Insel Cocos (Costa Rica), Malpelo (Kolumbien) und die Galapagos Inseln (Ecuador) bildet sie den Marineschutzkorridor ?Tropical Eastern Pacific?. Er ist sehr bedeutend für die vielen Wanderungen von Fischschwärmen und Hammerhaien.

Der Coiba Nationalpark umfasst die gleichnamige Insel Coiba, weitere kleinere Inseln und ein größeres Gebiet des Pazifiks. Nachdem Coiba vor etwa 12.000 Jahren vom Festland abgetrennt wurde, konnten sich auf ihr zahlreiche Spezies isoliert entwickeln. Heute finden wir auf ihr eine einzigartige Artenvielfalt an Vögeln, Pflanzen und Marineflora und ?fauna. Seit 2005 wird der Coiba Nationalpark auch zu dem UNESCO Weltnaturerbe zugesprochen. Auf der Insel selber ist jeder Zentimeter von Urwald bedeckt, welcher von vielen Flüssen durchzogen wird. Diese münden in Wasserfälle, die sich ins Meer stürzen. Coiba wird von fünf verschiedenen Strömungen des Ozeans umspült. Sie ziehen viele Fischschwärme an, gefolgt von deren Jägern, den Haien. Schildkröten, darunter auch die berühmte Giant Pacific Leatherback, suchen die geschützten Sandstrände auf, um dort ihre Eier zu legen und einzubuddeln.