Entdecke Panama

Amerika | Panama

M/V Yemaya

Sterne des Hotels
  • © Copyright @ Eric H Cheng (http://echeng.com)

  • © Otmar Hanser

  • © Otmar Hanser

  • © Otmar Hanser

  • © Otmar Hanser

  • © Otmar Hanser

  • © Coiba Dive Expeditions

  • © Otmar Hanser

Preis
ab 4.119,00 €
Malpelo Tour, 10 Übernachtungen, Vollpension, 3-4 Tauchgänge am Tag, Transfers

Interaktive Karte einblenden

Tauchsafari
Hotels mit Tauchbasen
zeige auf der Karte: Hotels
Es wurden leider keine Ergebnisse gefunden.
Wähle deine Taucherlebnisse und wir zeigen dir Locations, an denen du mindestens ein ausgewähltes Taucherlebnis entdecken kannst.
Beluga
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F
J

Critters & Muck Diving
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Delfine
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Familien-Tauchen

Haie
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Hausriffe
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Höhlentauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Krokodile
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Makro-Tauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mantas
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mondfische
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Wale
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Walhaie
J
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F

Wracktauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D


Weitere Aktivität hinzufügen:

Afrika

Ägypten
Kap Verde
Mosambik
Seychellen
Südafrika
Sudan
Tansania

Amerika

Bahamas
Belize
Bonaire
Cayman Islands
Costa Rica
Curacao
Dominica
Ecuador
Grenada
Guadeloupe
Kanada
Kuba
Mexiko
Panama

Asien

Indonesien
Jordanien
Malaysia
Malediven
Oman
Philippinen
Saudi Arabien
Thailand

Australien/Ozeanien

Australien
Fiji
Franz. Polynesien
Palau
Papua Neuguinea
Salomonen
Tonga
Truk
Yap

Europa

Griechenland
Italien
Malta
Portugal
Portugal - Azoren
Spanien

Kaltwassertauchen

Arktis & Antarktis
Grönland
Russland
Wähle deinen Monat und wir zeigen dir passende Taucherlebnisse an.

Das Tauchsafari Schiff

(C) www.unterwasserfotografie.de - Otmar Hanser

Die M/V Yemaya bietet unter deutscher Leitung der „Coiba Dive Expeditions“ erlebnisreiche Tauchsafaris zu den besten Großfischrevieren des Pazifischen Ozeans an. Ziele, die die M/V Yemaya anfährt, sind die Tauchgebiete rund um drei kleine Inseln, die dem Marinekorridor East Tropical Pacific angehören. Coiba, Cocos und Malpelo heißen die beliebten Inseln, die von aufeinander treffenden Strömungen umkreist werden. Die aus Stahl erbaute M/V Yemaya wurde 2008 speziell für den Tauchbetrieb umgebaut. Die Crew, das Schiff und die Sicherheitsstandards sind auf die raue See weit draußen im Pazifischen Ozean ausgelegt. Gegessen wird auf dem Oberdeck im Freien, bei schlechten Witterungsverhältnissen im Salon, auch wenn dies nur selten vorkommt.

Die Kabinen

(C) Otmar Hanser

Die M/V Yemaya bietet in acht Kabinen Platz für maximal 16 Gäste. Darunter sind drei verschiedene Kabinenarten zu unterscheiden. Es gibt zwei Masterkabinen auf dem Oberdeck, die über ein Kingsize oder ein Queensize Bett verfügen. Die Kabinen sind mit TV und DVD-Spieler, einem großen Außenfenster und mit einem privaten Bad mit DU/WC ausgestattet. Es gibt noch sechs weitere Standard Kabinen, davon sind zwei mit eigenem Bad (DU/WC), die restlichen 4 Standard Kabinen teilen sich jeweils zu zweit ein Bad mit DU/WC. Alle Standard Kabinen haben große Fenster und Einzelbetten in Etagen- oder L-Form. Sämtliche Kabinen sind vollklimatisiert und verfügen über einen Spiegel, 110 Volt Steckdosen, sowie ausreichend Stauraum.

Der Tauchbetrieb

(C) Otmar Hanser

Die achtköpfige Crew kümmert sich individuell und engagiert um das Wohlbefinden, die Sicherheit und den Spaß der Gäste. Es werden jeweils zwei Tauchgänge am Morgen, und einer am Nachmittag angeboten. Dazu kommen drei Nachttauchgänge während der Tauchsafari. Die Divemaster an Bord der Yemaya begleiten natürlich alle Tauchgänge. Wir empfehlen einen 5-7 mm Tauchanzug. Da das Tauchen in starker und wechselnder Strömung sehr anspruchsvoll sein kann, eignen sich diese Tauchsafaris auf der M/V Yemaya für erfahrene Taucher. Coiba Dive Expeditions empfiehlt mindestens 25 geloggte Tauchgänge und die Qualifikation eines Advanced Open Water Divers vorweisen zu können. Mit dieser Mindestanforderung kann es bei dem einen oder anderen Tauchgng schon vorkommen, dass man überfordert ist. Wir empfehlen deshalb mindestens 50 geloggte Tauchgänge. Sicherheit ist an Bord stets erste Priorität. Das Schiff erfüllt die hohen Sicherheitsstandards der USCG (US Coast Guard) und eignet sich ideal als Tauchsafarischiff im Pazifischen Ozean.

Touren & Highlights

(C) Coiba Dive Expeditions
(C) Otmar Hanser

Die M/V Yemaya fährt den Coiba Nationalpark an, der neben der bewachsenen Insel auch 80% an Meeresterrain beherbergt. Dort befindet sich auch das größte Korallenriff des tropischen Ost-Pazifiks. Nicht weit von der Westküste Coibas fällt der Meeresgrund auf mehrere tausend Meter Tiefe ab. Viele verschiedene Strömungen treffen hier aufeinander und ziehen durch die Nährstoffe im Wasser eine unglaubliche Anzahl an Fischen an. Fast alles, auf das man trifft, sieht man in großen Schulen. Darunter tummeln sich Weißspitzen Riffhaie, Rochen und Schildkröten, Schulen von Doktor-, Falter- und Kaiserfischen, Barrakudas, Makrelen und Thunfische. Recht häufig werden auch Orcas, Pilotwale, Delfine, Tiger-. Hammer-, Bullen- und Walhaie gesichtet. Buckelwale bringen ihren Jungen zwischen Juli und September das Tauchen in den warmen Gewässern Coibas bei. Doch nicht nur Großfisch gibt es „en masse“. Auch Anglerfische und Seepferdchen verstecken sich im Korallenriff.

Auch Malpelo wird von vielen verschiedenen Strömungen umspült, wodurch sich Drift-Tauchgänge besonders anbieten. Malpelo erstreckt sich als gewaltiges Felsmassiv aus dem Pazifischen Ozean und steht unter absolutem Schutz der kolumbischen Regierung. Diese hat Ranger als einzige Bewohner auf der Insel stationiert, die bewachen, dass sich maximal ein Tauchboot zum gleichen Zeitraum im Gebiet der Insel befindet. Malpelo ist ein Anziehungspunkt für jede Art von Großfisch, wo sich alles in riesigen Gruppen tummelt. Durch den hohen Schutz des Gebietes und die Unterbindung der Fischerei ist hier noch eine Unberührtheit der Natur zu verzeichnen. Die Population der Haie nimmt in dieser Region sogar noch zu und nicht ab, wie in vielen anderen Tauchgebieten der Welt. Ein großes Ereignis sind auch immer die Baitballs, welche unter wie über Wasser ein eindrucksvolles Erlebnis sind.

Cocos ist besonders für die legendären Hammerhaischulen bekannt. Bis zu 1.000 Exemplare tauchen in einer Hammerhaischule. Weißspitzen Riffhaie, Mantas, Rochen, Seidenhaie und Delphine sind auch stetige Bewohner der Gewässer um Cocos Island. Die beliebtesten Tauchplätze sind die vorgelagerten Inseln und kleinen Felsen von Cocos. Dort befinden sich mehrere kleine Putzerstationen, die regelmäßig von Hammerhaischulen besucht werden. Dort gibt es auch immer viele Muränen und Langusten.

Turnplan

Ausstattung

Lnge des Boots
35 x 7,30 Meter

Geschwindigkeit des Bootes
12 Knoten

Motor des Boots
Twin Detroit Diesel 1.300 PS, Entsalzungsanlage 7.500 Liter/Tag

Anzahl Kabinen
8 Doppelkabinen mit 14 Betten

Dusche/WC
4 Kabinen mit eigenem Bad/WC, 4 teilen sich zwei Bäder/WC

Handtcher
Handtücher

Unterhaltung
CD, DVD, TV

Aufenthaltsraum
Salon, getrennter Essbereich

Klimaanlage
Klimatisierter Salon, klimatisierte Kabinen

Kompressoren
2 Kompressoren, Nitrox Membrananlage

Nitrox
Nitrox gegen Gebühr

Rettungsboote
Rettungsinseln für 25 Personen, Schwimmwesten

Sauerstoff
Sauerstoff an Bord

Deckplan

(C) Coiba Dive Expeditions

Routen

Coiba Route - Malpelo Route - Cocos Route

Empfohlene Taucherfahrung

Wir sagen: Sicher ist sicher! Reiserücktrittsversicherung mit

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchversicherung