Entdecke Indonesien
(C) Raja4Divers
(C) Christian_Kaufmann

Tauchen in Raja Ampat mit dem Raja4Divers Dive Center

Raja Ampat ist ein Gebiet, das ganzjährig besucht werden kann. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 28 und 29 Grad. Die Sichtweiten variieren zwischen 15-30 Metern. Wissenschaftler sind von der Vielfältigkeit der Unterwasserlebewesen so begeistert, dass sie Raja Ampat auch als die reichhaltigste Meereslandschaft der Welt bezeichnen. Die unzähligen Spots eignen sich gleichermaßen für Taucher und Schnorchler. Innerhalb einer Woche siehst Du spektakuläre Hartkorallengärten, Abhänge jeglicher Art, Spots bewachsen mit üppigen Weichkorallen und vieles mehr. In den unangetasteten Gründen siehst Du innerhalb einer Woche Schulen von den verschiedensten Fischarten, Pygmäenseepferdchen, Nacktschnecken, Kriechtiere, Wobbegong Haie, die Raja Ampat Walking Sharks, auch Bamboo Haie genannt, Büffelkopf Papageienfische, Schildkröten, Barrakudas, Barsche, Mantarochen und vieles mehr. Man weiß gar nicht wo man zuerst hingucken soll.

Auch die Nachttauchgänge überzeugen mit tollen Begegnungen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wirst Du die Raja Ampat Walking Sharks in ihrem Revier patrouillieren sehen. Schulen von Fledermausfischen am Hausriff tun den Tauchern hin und wieder den Gefallen und stellen sich in Pose. Die Nachtauchgänge finden am Hausriff oder an nahe gelegenen Spots statt, wo direkt unter dem Restaurant Schwarzspitzenriffhaie auf Nahrungssuche sind. Selbst beim Schnorcheln können Papageienfische, Schildkröten, Tintenfische und kleine Haie entdeckt werden.

Highlights des Tauchgebietes

(C) © Juergen Freund - www.jurgenfreund.com
(C) Raja4Divers
(C) Raja4Divers

Best of Raja4Divers Dive Center

Die Passage: Die Passage ist eine Meeresenge, die einem Fluss ähnelt. Die Strömungen können stark und anspruchsvoll sein. Im Gegensatz zu einem normalen Korallenriff, werden die Taucher mit einem ganz anderen Lebensraum belohnt: Hier wachsen die Fächerkorallen bis an die Wasserlinie und Sonnenstrahlen brechen sich durch überhängende Bäume. Je nach Glück und Strömung kann die Sichtweite bis zu 15 Meter betragen. Während Du der Strömung folgst, gleitest Du an riesigen Schwämmen, Manteltieren und mit Weichkorallen bewachsenen Baumstämmen vorbei. In der Passage kommen sowohl Makro- als auch Weitwinkelfotografen auf ihre Kosten. Am Ende des Tauchgangs wartet eine riesige Höhle darauf erkundet zu werden. Sie ist nach oben geöffnet und wie aus einer Blumenvase ranken Gewächse aus ihr empor. Ein perfekter Platz zum Tauchen und Schnorcheln – und für Fotografen.

Pulau Yembraimuk: Nur 15 Minuten vom Resort entfernt liegt an der Westseite der Insel Gam die kleine Insel Yembraimuk. Ganz von Mangroven bewachsen, bietet die Insel ein tolles Tauchgebiet mit sieben verschiedenen Tauchplätzen. Hier wachsen Korallen bis in die Mangroven und bieten tolle Fotomotive. Das Hauptziel sind jedoch nicht die Mangroven, sondern die vorgelagerten Korallenriffe. Du begegnest hier Schwärmen von Füsilieren, Makrelen, Fledermausfischen bis hin zu Barrakuda Schulen, aber auch den üblichen Riffbewohnern. Wie häufig in Raja Ampat, ist auch hier die Aktivität der Fischschulen von der Strömung abhängig.

Batang Pele: Batang Pele ist auch unter dem Namen "Schwarzer Wald" bekannt und bietet etwa 12 Tauchplätze. Die Tauchplätze sind sehr vielseitig und reichen von riesigen mit Korallen bewachsenen Feldern über farbenprächtige Steilwände bis hin zu spektakulären Riffen. Bei den Tauchgängen wirst Du Geistermuränen, Zwergseepferdchen, Büffelkopf Papageienfische, Hummer und manchmal sogar Mantas sehen, um nur einige Arten zu nennen.

Steckbrief

Hausriff
Hausrifftauchen

Flaschen und Ventile
12 Liter Aluflaschen, DIN (INT Adaptoren verfügbar)

Nitrox
Nitrox kostenlos

Rebreather
Leihausrüstung in gängigen Größen

Boote
3 Speedboote mit Twin Motoren

Sicherheit
Erste-Hilfe-Koffer, Sauerstoff (auf Booten und in der Basis), Dekokammer in Sorong

Ausbildung
PADI Kurse und Spezialitäten

Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch

 

Empfohlene Taucherfahrung

Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchversicherung