Entdecke Indonesien
(C) Sanctum Una Una Dive Resort
(C) Dani Sigodek-Sanctum Una Una Dive Resort
(C) Sanctum Una Una Dive Resort

Tauchen in Sulawesi mit dem Sanctum Una Una Dive Center

Die kleine PADI Tauchbasis des Sanctum Una Una Dive Resorts befindet sich in einer Hütte am Wasser und ist von der Ausrüstung und Einrichtung her auf das Wesentliche beschränkt. Hier steht ganz eindeutig das Tauchen im Vordergrund. In der familiären und ungezwungenen Atmosphäre fühlt man sich bei dem jungen internationalen Team schnell zu Hause. Es werden standardmäßig drei Tauchgänge am Tag zu den gut 30 bereits benannten Tauchspots der Insel durchgeführt. Auf Wunsch kann sogar bis zu fünfmal am Tag getaucht werden. Dazu stehen vier Tauchboote zur Verfügung, die an dem langen Holzsteg warten: drei kleinere mit 50 bzw. 30 PS Motoren und ein großes Boot, das für Tagesausflüge in den Westen der Insel eingesetzt wird. Einem Tauchguide werden maximal fünf Taucher zugeordnet und es gibt keine vorbestimmte Maximalzeit unter Wasser. Diese richtet sich stets individuell nach dem jeweiligen Tauchprofil des Spots. Die meisten Tauchspots sind zwischen fünf und zehn Minuten von der Basis entfernt.

Allzu fixiert auf einzelne Spots sollte man dabei nicht sein, denn häufig haben die Tauchgänge Expeditionscharakter und es werden immer wieder neue Routen unter Wasser entdeckt. So wird jeder Tauchgang zu einem Highlight, bei dem man nie so genau weiß, was einen erwartet. Sicher ist lediglich, dass man auf völlig intakte, kunterbunte Riffe und große Fischmengen mit einer unglaublichen Artenvielfalt stoßen wird. Einige Tauchspots bieten vorzügliches Makro Tauchen mit unzähligen urigen Unterwasserbewohnern, bei anderen Tauchspots bekommt man riesige Schwärme von pelagischen Fischen vor die Maske. Die besonders fotogenen Barrakuda Wirbel sind fast schon an der Tagesordnung und auch Adlerrochen, diverse Thunfischarten, Jacks, Kaiserfische oder Zackenbarsche von beachtlicher Größe tummeln sich bei den Spots. Gerade im Makro-Bereich begegnet man oft Lebewesen, von denen niemand wirklich sagen kann, ob sie überhaupt schon jemals eindeutig identifiziert und einer Spezies zugeordnet wurden. Ein echtes Taucher-Eldorado, das unter Wasser höchsten Ansprüchen gerecht wird.

Highlights des Tauchgebietes

(C) Dani Sigodek-Sanctum Una Una Dive Resort
(C) Dani Sigodek-Sanctum Una Una Dive Resort

Best of Sanctum Una Una Dive Center

Auf unsere Frage nach den attraktivsten Tauchspots war die Antwort der Basenleitung bezeichnend für dieses außergewöhnliche Tauchrevier: Jeder Tauchspot kann eigentlich an jedem beliebigen Tag zum besten Tauchspot werden, denn fast kein Tauchgang ist exakt vorherzusehen.

Hervorheben kann man trotzdem den Spot „Jam“, was auf Englisch so viel wie „Stau“ bedeutet. Gemeint ist der „Verkehrsstau“, der durch die riesigen Fischmengen dort vorzufinden ist. Der Spot bildet das Hausriff des Resorts, denn er ist in wenigen Minuten vom Strand aus zu erreichen. Nach fünf bis zehn Minuten dem sandigen Grund entlang tauchen gelangt man bei ca. 14 Metern zu dem Riff. Völlig intakte Hart- und Weichkorallen mit zahlreichen Schwämmen bilden die Kulisse für diesen fantastischen Tauchgang. Die Hauptattraktion ist ein riesiger ortstreuer Barrakuda Schwarm, der wie eine Mauer im Wasser steht oder einen Wirbel bildet. Dazu gesellen sich Grüne und Karettschildkröten, Napoleon-Lippfische, Einfarben-Thuna, Stachelmakrelen, Büffelkopf-Papageifische und mit etwas Glück auch Schwarzspitzen-Riffhaie. Gute Chancen bestehen auch um Sepien, Geisterpfeifenfische, Schrimps und Nacktschnecken vor die Maske zu bekommen. Dabei sollte man ab und zu auch einen Blick ins Blauwasser werfen, denn es ziehen oft Adlerrochen vorbei. Ein grandioser Tauchspot, der aufgrund seiner Durchschnittstiefe von 15-20 Metern und nur sehr schwachen Strömungen auch für weniger erfahrene Taucher geeignet ist.

Steckbrief

Hausriff
Hausrifftauchen

Flaschen und Ventile
12 Liter Aluflaschen (ca. 45 Stück), DIN & INT

Nitrox
Kein Nitrox verfügbar

Rebreather
Leihausrüstung in gängigen Größen

Boote
4 Tauchboote in verschiedenen Größen (2 X 30 PS, 1 X 50 PS & ein großes Boot)

Sicherheit
Erste-Hilfe-Koffer, Sauerstoff, Dekokammer in Makassar

Ausbildung
PADI Tauchkurse bis zum Divemaster, Spezialitäten

Sprachen
Englisch (weitere europäische Sprachen je nach Nationalität des Tauchteams)

 

Empfohlene Taucherfahrung

Für Taucher mit Advanced Zertifizierung ab ca. 30 TG geeignet
Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchversicherung