Entdecke Philippinen
(C) Asia Divers
(C) Asia Divers
(C) Asia Divers

Tauchen auf Mindoro mit den Asia Divers

Die Tauchbasis der Asia Divers ist bereits auf Google Maps beim näheren Betrachten klar und deutlich zu sehen: ein riesiger Ponton liegt ca. 30 Meter vom El Galleon Dive Resort entfernt. Der Ponton ist der ganze Stolz der Asia Divers. Von der Planung bis zur Umsetzung sind viele Jahre verstrichen und seit Herbst 2014 ist es dann endlich Wirklichkeit geworden. Der Ponton ist einzigartig auf den Philippinen und kann schon fast als Tauchbasis unter freiem Himmel gesehen werden. Er bietet viel Platz für das Equipment, das Spülbecken und alles, was man sich als Taucher wünscht. Natürlich steht auch Stauraum für das eigene Equipment zur Verfügung. Das Tauchabenteuer startet dann direkt vom Ponton, wo die beiden Speedboote und die fünf Auslegerboote ankern. Die Wassertemperaturen sind das ganze Jahr über sehr angenehm. Von Dezember bis Februar liegen sie bei 21 bis 24 Grad und von März bis November bei 25 bis 30 Grad.

Die Asia Divers sind seit 1987 in Puerto Galera etabliert und kennen die über 30 Tauchplätze wie ihre eigene Westentasche. Damit Du so viel wie möglich von der Unterwasserswelt siehst, werden täglich vier Bootstauchgänge und ein Nachttauchgang angeboten. Das Tauchen findet in kleinen Gruppen statt, maximal sechs Taucher oder weniger. Dabei wird darauf geachtet, dass Deine Erfahrung und Dein Interesse gut mit den anderen Tauchern der Gruppe kompatibel sind. Die Tauchplätze, die alle in ca. 15 Minuten erreicht werden, sind sehr vielseitig. Strömungstauchgänge, Tauchen an abgelegenen Riffen, Wracktauchen und Tieftauchgänge sind alle in einem Urlaub möglich. Auch Makro Fans sollten ihre Kameras stets einsatzbereit halten. Vor die Linse kommen sicherlich Pygmäen-Seepferdchen, Geisterpfeifenfische, Anglerfische, Mimik Oktopusse oder Flammende Sepien, um nur einige der mehr als 3.000 Arten zu nennen, die sich in den umliegenden Gewässern tummeln. Aber auch größere Meeresbewohner, wie Schildkröten, schwimmen regelmäßig über den Weg. In den kälteren Monaten sind sogar vereinzelt Fuchshaie zu sehen.

Highlights des Tauchgebietes

(C) Asia Divers
(C) Asia Divers
(C) Asia Divers

Best of Asia Divers

Hole in the Wall: Über mehrere Drop Offs, die ca. drei Meter lang sind, taucht man bei leichter Strömung an einer Steilwand ab. Die Steilwand ist mit herrlich anzusehenden Hart- und Weichkorallen verziert. Auf ca. zwölf Metern befindet sich der Namensgeber dieses Tauchspots. Das Loch in der Steilwand ist ungefähr eineinhalb Meter breit und mit knallbunten Schwämmen bewachsen. Der Eingang des Lochs führt zu einem der beliebtesten Tauchplätze in Puerto Galera, den Canyons. Der Tauchgang ist nicht tiefer als 18 Meter und, neben den üppigen Korallen, findet man Schulen von Schnappern, Fledermausfischen und Süßlippen vor.

The Canyons: Einer der beliebtesten Tauchplätze unter erfahrenen Tauchern sind die Canyons. An diesem strömungsreichen Spot fühlen sich Schulen von Schnappern, Großkopfschnapper, Süßlippen Barrakudas, Jacks und Kuhbarsche sehr wohl. Mit etwas Glück ziehen hier auch Fuchshaie ihre Runden. Um die Vielseitigkeit der Canyons in vollen Zügen genießen zu können, ist dies ein perfekter Nitrox Tauchgang. Die maximale Tauchtiefe liegt bei 28 Metern.

Sabang Wrecks: Vor dem Strand in Sabang befinden sich drei Wracks, zwei aus Holz und eines aus Stahl. Sie liegen auf sandigem Grund und werden von verschiedenen Meerestieren bewohnt. Der alte Chinesische Fischkutter wurde 1993 versenkt. Seitdem zählen freundliche Fledermausfische, Doktorfische, Aale, Rotfeuerfische und gelegentlich Steinfische das Wrack zu ihrem sicheren zu Hause. Auf dem sandigen Grund dümpeln Schollen und Himmelsgucker herum. Das jüngere Holzwrack ist das beliebteste Plätzchen der Angler und Trompetenfische und am Stahlwrack fühlen sich Geisterpfeifenfische wohl. Die maximale Tauchtiefe liegt bei 19 Metern. Verde Island Drop Off Ein Tauchspot, den Taucher während ihres Tauchurlaubes in Puerto Galera gesehen haben müssen, ist der

Verde Island Drop Off: Verde Island ist einer der wenigen Tauchspots, die etwas weiter von der Tauchbasis entfernt liegen, daher wird ein halber Tag eingeplant. Kurz unter der Wasseroberfläche auftauchende Pinnacles verraten wo sich das steil abfallende Riff befindet. Es wird von wunderschönen Riesenfächergorgonien und kunterbunten Korallen bewachsen. Man muss schon genau hinschauen, um Anglerfische zu entdecken. Ein Blick ins Freiwasser trifft auf Schulen von Großfisch. Vorsicht ist hier geboten, denn die Strömung ist relativ stark. Daher eignet sich der Spot vor allem für erfahrene Taucher.

Steckbrief

Hausriff
Hausriff vorhanden (Schnorcheln)

Flaschen und Ventile
130 Flaschen (überwiegend 12 Liter Aluflaschen), DIN & INT

Nitrox
Nitrox gegen Gebühr

Rebreather
Ca. 40 Komplettsets zum Verleih

Boote
2 Speedboote á 14 Taucher; 5 Auslegerboote (traditionelle Bangkas) á fünf bis acht Taucher

Sicherheit
Erste-Hilfe-Koffer, Sauerstoff, Dekokammer in Batangas City

Ausbildung
PADI Kurse bis zum Instructor & Spezialitäten

Sprachen
Englisch

 

Empfohlene Taucherfahrung

Für Taucher mit Advanced Zertifizierung ab ca. 30 TG geeignet
Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchversicherung