Entdecke Portugal
(C) Haliotis

Tauchen mit Haliotis Dive Portugal

Die Inhaber des Haliotis 5* PADI Tauchzentrums haben über 20 Jahre Taucherfahrung in dem Tauchgebiet rund um Berlengas. Es ist somit das erfahrenste Team, wenn es ums Tauchen in dem Marinepark geht. Und selbstverständlich werden neben dem Tauchen auch Ausbildungskurse, inkl. Tek-Tauchkurse und Kurse für behinderte Tauchanfänger, angeboten. Im Jahre 2008 erhielt die Basis gar die Auszeichnung: PADI Unternehmen des Jahres. Hervorragend ausgestattet bietet sie moderne Schulungsräume. Erstklassige Leihausrüstungen, wie Kamera,– Video - und Rebreatherverleih findet man in der Basis ebenfalls vor. Besonders hervorheben möchten wir die Tauchboote der Basis. Das Valiant Patrol 12 m RIB, angetrieben von zwei 200 PS Mercury Optimax Außenbordmotoren gehört zu den besten Tauchbooten Portugals. Ausgerüstet mit Sonar, GPS, Radar, Notfallsauerstoff und Erste-Hilfe Ausrüstung, bietet die „Liascari“ außerdem Sitzplätze für jeden Taucher und eine Leiter für den bequemen Einstieg in die Boote. Ähnlich gut ausgerüstet ist das 8,6 m RIB „Coris“ mit einer etwas geringeren Kapazität.

Highlights des Tauchgebietes

(C) Haliotis
(C) Haliotis
(C) Armano Ribeiro

Best of Haliotis Dive Portugal

Berlengas Mondfischtauchen: Das berühmte Naturschutzgebiet der Berlengas ist die einzige maritime und submarine Schutzzone des Landes (seit 1981). Aus drei Inselgruppen bestehend, liegt die Basis sehr nahe an den Riffs Berlenga Grande, der Farilhões und Estelas. In den Monaten August - Oktober kommt es bei den Berlengas zu einem sehr seltenen Naturschauspiel. Man kann beim Tauchen Mondfische beobachten! Warum sie hier zu dieser Jahreszeit vorkommen ist nicht genau geklärt. Uns wurde von den Tauchbasen berichtet, dass Sie sich von Vögeln an der Wasseroberfläche putzen lassen. Die größte aller Inseln ist Berlenga Grande (oder Ilha da Berlenga) und ist die Einzige, die zum Teil bewohnt ist.

Rinchao-Riff: Das Rinchao–Riff liegt im Norden der Berlengas Inseln. Trotz schwieriger Anfahrt, ist es eine fantastische Stelle zum Tauchen. Der Riffkopf schaut sogar bei großen Gezeiten oft über die Wasseroberfläche und an der fast senkrecht bis auf 30 m abfallenden Wand, können sich große Schwärme von Seebrassen, Kuhbrassen, Seebarschen, Amberfischen und Drückerfischen tummeln. Im tieferen Teil sind die Felswände mit eindrucksvollen roten Gorgonien bedeckt. Von dem Wrack der Gomes VIII, kann man den Kessel und Teile der Maschine ausmachen, doch durch die häufige Strömung kann dies zu einem sehr anspruchsvollen Tauchgang werden.

Boreiro-Estelas: Das Riff von Broeiro-Estelas ist für viele das beste Tauchrevier in Portugal, da es die fischreichste Stelle des Naturschutzgebietes der Belengas Inseln ist. In diesem felsigen und teilweise unglaublich tiefen Gebiet findet man kleine Höhlen, in denen u.a. Seeaale, sowie Seespinnen zuhause sind.

Der Schiffsfriedhof: Im Norden der Bucht der Farilhões findet man einen Bereich, der von Schiffwracks übersät ist und nur düster „ der Schiffsfriedhof“ genannt wird. Restliche Teile der Henry Mori, der Camrose, der Highland Hope, der Eldorado und weiter im Osten die Rio Grande gilt es hier aufzuspüren. Es gibt noch eine Reihe weiterer Wracks, doch sind diese aufgrund ihrer Tiefe nur für Tek Taucher geeignet.

Steckbrief

Hausriff
Kein Hausrifftauchen

Flaschen und Ventile
12, 15 und 18 Liter Stahl- und Aluflaschen (ca. 130 Stück), DIN & INT

Nitrox
Nitrox gegen Gebühr, Trimix

Rebreather
Leihausrüstung in allen gängigen Größen (Ca. 30 Sets)

Boote
4 RIBs, 12 m, 8,5 m und 7,5 m

Sicherheit
Sauerstoff, Erste-Hilfe-Koffer, Dekokammer in Lissabon

Ausbildung
PADI Kurse bis zum Divemaster, Spezialitäten, Tek Tauchen, Kurse für behinderte Taucher

Sprachen
Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Spanisch, Französisch

 

Empfohlene Taucherfahrung

Für Taucher mit Advanced Zertifizierung ab ca. 30 TG geeignet
Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchversicherung