Entdecke Indonesien

Indonesien | Komodo

Kalimaya Dive Resort

Sterne des Hotels
  • © Kalimaya Dive Resort

  • © Kalimaya Dive Resort

  • © Kalimaya Dive Resort

  • © Kalimaya Dive Resort

  • © Kalimaya Dive Resort

  • © Kalimaya Dive Resort

  • © Kalimaya Dive Resort

  • © Kalimaya Dive Resort

Preis
ab 2.839,00 €
Flüge, 7 Übernachtungen, Vollpension, Transfers, Tauchen

Interaktive Karte einblenden

Tauchsafari
Hotels mit Tauchbasen
zeige auf der Karte: Hotels
Es wurden leider keine Ergebnisse gefunden.
Wähle deine Taucherlebnisse und wir zeigen dir Locations, an denen du mindestens ein ausgewähltes Taucherlebnis entdecken kannst.
Beluga
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F
J

Critters & Muck Diving
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Delfine
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Familien-Tauchen

Haie
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Hausriffe
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Höhlentauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Krokodile
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Makro-Tauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mantas
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mondfische
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Wale
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Walhaie
J
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F

Wracktauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D


Weitere Aktivität hinzufügen:

Afrika

Ägypten
Kap Verde
Kenia
Madagaskar
Mosambik
Seychellen
Südafrika
Sudan
Tansania

Amerika

Bahamas
Belize
Bonaire
Cayman Islands
Cayman Islands
Costa Rica
Curacao
Ecuador
Grenada
Guadeloupe
Honduras
Kanada
Kolumbien
Kuba
Leeward Islands
Mexiko
Vereinigte Staaten

Asien

Indonesien
Jordanien
Malaysia
Malediven
Oman
Philippinen
Saudi Arabien
Thailand
Timor-Leste

Australien/Ozeanien

Australien
Fiji
Franz. Polynesien
Palau
Papua Neuguinea
Salomonen
Tonga
Truk
Yap

Europa

Griechenland
Italien
Malta
Österreich
Portugal
Portugal - Azoren
Spanien

Kaltwassertauchen

Arktis & Antarktis
Grönland
Russland
Wähle deinen Monat und wir zeigen dir passende Taucherlebnisse an.

Das Hotel im Überblick

(C) Kalimaya Dive Resort
(C) Kalimaya Dive Resort
(C) Kalimaya Dive Resort
(C) Kalimaya Dive Resort
(C) Kalimaya Dive Resort

Tauchen im "anderen" Komodo Nationalpark

Tauchen mit Expeditionscharakter im Komodo Nationalpark? Eher unwahrscheinlich würde man sagen. Das Tauchrevier erfreut sich in den letzten Jahren immer mehr Beliebtheit und ist heute eine der Standardrouten vieler Safarischiffe. Auch eine ganze Reihe von Tauchresorts gibt es inzwischen in dem hervorragenden Revier, sodass die Spots alles andere als unerforscht sind und bisweilen auch von mehreren Tauchgruppen gleichzeitig betaucht werden. Und doch ist es möglich im Komodo Nationalpark weitgehend alleine, in kaum erforschten Gegenden, zu tauchen. Genau dieses außergewöhnliche Taucherlebnis wird Dir nämlich im Kalimaya Dive Resort geboten.

Das 2016 eröffnete Tauchresort befindet sich am westlichen Rand des Komodo Nationalparks, also genau entgegengesetzt vom östlichen Rand, wo ab Labuan Bajo, dem Tor zu Komodo, die Tauchsafaris und Tagesboote starten. Ein genialer Standort in Ost Sumbawa auf der Insel West Nusa Tengara, wo es aktuell das einzige Tauchresort entlang der Küste ist. Wie auf einem Silbertablett präsentiert sich der noch weitgehend unerforschte westliche Teil des Komodo Nationalparks vor dem Resort. Getaucht wird an der wenig frequentierten westlichen Seite von Komodo Island, während die meisten Tauchresorts und Safarischiffe an den bekannten Tauchspots im Osten tauchen. Und dies nicht etwa weil die Spots im Osten besser sind -ganz im Gegenteil- sondern einfach weil die Entfernung von Labuan Bajo aus geringer ist. Nordwestlich von Komodo Island taucht die Basis des Kalimaya Dive Resorts auch bei Banta Island und bei Sangean Island, einer aktiven Vulkaninsel. Nur selten verirrt sich ein Safarischiff in diese Gegend und das Tauchen hat noch reichlich Expeditionscharakter. Rund 40 Spots, die fast alle von der Basis erstmalig betaucht und benannt wurden, werden mit dem schnellen Tauchboot angesteuert. Und es kommen ständig neue hinzu.

Das Kalimaya Dive Resort befindet sich in einer Privatbucht, direkt am 400 Meter langen naturbelassenen Strand. Es verfügt über zehn Bungalows und die Anreise erfolgt mit einem Inlandsflug nach Bima. Von dort aus beträgt die Transferzeit zum Resort ca. 90 Minuten. Umweltschutz und Nachhaltigkeit haben in dem Resort einen hohen Stellenwert. Die Materialien zum Bau des Resorts wurden weitgehend von lokalen Gemeinden auf Sumbawa Island bezogen. Die Unterkünfte wurden mit traditionellen Methoden von indonesischen Handwerkern, aus einer Kombination von Teakholz und Mahagoni von örtlichen Plantagen, gebaut. Sie wurden so gestaltet, dass sie größtmöglichen Komfort für die Gäste bieten und sich gleichzeitig in die natürliche Umgebung einfügen. Ein kleiner Pool mit herrlichem Meerblick und angeschlossener Bar lädt zum Entspannen ein.

Kulinarisch werden die Gäste im halboffenen Restaurant bestens versorgt. Gespeist wird, wie in der Familie, an einem langen Tisch. Das Essen ist abwechslungsreich, mit indonesischen, asiatischen und internationalen Gerichten. Softdrinks, sowie Bier und Wein werden gegen Bezahlung serviert. Einmal die Woche wird ein Grillabend mit Fisch, Hähnchen und Gemüse organisiert. Die Zutaten für das Essen stammen aus den umliegenden Dörfern. Somit werden die lokalen Kleinbauern und Fischer unterstützt und gleichzeitig stets mit frischen Produkten gekocht. Gefischt wird mit traditionellen Methoden, entweder mit einem kleinen Netz von einem Auslegerboot aus oder mit einer simplen Angelleine von einem Kanu aus.

Die Zimmerkategorien

(C) Kalimaya Dive Resort
Bungalow

Die zehn Bungalows des Kalimaya Dive Resorts haben alle direkten Zugang zum Strand. Sie sind gut 30 m² groß, klimatisiert und verfügen über ein eigenes Bad mit Open-Air Dusche. Eine gemütliche Terrasse bietet einen herrlichen Blick aufs Meer. Reichlich edles Holz bestimmt das gemütliche Ambiente. Die Unterkünfte sind mit einem Arbeitstisch eingerichtet und können sowohl mit Doppelbett als auch mit Twin Betten gebucht werden. Stromanschlüsse zum Laden von Kameras und Akkus sind vorhanden und die Stromversorgung ist rund um die Uhr gewährleistet. Des Weiteren gehören ein Mini-Kühlschrank sowie ein Warmwasserkocher zur Ausrüstung. Wasser, Tee und Kaffee werden zweimal am Tag ergänzt.

Auf einen Blick

Entfernung Flughafen
Ca. 1,5 Stunden Transferzeit ab Flughafen Bima

Unterkunft
10 Bungalows

Gastronomie
Restaurant, Bar

Pool
Salzwasserpool

Strand
Privatstrand

Tauchbasis
Tauchen mit der hauseigenen Basis Kalimaya Dive Center

Sport und Spass
Schnorcheln, SUPs, Federball, Strandvolleyball

Ausfluege
Wanderungen, traditionelle Dörfer, Ausflüge zu den Komodowaranen

Wifi
Kein WiFi verfügbar

Kreditkarten
Visa

(C) Kalimaya Dive Resort
(C) Kalimaya Dive Resort
(C) Kalimaya Dive Resort

Tauchen in Komodo mit dem Kalimaya Dive Center

Die 5* PADI Tauchbasis des Kalimaya Dive Resorts befindet sich direkt auf dem Gelände des gleichnamigen Tauchresorts und besticht mit einem exzellenten Tauchprogramm und einem starken individuellen Service. Der Standort im Westen des Komodo Nationalparks an der vom Tourismus unberührten Küste von Ost Sumbawa ist perfekt, denn er ermöglicht der Basis in Gegenden des Nationalparks zu tauchen, die eher selten besucht werden. Zum Einsatz kommt dabei ein mit 400 PS motorisiertes, schnelles Tauchboot, das über eine Toilette und einen überdachten Bereich verfügt. Die Tauchplätze befinden sich zwischen zehn Minuten und etwas über einer Stunde von der Basis entfernt. Natürlich werden bei Ausfahrten zu Komodo Island auch Plätze angesteuert, wo man die berühmten Komodowarane beobachten kann.

Täglich werden zwei Bootstauchgänge in kleinen Gruppen durchgeführt. Selbst wenn das Tauchrevier, aufgrund der vielseitigen Spots, auch für weniger erfahrene Taucher geeignet ist, empfehlen wir eine Advanced Zertifizierung mit mindestens 40 Tauchgängen. Gerade bei Komodo Island können bisweilen starke Strömungen vorherrschen. Im Tauchpaket inklusive ist auch Non-Limit Tauchen am Hausriff. Dieses ist ein Juwel, denn es ist relativ einfach zu betauchen und eine authentische Fundgrube für Makro Lebewesen. Das Resort hat die Gewässer in der Bucht zur Marineschutz-Zone erklärt und selbst bei einem längeren Aufenthalt wird man sich kaum satt gesehen haben. Ganz in der Nähe der Basis befindet sich auch eine Putzerstation, die von Mantas heimgesucht wird. Ein echtes Highlight, denn nur die Basis kennt die exakten Koordinaten dieses Spots. Fotografen werden den Kameraraum mit 18 Arbeitsstationen schätzen.

Highlights des Tauchgebietes

(C) Kalimaya Dive Resort
(C) Kalimaya Dive Resort
(C) Kalimaya Dive Resort
(C) Kalimaya Dive Resort

Best of Kalimaya Dive Center

Der Komodo Nationalpark gehört mit zu den besten Tauchgebieten Indonesiens. Mitten im Korallendreieck gelegen, bieten die Gewässer eine Artenvielfalt, die ihresgleichen sucht: Über 1.000 Fischarten und 260 Korallenarten wurden dort bereits erfasst, weshalb sich die geschützte Region in den letzten Jahren immer mehr zu einem Hotspot für anspruchsvolle Taucher entwickelt hat. Dabei sind jedoch leider auch die Ursprünglichkeit und das Abenteuer-Flair verloren gegangen, denn es gibt inzwischen kaum ein Safarischiff, das keine Komodo Touren im Programm hat. Die Basis des Kalimaya Dive Resorts taucht jedoch vor der Westküste von Komodo Island, ein Gebiet welches eher selten von anderen Basen oder Safarischiffen angefahren wird. In ca. einer Stunde ist dieses Revier von dem hervorragenden Standort der Basis erreicht. Die Wahrscheinlichkeit, dass bei den Spots kein weiteres Tauchboot ankert ist relativ groß. Begegnungen mit Riffhaien, Mantas, Mobulas, Adlerrochen und großen Schulen von Fisch sind keine Seltenheit. Dabei werden vor allem Strömungstauchgänge durchgeführt, weshalb die Tauchgänge bei Komodo Island eine gewisse Erfahrung voraussetzen.

Die Insel Gili Banta (auch Banta Island) befindet sich mitten in der Meerenge zwischen Komodo Island und Ost Sumbawa. Sie ist unbewohnt und wird nur gelegentlich von Safarischiffen auf der Komodo – Bali Route angefahren. Vom Kalimaya Dive Resort aus sind es nur 40 Minuten mit dem Basenboot. Die Insel ist im Prinzip ein inaktiver Vulkan (den letzten Ausbruch gab es 1957) und bietet sehr gute und wenig erforschte Tauchspots. Wie bei Komodo Island, sind dort in der Regel Strömungstauchgänge geplant und neben einer erstaunlichen Makro Vielfalt sind auch Begegnungen mit Großfisch keine Seltenheit. Getaucht wird dabei nicht nur am Kraterrand, sondern auch im Krater selbst, denn dieser befindet sich unter Wasser. Ein echter Leckerbissen für Taucher, die das Außergewöhnliche schätzen.

Sangean Island ist ein knapp 2.000 Meter hoher Vulkan, der sich nordwestlich des Komodo Nationalparks befindet. Es ist einer der aktivsten Vulkane der Kleinen Sunda Inseln, der 2014 zum letzten Mal ausgebrochen war. Nur eine Handvoll Bauern leben auf der Insel, die nur gelegentlich von Safarischiffen angefahren wird. Vom Kalimaya Dive Resort aus ist der spektakuläre Vulkan in ca. 45 Minuten erreicht. Der schwarze Lava Grund rund um Sangean Island blubbert mit heißen Gasen und ist ein Muck-Diving Paradies. Herrliche Farbkontraste und eine schier unendliche Anzahl von Critters gibt es dort zu entdecken und das Tauchboot ist in der Regel das Einzige weit und breit.

Steckbrief

Hausriff
Hausrifftauchen

Flaschen und Ventile
12 Liter Aluflaschen, DIN (INT Adaptoren verfügbar)

Nitrox
Nitrox gegen Gebühr

Rebreather
Leihausrüstung in gängigen Größen

Boote
400 PS Speedboot mit Twin Motoren, WC & teils überdacht

Sicherheit
Erste-Hilfe-Koffer, Sauerstoff (auf dem Boot und in der Basis), Dekokammer in Labuan Bajo

Ausbildung
PADI Kurse bis zum AOWD, Spezialitäten auf Anfrage

Sprachen
Englisch

Empfohlene Taucherfahrung

Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet