Reiseziele

Südafrika - Tauchen im Hai Eldorado

Südafrika ist ein Reiseland, das jedem Besucher etwas bietet: schillernde Metropolen und einsame Küstenabschnitte, Steppen und subtropische Wälder, endlose Savannen und mächtige Bergketten. Man kann das Land mit dem Flugzeug, in Luxuszügen oder auf dem Motorrad erkunden. Vielleicht am besten geeignet ist jedoch ein Mietwagen. Die Straßen sind hervorragend ausgebaut und es gibt nur wenig Verkehr.

Die Küste erstreckt sich über 3.000 km entlang des Atlantiks und des Indischen Ozeans. In Südafrika leben ca. 54 Mio. Menschen. Ca. 80% sind Schwarzafrikaner und je 10% sind Weiße bzw. asiatischer Abstammung. Südafrika hat elf offizielle Landessprachen, die der Bevölkerungsgruppen Zulu, Xhosa, Afrikaans, Sotho, Pendi, Tswanga, Tsonga, Swazi, Ndebele, Venda und Englisch, das heute die Lingua Franca ist und vor allem in den Großstädten gesprochen wird. Es gibt zwei politische Hauptstädte: Pretoria, heute ein Stadtteil der Gemeinde Tshwane, ist Regierungssitz und in Kapstadt tagt das Parlament.

Südafrika wirbt mit dem Slogan »Die ganze Welt in einem Land« - und es gibt eigentlich keinen Besucher, der dem nicht zustimmt. In den Wild- und Naturparks Südafrikas gibt es eine unglaubliche Artenvielfalt, und besonders der Besuch des Krüger Nationalparks (knapp sechs Autostunden von Johannesburg entfernt) ist unvergesslich. Er gehört zu den größten Wildschutzgebieten der Welt. Der Krüger Nationalpark ist aber nur einer von vielen Nationalparks des Landes. Vom Norden bis hinunter zu den Küstenstädten Port Elizabeth und Plettenberg Bay verteilen sich die insgesamt über 30 riesigen Wildreservate.

Das sonnige, aber gemäßigte Klima macht den Südzipfel Afrikas das ganze Jahr über zu einem idealen Reiseland. Für Besucher aus der nördlichen Hemisphäre sind die Monate Oktober bis April besonders verlockend, denn wenn dort die Tage kürzer werden, Schnee, Kälte und Dunkelheit die Stimmung dämpfen, beginnt im Süden Afrikas der Sommer. Südafrika ist dafür in unseren europäischen Sommermonaten Juni und Juli relativ kalt. Trotzdem ist gerade die Südküste Südafrikas mit der Garden Route in den Sommermonaten eine Reise wert. Ab Juni tauchen in den Gewässern vor der Küste Wale auf, um sich zu paaren und ihre Kälber zur Welt zu bringen. Direkt vom Ufer aus kann man die sanften Meeresriesen in dieser Zeit beobachten. In der östlich von Kapstadt gelegenen Walkers Bay sind manchmal über 200 Tiere zu zählen.

Tauchen Suedafrika Tauchreisen Tauchsafaris Tauchreiseveranstalter, Beluga Reisen
Der südlichste Punkt Afrikas
Tauchen Suedafrika Tauchreisen Tauchsafaris Tauchreiseveranstalter, South African Tourism Board
Einmalige Tierwelt in den Nationalparks

Vom Schwarzhai bis zum Weißen Hai - adrenalinreich Tauchen

Für Taucher sind in Südafrika besonders die südlich von Durban liegenden Riffe von Aliwal Shoal und Protea Bank wegen ihrer Haipopulationen interessant. Nirgendwo sonst auf der Welt kann man mit so vielen großen Haiarten tauchen. Neben Hammerhaien gibt es hier vor allem Sandtigerhaie, Bullenhaie und Tigerhaie zu sehen. Und mit ein wenig Glück ist auch einmal ein Weißer Hai unter Wasser, in freier Wildbahn zu beobachten. Die Gewässer rund um Kapstadt bieten Kelpwaldtauchgänge vom Feinsten. Die Wassertemperatur beträgt in der Regel zwischen 15 und 20 Grad, sodass halbtrockene oder Trockentauchanzüge wichtig sind. Es gibt auch einige sehr interessante Wracks zu betauchen. Mit unseren Partnern vor Ort bieten wir in den Gewässern rund um Kapstadt auch Tek-Diving an. Südafrika ist für Taucher das einzige Land auf der Welt, wo man den „BIG 8“ begegnen kann. Neben den in den Nationalparks lebenden Big 5 (Leopard, Löwe, Büffel, Elefant und Nashorn), kommen in Südafrika noch die Big 3 der Meere hinzu. Dazu gehören natürlich der große Weiße Hai, der Tigerhai und der Buckelwal.

Tauchen Suedafrika Tauchreisen Tauchsafaris Tauchreiseveranstalter, Putzinger Wolfgang
Der Sardine Run

12 Reisen verfügbar

Zeige 1–12 von 12 Ergebnissen

Wann taucht man in Südafrika am besten?

Grundsätzlich ist Südafrika ein ganzjähriges Tauchreiseziel, zumal das einzigartige Phänomen des "Sardine Run" in den südafrikanischen Wintermonaten, von Mai bis Juli, stattfindet. Das Wasser ist dann recht kühl. Auch die Chancen den Weißen Hai vor Kapstadt zu beobachten stehen in den Wintermonaten (Mai bis August) am besten. An der Ostküste beträgt die Wassertemperatur in den südafrikanischen Wintermonaten um die 22 Grad, in den Sommermonaten um die 26 Grad. Im Atlantik beträgt die Wassertemperatur selbst in den Sommermonaten nur 16 - 18 Grad.

Luft- & Wassertemperatur in °C

Niederschlag in mm

Steckbrief

  • Durchschnittliche Flugzeit ca. 11 Stunden
  • Die meisten EU Bürger (darunter auch deutsche Staatsbürger) benötigen für einen touristischen Aufenthalt kein Visum (Rückflug muss nachgewiesen werden). Der Reisepass muss mindestens 30 Tage über das Abreisedatum hinaus gültig sein. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument. Internationale Geburtsurkunde muss bei Minderjährigen vorgewiesen werden (Original oder beglaubigte Kopie). Kinder in Begleitung eines Elternteils benötigen das Einverständnis des anderen Elternteils in Form einer beglaubigten eidesstattlichen Erklärung (auf Englisch).
  • Ca. 1,2 Mio. km² Fläche
  • Hauptstadt: Pretoria (Exekutive), Kapstadt (Legislative)
  • Ca. 54 Mio. Einwohner
  • Zeitzone: MEZ
  • Tauchen ganzjährig, beste Zeit von Oktober bis April

Tauchplätze in Südafrika