Eingeschränkte Erreichbarkeit vom 26.05.22 bis zum 29.05.2022
alle Informationen

Reiseziele

Belize - Tauchen & Adrenalin über und unter Wasser

Belize ist ein Staat, der im Zentrum von Mittelamerika liegt. Er grenzt im Norden an Mexiko, im Süden und Westen an Guatemala und im Osten an die fast 300 km lange herrliche Karibikküste. Es ist das einzige Land Mittelamerikas, das keinen Zugang zum Pazifischen Ozean hat. Belize ist ein kleines Paradies am Rande des Maya-Reichs. Seine Landschaften sind von atemberaubender Schönheit - verwunschen die Wälder, einsam die Höhen der Berge. Hier leben jene Tiere, die den Mayas heilig waren: Der Jaguar und der Brüllaffe.

Im 19. Jahrhundert war Britisch-Honduras -erst im Jahr 1981 erhielt das Land mit seiner Unabhängigkeit den Namen Belize- ein abgelegenes, rückständiges Notstandsgebiet, ein englischsprachiger Vorposten in Mittelamerika, größtenteils von dunkelhäutigen Kreolen besiedelt. Die Jahrhunderte der Unterentwicklung waren ironischerweise im Rückblick ein Segen für das Land, denn sie halfen, die wertvollste Ressource Belizes, die Natur, zu bewahren.

Heute genießt Belize den Ruf eines führenden Ökotourismus-Reiseziels. Es wartet auf mit grandiosen, intakten Regenwäldern, endlosen Savannen die die mannigfaltigste Tierwelt nördlich des Amazonasbeckens beherbergen. Das atemberaubend schöne Korallenriff Belizes kann sich mit dem weltweit größten und faszinierendsten Riff, dem australischen Great Barrier Reef, messen. Diese Palette wird vervollständigt durch die über 900 Jahre alten Maya-Ruinen.

Belize besitzt ein ansehnliches archäologisches Erbe an Tempeln und Palästen der Maya. Während der Klassischen Periode (250 n. Chr. - 900 n. Chr.) wuchs die Bevölkerung der Maya auf über eine Million Menschen und es wird angenommen, dass Belize zu dieser Zeit das Herz der Mayazivilisation war. Obwohl große Kultstätten nicht mehr existieren, gibt es immer noch eine bedeutende Anzahl der Mayabevölkerung, die in vielen kleinen Dörfern lebt.

tauchen belize tauchreisen tauchsafaris, Tropic Air/Tony Rath
Die faszinierende Unterwasserlandschaft von Belize
tauchen belize tauchreisen tauchsafaris, Beluga Reisen
Eine der zahlreichen Maya Kultstätten

Tauchen am Belize Barrier Reef

Für Taucher gehört Belize zu den schönsten Tauchzielen der Welt. Bei den Inseln vor Belize liegt das weltweit zweitgrößte Korallenriff und rund 80 km östlich von Belize City das sagenhafte, tiefblaue Blue Hole. Ein Tauchgang in diesem Naturwunder sollte sich kein Taucher entgehen lassen. Tauchen bei der Shark Ray Alley ist ein weiteres Highlight der karibischen Unterwasserwelt. Dieser Tauchplatz ist genau das Richtige für Adrenalinjunkies, die den Umgang mit dem König der Meere suchen. Die Unterwasserwelt von Belize ist hervorragend für Fotografen geeignet und überzeugt durch ihre fantastischen Sichtweiten.

tauchen belize tauchreisen tauchsafaris, Wollertz Fotolia
Das berühmt berüchtigte Blue Hole

Die Regionen

11 Reisen verfügbar

Zeige 1–11 von 11 Ergebnissen

Wann taucht man in Belize am besten?

Belize ist ein ganzjähriges Tauchreiseziel mit überwiegend konstanten Konditionen. Die beste Zeit ist zwischen April und Juni, wenn in den südlichen Revieren Walhai-Begegnungen am wahrscheinlichsten sind. Zu vermeiden wäre die Regen- und Hurrikansaison, die von Juli bis November reicht.

Luft- & Wassertemperatur in °C

Niederschlag in mm

Steckbrief

  • Durchschnittliche Flugzeit ca. 18 Stunden (mit zwei Stopps)
  • Deutsche Staatsbürger benötigen für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen kein Visum. Es müssen ein gültiges Rückflugticket sowie ausreichende finanzielle Mittel nachgewiesen werden. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument (Sonderbestimmungen für Minderjährige, die mit nur einem Elternteil reisen).
  • Ca. 23 Tsd. km² Fläche
  • Hauptstadt: Belmopan
  • Ca. 330 Tsd. Einwohner
  • Zeitzone: MEZ - 8 Stunden
  • Tauchen ganzjährig (zu vemeiden wäre die Hurrikan Saison von August bis November)

Tauchplätze in Belize