Eingeschränkte Erreichbarkeit vom 26.05.22 bis zum 29.05.2022
alle Informationen

Reiseziele

Tauchen auf den Banda Inseln

Die Banda Inseln liegt mitten im Archipel der Molukken, ca. 2.000 km östlich der Hauptstadt Jakarta. Die Inseln ragen zwischen 4 – 6.000 Meter vom Meeresgrund der Bandasee empor und weisen eine Gesamtfläche von etwas über 45 km² auf. Sieben der 13 Inseln sind bewohnt. Von den etwas unter 20.000 Einwohnern der Inselgruppe leben rund 15.000 auf der Hauptinsel Banda Neira. Dort befindet sich auch ein kleiner Flughafen. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts waren die Banda Inseln der einzige Ort auf der Welt, wo der Muskatnussbaum wuchs. Angezogen durch den lukrativen Handel mit der Nuss, wurden die Inseln im 16. Jahrhundert von der See- und Kolonialmacht Portugal erobert. Es folgten die Holländer und die Engländer. Die einheimische Bevölkerung wurde im Zuge dieser Eroberungen entweder versklavt oder floh auf andere Inseln.

Die Anreise zu den Banda Inseln ist nicht ganz einfach, weshalb die Inseln vom Tourismus weitgehend verschont sind. Die Unterwasserwelt rund um die Inselgruppe gehört mit zu den besten in Indonesien und wird zunehmend von Safarischiffen angesteuert, die die lange Anfahrt nicht scheuen. Auf Banda Neira gibt es einige wenige Tauchbasen, die individuelle Taucherlebnisse bieten. Die besten Tauchmonate sind von März bis Juni und von September bis Mitte Dezember.

Tauchen Banda Inseln Indonesien Tauchreisen Tauchreiseveranstalter, The Nutmeg Tree Hotel & Dive

Eine Reise verfügbar

Tauchplätze auf den Banda Inseln