Entdecke Tauchreiseziele

Liebe Tauchfreunde,

die Corona Krise hat uns, wie auch die gesamte Reisebranche, und natürlich jeden Einzelnen persönlich, mit noch nie dagewesenen Konsequenzen und Herausforderungen konfrontiert. Nun, da Reisen langsam aber sicher wieder möglich sind, gilt es unserer Meinung nach einigen dysfunktionalen Schwachstellen der bisherigen Buchungspraktiken entgegenzuwirken, die während der Krise –mit teils gravierenden Auswirkungen- zum Vorschein gekommen sind.

Als in den Monaten nach dem Ausbruch der Covid-19 Pandemie so gut wie sämtliche Reisen storniert wurden, herrschte zunächst einmal reichlich Verwirrung und Verunsicherung. Diskutiert wurden Gutschein Lösungen, staatliche Rettungsschirme, kostenlose Umbuchungen, zeitweilig sogar die teilweise Aussetzung der seit 2015 gültigen EU Pauschalreisen Richtlinie mit all ihren verbraucherfreundlichen Klauseln. Mit reichlicher Verspätung, wie wir finden, konnte sich schließlich die Bundesregierung auf eine staatlich abgesicherte Gutschein Lösung einigen, was der Reisebranche und ihren Kunden sicherlich auch eine wichtige Hilfe war. Gleichzeitig wurde aber auch bekräftigt, dass die EU Pauschalreisen Richtlinie ohne Einschränkungen gelten würde. Somit blieb es, bei Reisestornierungen aufgrund von „Höherer Gewalt“, frei im Ermessen der betroffenen Kunden, ob sie eine Umbuchung, einen staatlich abgesicherten Gutschein oder eine volle Rückerstattung von bereits überwiesenen Geldern (Anzahlungen, Restzahlungen) bevorzugten.

Wir haben uns als Veranstalter dieser Verantwortung gestellt und sämtliche Gelder an Kunden zurückerstattet, für die schlussendlich eine Umbuchung oder ein Gutschein nicht infrage kamen. Und genau hieraus resultiert die anfangs erwähnte dysfunktionale Schwachstelle. Anzahlungen und Restzahlungen von Kunden werden von uns nämlich, konform mit unseren vertraglichen Verpflichtungen, an die Partner vor Ort weitergeleitet (Hotels, Tauchbasen, Tauchsafaris, Transferunternehmen, etc.). Diese weigerten sich weitgehend im Zuge der Corona bedingten Stornierungen (ein klassischer Fall von „Höherer Gewalt“) die überwiesenen Kundengelder an uns zurückzuerstatten und boten i.d.R. lediglich kostenlose Umbuchungen oder Gutscheine an. Die Folge war, dass wir geforderte, legitime Rückerstattungen an unsere Kunden aus eigenen Mitteln tätigten und somit doppelt zahlten. Zahlreichen Reiseveranstalter hat diese Praxis bereits die Existenz gekostet. Unsere Firma ist zwar solide aufgestellt und wir werden die Corona-Krise definitiv überstehen. Aber ein zweites Mal darf uns dies nicht passieren.

Wir haben deshalb beschlossen, die vertraglichen Konditionen mit unseren Partnern zu einem zentralen Aspekt unserer Kundenberatung zu machen. Es geht uns hiermit ausschließlich um die Konditionen bei Stornierungen aufgrund von „Höherer Gewalt“ (Pandemien, Kriege, Naturkatastrophen, etc.). Unser Ziel ist dabei, maximale Klarheit bei potentiellen Kundenbuchungen zu gewährleisten, die soliden Finanzen unserer Firma langfristig zu sichern sowie schlussendlich im Interesse unserer Kunden zu agieren.

Wir unterscheiden 3 Kategorien von Buchungskonditionen mit unseren Partnern im Hinblick auf durch „Höhere Gewalt“ hervorgerufene Reisestornierungen:

Partner, die angezahlte Gelder zurückzahlen und sich nach europäischem Reiserecht richten. Hier treten wir weiterhin als Reiseveranstalter mit voller Haftung auf.

Partner, die ihre Zahlungs- und Stornierungsbedingungen derart angepasst haben, dass wir bereit sind, das Veranstalterrisiko zu tragen.

Partner, die keine Rückzahlungen sondern nur Umbuchungen anbieten. Hier treten wir (ähnlich wie die einschlägigen Buchungsportale im Internet) nur als Reisevermittler auf. Es gelten die AGBs des jeweiligen Partners, der gebucht wird.

Wir verstehen diese Klassifizierung als Teil einer kompetenten Beratung, denn die Corona Krise hat gezeigt, dass neben Faktoren wie Taucherlebnis, Qualität der Unterkünfte, Service und Preis- Leistungsverhältnis, auch die Buchungskonditionen eine zentrale Rolle spielen. Mit unserer Vorgehensweise möchten wir unseren Kunden maximale Transparenz bieten. Gerne stehen wir Dir bei Fragen zur Verfügung und beraten Dich.

Dein Beluga Reisen Team

(C) Daniel Brinckmann
(C) Kostas Thoctarides
(C) Daniel Brinckmann
(C) Daniel Brinckmann