Entdecke Ägypten

Afrika | Ägypten

MY Big Blue

Sterne des Hotels
  • © MY Big Blue Liveaboard

  • © MY Big Blue Liveaboard

  • © MY Big Blue Liveaboard

  • © MY Big Blue Liveaboard

  • © MY Big Blue Liveaboard

  • © MY Big Blue Liveaboard

  • © MY Big Blue Liveaboard

  • © MY Big Blue Liveaboard

Preis
ab 979,00 €
7 Übernachtungen an Bord, Vollpension, mind. 17 Tauchgänge, Transfers

Interaktive Karte einblenden

Tauchsafari
Hotels mit Tauchbasen
zeige auf der Karte: Hotels
Es wurden leider keine Ergebnisse gefunden.
Wähle deine Taucherlebnisse und wir zeigen dir Locations, an denen du mindestens ein ausgewähltes Taucherlebnis entdecken kannst.
Beluga
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F
J

Critters & Muck Diving
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Delfine
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Familien-Tauchen

Haie
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Hausriffe
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Höhlentauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Krokodile
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Makro-Tauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mantas
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mondfische
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Wale
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Walhaie
J
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F

Wracktauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D


Weitere Aktivität hinzufügen:

Afrika

Ägypten
Kap Verde
Kenia
Madagaskar
Mosambik
Namibia
Seychellen
Südafrika
Sudan
Tansania

Amerika

Bahamas
Belize
Bonaire
Cayman Islands
Cayman Islands
Costa Rica
Curacao
Ecuador
Grenada
Guadeloupe
Honduras
Kanada
Kolumbien
Kuba
Leeward Islands
Mexiko
Vereinigte Staaten

Asien

Indonesien
Jordanien
Malaysia
Malediven
Oman
Philippinen
Saudi Arabien
Thailand
Timor-Leste

Australien/Ozeanien

Australien
Fiji
Franz. Polynesien
Palau
Papua Neuguinea
Salomonen
Tonga
Truk
Yap

Europa

Deutschland
Griechenland
Italien
Kroatien
Malta
Norwegen
Österreich
Portugal
Portugal - Azoren
Spanien
Zypern

Kaltwassertauchen

Arktis & Antarktis
Grönland
Russland
Wähle deinen Monat und wir zeigen dir passende Taucherlebnisse an.

Das Tauchsafari Schiff

(C) MY Big Blue Liveaboard
(C) MY Big Blue Liveaboard
(C) MY Big Blue Liveaboard

Das Tauchsafarischiff MY Big Blue kreuzt seit Herbst 2020 im ägyptischen Roten Meer und bringt Taucher zu den besten Spots dieses erstklassigen Tauchreviers. Das Schiff der gehobenen Mittelklasse wurde vor seinem Einsatz von Grund auf renoviert und bietet für maximal 24 Taucher Platz. Gemanagt wird die MY Big Blue von der britischen Tauchbasis „Pharaoh Dive Club“, die bereits seit vielen Jahren das Taucherdorf „Roots Luxury Camp“ bei El Quseir erfolgreich betreibt. Für uns ein Gütesiegel, denn die erfahrenen britischen Tauchprofis wissen genau, worauf es anspruchsvollen europäischen Tauchern ankommt.

Anders wie bei den meisten Safarischiffen im Roten Meer wird der Ablauf der Touren stets individuell geplant. Die, je nach Route, angebotenen Tauchgänge sind zwar fix, jedoch richtet sich die Reihenfolge nach den jeweiligen optimalen Konditionen, wie dem Wetter und dem „Andrang“ bei den Spots. Diese Flexibilität ist im Roten Meer relativ selten, denn fast alle Schiffe führen identische Programme durch und entsprechend eng wird es dann bei den Tauchspots. Es werden teilweise auch Tauchspots angefahren, die von anderen Schiffen –aus Bequemlichkeit oder einfach weil sie über die Jahre in Vergessenheit geraten sind- nicht angesteuert werden. So werden etwa während der Wrack-Spezialtour nicht nur die bekannten Wracks von Abu Nuhas, die Rosalie Moller und die Thistlegorm betaucht, sondern auch eine ganze Reihe von Wracks weiter nördlich im Golf von Suez. Das Schiff verfügt auch über zwei behindertengerechte Kabinen, ebenfalls eine Seltenheit auf ägyptischen Safarischiffen.

Mit einer Länge von 38 Metern bietet die MY Big Blue reichlich Platz. Ein sehr großzügiger Aufenthaltsraum ist mit moderner Unterhaltungselektronik ausgestattet, während im separaten Speisesaal das leckere orientalische und internationale Essen serviert wird. Wasser, Softdrinks und Snacks sind im Preis inklusive. Vom Restaurant aus gelangt man zur überdachten Lounge im Freien, wo sich auch die Bar befindet. Dort können auch alkoholische Getränke erworben werden. Sonnenhungrige Gäste werden hoch oben auf dem teils schattigen Sonnendeck den Blick genießen.

Die Kabinen

(C) MY Big Blue Liveaboard

Die MY Big Blue verfügt über 14 Doppelkabinen, die alle individuell klimatisiert sind und über jeweils ein eigenes Bad mit Dusche/WC verfügen. Acht Kabinen, die mit Twin Einzelbetten ausgestattet sind, befinden sich auf dem Unterdeck. Vier Kabinen befinden sich auf dem Hauptdeck. Zwei dieser Kabinen sind mit Twin Einzelbetten ausgestattet und sind behindertengerecht. Der Zugang zu diesen Kabinen erfolgt über Rampen und über einen Gang, der breit genug für Rollstuhlfahrer ist. Die zwei weiteren Kabinen verfügen über Doppelbetten. Schließlich befinden sich noch zwei mit Twin Einzelbetten eingerichtete Kabinen auf dem Oberdeck. Die maximale Belegung des Schiffes ist mit 24 Passagieren.

Der Tauchbetrieb

(C) MY Big Blue Liveaboard
(C) MY Big Blue Liveaboard

Viel Platz bietet das Tauchdeck am Heck der MY Big Blue. Jedem Taucher wird ein eigener Platz mit Staumöglichkeiten zugewiesen. Spülbecken zum Reinigen der Ausrüstung, Duschen und jede Menge Ladebuchsen sind vorhanden. Pro Wochentour werden mindestens 17 Tauchgänge durchgeführt, bei denen zwei Tauchtender zum Einsatz kommen. Auch Tek Tauchgänge mit geschlossenen oder offenen Kreislaufgeräten sind möglich. Tek Taucher tauchen an den gleichen Spots wie die Sporttaucher, jedoch mit unterschiedlichen Tauchplänen und einem für Tek Tauchen zertifizierten Tauchlehrer.

Der Ablauf beim Tauchen ist angenehmer als bei vielen anderen Schiffen, denn die Taucher werden in Gruppen von bis zu sechs Tauchern sukzessive ins Wasser gebracht. Somit wird vermieden, dass alle Taucher gleichzeitig bei den Spots sind. Wobei natürlich eine größere Gruppe von Freunden auch gerne gemeinsam tauchen kann. Wenn möglich, bietet das Schiff auch sog. „Pools Open“ Tauchen an. Wenn das Schiff länger an einem Spot ankert und das Wetter es zulässt, kannst Du im Buddy System auch selbstständig, zu einem Zeitpunkt Deiner Wahl, tauchen. Voraussetzung ist eine adäquate Zertifizierung und ausreichend Erfahrung. Ein Tauchtender begleitet Dich an der Oberfläche. Nitrox ist gegen Aufpreis verfügbar.

Touren & Highlights

(C) Kostas Thoctarides
(C) Kostas Thoctarides
(C) Kostas Thoctarides
(C) Kostas Thoctarides
(C) Kostas Thoctarides

Nordsafari. Der Norden des Roten Meeres ist bekannt für das Tauchen an Weltklasse Wracks und tollen Riffen. Zu den bekanntesten Wracks gehören das britische Dampfschiff Dunraven, die Carnatic, der griechische Frachter Giannis D, das britische Dampfschiff Rosalie Moller und der Schiffsfriedhof Shaab Abu Nuhas, wo sieben Wracks aus verschiedenen Epochen liegen. Zu den schönsten Riffen gehören beispielsweise der Bluff Point, der Eingang zum Sueskanal und Shaab Umm Usk mit vielen spielfreudigen Delfinen.

Ein besonderer Leckerbissen für Wrack Fans ist die Spezialtour „Ultimate Red Sea Wreck Safari“. In Zusammenarbeit mit den Experten der „Red Sea Wreck Academy“, die bereits seit über 30 Jahren die Wracks des Roten Meers erkunden, wird in einer Woche an bis zu 18 Wracks getaucht. Neben den Wracks der beliebten Nordroute fährt die MY Big Blue tief in den Golf von Suez hinein und bringt die Taucher u.a. zu den Wracks der SS Turkia, SS Scalaria, MV Qtmos, MV Aboudy und HMS Nith. Allesamt Wracks, die extrem selten von Safarischiffen angefahren werden.

Das außergewöhnliche Offshore Riff Elphinstone bietet eine Fülle an Weichkorallen aller Farben. Tausende in der Strömung tanzende Fahnenbarsche lassen das Riff wie eine pulsierende Lunge erscheinen. Jede Art von Meeresbewohnern kann hier entdeckt werden, wie z.B. Thunfische, Schildkröten, Delfine, Drachenköpfe, Riesen-Moränen, Napoleon-Lippfische und zahlreiche Nacktschneckenarten. Am berühmtesten ist Elphinstone jedoch für seine Haie: Hammerhaie von Mitte Mai bis Mitte August, Ozeanische Weißspitzenhaie (Longimanus) von Mitte September bis Ende Dezember und viele andere Arten wie Graue Riffhaie, Fuchsschwanzhaie oder Seidenhaie können das ganze Jahr über gesichtet werden.

Das Daedalus Riff gehört zum Marine Park und liegt von allen Spots am weitesten vom Festland entfernt. Durch einen Leuchtturm wird das große, ovale Riff gekennzeichnet. Dramatisch abfallende Wände, Unterwasserberge, Dropoffs, wunderschöne Hart- und Weichkorallen und reichlich Großfisch prägen dieses spektakuläre Riff. Schulen von Hammerhaien, Graue Riffhaie und Weißspitzenhochseehaie werden oft gesichtet.

Über 100 km von der Küste entfernt liegen die Brother Islands. Hier erfreuen knallbunt bewachsene Riffe und viel Großfisch die Taucher. Thunfische, Jacks, Schnapper, Hammerhaie, Silberspitzenhaie, Seidenhaie, Weißspitzenhochsee Haie und Mantas sind zu sehen. Auch Wrackfreunde kommen an den Brothers auf ihre Kosten: die Aida II, ein ägyptisches Versorgungsschiff und die Numida, ein Frachtschiff, liegen auf dem Grund und werden von Napoleons und Grauen Riffhaien bewohnt.

St. Johns besteht aus einer gewaltigen Anzahl an kleinen Riffen, die ganz großes Tauchen ermöglichen. Habili Ali trumpft mit gigantischen Gorgonien, schwarzen Korallen und Schulen von Grauen Riffhaien sowie Hammerhaien auf. Habili Gafaar ist ein Eldorado aus zahlreichen Weichkorallen und viel Fisch, wie Schnappern und Barrakudas. Zudem können hier Mantas, Weißspitzenhochseehaie und viele andere Haiarten im Blauen entdeckt werden. Gota Kebir ist der reinste Unterwasserspielplatz mit vielen Höhlen und Tunneln. Gota Soraya gehört zu einer der besten Steilwände im Roten Meer. Überhänge und Ritze prägen die Riffformation. Korallen und Fische in Hülle und Fülle verzieren dieses spektakuläre Riff.

Das Riffsystem der Fury Shoals im äußersten Süden gehört zu den besten Tauchrevieren im ägyptischen Roten Meer. Es bietet über 30 Tauchspots mit wunderschönen, steil abfallenden Wänden, wo man Haien und Delfinen begegnet und bei gut erhaltenen Wracks sowie in verwinkelten Höhlen und Grotten taucht.

Buchungskonditionen Check

Klicken und mehr erfahren

Ausstattung

Lnge des Boots
38 x 8 Meter

Geschwindigkeit des Bootes
12 Knoten

Motor des Boots
2 x 670 HP MAN, Entsalzungsanlage 5.000 Liter/Tag

Anzahl Kabinen
14 Doppelkabinen mit 26 Betten (maximale Belegung mit 24 Gästen)

Dusche/WC
In jeder Kabine

Handtcher
Handtücher

Unterhaltung
DVD, TV, MP3

Aufenthaltsraum
Aufenthaltsraum, Speiseraum

Klimaanlage
Klimatisierter Salon, klimatisierte Kabinen

Besonderheiten
Sidemount gegen Aufpreis verfügbar, Support für Tek Taucher

Kompressoren
2 Kompressoren, Nitrox Membrananlage

Nitrox
Nitrox gegen Aufpreis

Rettungsboote
3 Rettungsinseln für insgesamt 51 Personen, Schwimmwesten

Sauerstoff
Sauerstoff an Bord

Routen

Südsafaris: St. Johns, Brother Islands, Daedalus Reef, Elphinstone Reef, Fury Shoals, Zabargad und Rocky Island

Nordtouren: Wracks, Wracks Spezial, Tiran

Empfohlene Taucherfahrung