Entdecke Tauchreisen zu den Kapverden
(C) Haliotis Dive
Wanderparadies Santo Antao
(C) Haliotis Dive
Der Hauptort Mindelo auf São Vicente
(C) Haliotis Dive
Die zerklüftete Küste von Santo Antao
(C) Haliotis Dive
Strand auf São Vicente

Kap Verde ist ein afrikanischer Inselstaat im Atlantik, ca. 500 km westlich von Senegal. Der Archipel vulkanischen Ursprungs besteht aus 18 Inseln und Inselchen, von denen neun bewohnt sind. Die Hauptstadt der Kapverdischen Inseln ist Praia. Sie befindet sich auf der größten Insel Santiago und hat ca. 130.000 Einwohner, etwa ein Viertel der Bevölkerung von Kap Verde. Die Kapverden, wie sie oft auch umgangssprachlich genannt werden, sind ein Ganzjahresreiseziel, ca. sechs Stunden mit dem Flugzeug von Deutschland entfernt. Die durchschnittliche Lufttemperatur beträgt 27 Grad und die durchschnittliche Wassertemperatur 24 Grad. Das Klima ist somit gemäßigter als auf dem afrikanischen Festland, mit milderen Lufttemperaturen und einem wärmeren Meer, denn der Archipel wird nicht von atlantischen Kaltwasserströmungen heimgesucht. Die klimatischen und somit auch landschaftlichen Gegebenheiten sind jedoch von Insel zu Insel recht unterschiedlich. Durch die Nähe zur Sahara, ist das Wetter generell trocken, die Landschaft karg. Einige Inseln, die bergig sind und sich weiter vom Festland entfernt befinden, erhalten insbesondere in den Monaten August bis Oktober Niederschlag, sodass die Landschaft in den Bergregionen fast schon an einen üppigen Regenwald erinnert. In diesen Regionen kann es heftig regnen, auch wenn die Wolkenbrüche in der Regel von kurzer Dauer sind. Auf den flachen Inseln, wie etwa auf Sal, regnet es hingegen nur selten.

Die Kapverdischen Inseln waren bis zu ihrer Entdeckung durch die Portugiesen im Jahre 1456 unbewohnt. Die Portugiesen brachten dann afrikanische Sklaven auf die Inseln, um auf den Plantagen zu arbeiten. Zahlreiche Zuwanderer aus Europäischen Ländern über die Jahre (z.B. spanische Juden auf der Flucht vor der Inquisition) führten zu einer kreolischen Gesellschaft, wie sie auch heute noch vorzufinden ist. Ca. 95% der Bevölkerung sind christlichen Glaubens, die überwiegende Mehrheit Römisch-Katholisch. Die offizielle Amtssprache ist Portugiesisch, doch wird im Alltag das „Kapverdische Kreol“ mit seinen zahlreichen Dialekten gesprochen.

Tauchen & Kiten

Bis auf wenige Inseln mit regelmäßigem Niederschlag, leidet Kap Verde unter dem sehr trockenen Klima der Sahelzone, was die landwirtschaftliche Nutzung stark einschränkt. 90% der landwirtschaftlichen Produkte werden deshalb importiert. Über mineralische Ressourcen verfügt die Inselgruppe nicht. Einkommensquellensind daher vor allem der Fischfang und der –stetig wachsende- Tourismus, der das Potential des Archipels noch lange nicht ausgeschöpft hat. Pioniere waren in diesem Zusammenhang vor allem Kite-Surfer, die an mehreren Spots ideale Bedingungen vorfanden. Aber auch Taucher wurden von den Kapverdischen Inseln angezogen, denn sie fanden dort ein so gut wie unberührtes atlantisches Tauchrevier mit guten Sichtweiten und verhältnismäßig warmem Wasser vor. Heute ist die taucherische Infrastruktur recht gut entwickelt und es befinden sich gut organisierte Tauchbasen mit attraktiven Programmen auf fast allen Hauptinseln. Die beste Reisezeit für einen Tauchurlaub ist von April bis Oktober. Dann ist die Wahrscheinlichkeit einer Beeinträchtigung des Tauchbetriebs durch starke Winde am geringsten.

Entfernung Flughafen
Durchschnittliche Flugzeit ca. 6 Stunden (bei Direktflug)

Unterkunft
Ca. 4 Tsd. km² Fläche, Hauptstadt Praia

Tauchbasis
Tauchen ganzjährig

Sonstiges
Zeitzone: MEZ - 2 Stunden

Kreditkarten
Deutsche Staatsbürger benötigen ein Visum, das vor Antritt der Reise beantragt werden muss. Der Reisepass muß mindestens 6 Monate über das Abreisedatum hinaus gültig sein. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument.

Sprachen
Ca. 540 Tsd. Einwohner

Du findest uns in Halle 3 / F 89

Interaktive Karte einblenden

Tauchsafari
Hotels mit Tauchbasen
zeige auf der Karte: Hotels
Es wurden leider keine Ergebnisse gefunden.
Wähle deine Taucherlebnisse und wir zeigen dir Locations, an denen du mindestens ein ausgewähltes Taucherlebnis entdecken kannst.
Beluga
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F
J

Critters & Muck Diving
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Delfine
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Familien-Tauchen

Haie
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Hausriffe
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Höhlentauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Krokodile
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Makro-Tauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mantas
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mondfische
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Wale
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Walhaie
J
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F

Wracktauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D


Weitere Aktivität hinzufügen:

Afrika

Ägypten
Kap Verde
Madagaskar
Mosambik
Seychellen
Südafrika
Sudan
Tansania

Amerika

Bahamas
Belize
Bonaire
Cayman Islands
Costa Rica
Curacao
Ecuador
Grenada
Guadeloupe
Honduras
Kanada
Kolumbien
Kuba
Leeward Islands
Mexiko
Vereinigte Staaten

Asien

Indonesien
Jordanien
Malaysia
Malediven
Oman
Philippinen
Saudi Arabien
Thailand
Timor-Leste

Australien/Ozeanien

Australien
Fiji
Franz. Polynesien
Palau
Papua Neuguinea
Salomonen
Tonga
Truk
Yap

Europa

Griechenland
Italien
Malta
Österreich
Portugal
Portugal - Azoren
Spanien

Kaltwassertauchen

Arktis & Antarktis
Grönland
Russland
Wähle deinen Monat und wir zeigen dir passende Taucherlebnisse an.

Die Regionen

(C) Haliotis Diving

São Vicente

São Vicente gehört zur nördlichen Inselgruppe Ilhas de Barlavento („Inseln über dem Wind“) und befindet sich ca. 650 Kilometer westlich des...

(C) Haliotis Diving

Santo Antão

Santo Antão ist die zweitgrößte kapverdische Insel und sowohl die nördlichste als auch die westlichste Insel des Archipels. Die Insel ist vulkanischen...