Entdecke Tauchreisen zu den Kapverden
(C) Haliotis Diving
(C) Haliotis Diving

Santo Antão ist die zweitgrößte kapverdische Insel und sowohl die nördlichste als auch die westlichste Insel des Archipels. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und weist spektakuläre Gebirgslandschaften auf, die fast die gesamte Insel überziehen. Junge Vulkane mit weitflächigen Calderas und riesige Basaltfelsen, teilweise mit Misch- und Nadelwäldern in der Hochebene, bilden dramatische Vulkanlandschaften. Der höchste Berg der Insel ist mit knapp 2.000 Metern der Tope de Coroa im wüstenartigen Westen der Insel. Aufgrund der gebirgigen Landschaft herrschen auf Santo Antão verschiedene Klimazonen: gemäßigtes trockenes und tropisches Klima entlang der Küste, halbtrockenes und mildes tropisches Klima mit relativ konstanten Temperaturen an den Berghängen sowie kühles, subtropisches Steppenklima ab 1.000 Metern Höhe.

Ca. 47.000 Einwohner leben auf Santo Antão, die meisten davon im Hauptort Porto Novo im Südosten der Insel. Die Mitte und der Westen von Santo Antão sind weitgehend unbewohnt. Haupteinkommensquelle ist die Landwirtschaft mit dem Anbau von Zuckerrohr, Bananen, Mangos und Mais sowie der Fischfang. Wichtigstes Produkt ist ein weißer Rum mit dem Namen „Grogue“. Zunehmend gewinnt im Norden auch der Tourismus an Bedeutung, denn die spektakulären Gebirgslandschaften eignen sich hervorragend für Wandertouren. Aktuell gibt es auf Santo Antão keinen Flughafen. Die Insel ist deshalb ausschließlich mit der Fähre ab Mindelo auf der Nachbarinsel São Vicente zu erreichen (ca. eine Stunde Fahrtzeit). Wir bieten Aufenthalte auf Santo Antão als Verlängerung Ihres Tauchurlaubs auf São Vicente an. Besonders empfehlenswert für Reisende, die sich für ein authentisches Naturerlebnis auf der vielleicht abwechslungsreichsten kapverdischen Insel interessieren.

Hotels in der Region

(C) Tiduca Hotel

Tiduca Hotel

Das 4* Tiduca Hotel befindet sich in der kleinen Küstenortschaft Ponta do Sol, dem nördlichsten Punkt von Santo Antao. Das verschlafene Fischerdorf...