Entdecke Tansania

Tansania | Sansibar

Red Monkey Lodge

Sterne des Hotels
  • © Gui Toast

  • © Gui Toast

  • © Red Monkey Lodge

  • © (C) Gui Toast Photography

  • © Red Monkey Lodge

  • © Buccaneer Diving

  • © Red Monkey Lodge

  • © Gui Toast

Preis
ab 1.099,00 €
Flüge, 7 Übernachtungen, Frühstück, Transfers

Interaktive Karte einblenden

Tauchsafari
Hotels mit Tauchbasen
zeige auf der Karte: Hotels
Es wurden leider keine Ergebnisse gefunden.
Wähle deine Taucherlebnisse und wir zeigen dir Locations, an denen du mindestens ein ausgewähltes Taucherlebnis entdecken kannst.
Beluga
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F
J

Critters & Muck Diving
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Delfine
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Familien-Tauchen

Haie
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Hausriffe
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Höhlentauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Krokodile
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Makro-Tauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mantas
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mondfische
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Wale
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Walhaie
J
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F

Wracktauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D


Weitere Aktivität hinzufügen:

Afrika

Ägypten
Kap Verde
Madagaskar
Mosambik
Seychellen
Südafrika
Sudan
Tansania

Amerika

Bahamas
Belize
Bonaire
Cayman Islands
Costa Rica
Curacao
Ecuador
Grenada
Guadeloupe
Honduras
Kanada
Kuba
Mexiko
Vereinigte Staaten

Asien

Indonesien
Jordanien
Malaysia
Malediven
Oman
Philippinen
Saudi Arabien
Thailand
Timor-Leste

Australien/Ozeanien

Australien
Fiji
Franz. Polynesien
Palau
Papua Neuguinea
Salomonen
Tonga
Truk
Yap

Europa

Griechenland
Italien
Malta
Portugal
Portugal - Azoren
Spanien

Kaltwassertauchen

Arktis & Antarktis
Grönland
Russland
Wähle deinen Monat und wir zeigen dir passende Taucherlebnisse an.

Das Hotel im Überblick

(C) Gui Toast
(C) ? Maddalena Arosio
(C) ? Maddalena Arosio
(C) (C) Gui Toast Photography
(C) Gui Toast

Robinson Flair am schneeweißen Strand

Die Red Monkey Lodge liegt in Jambiani im Südosten der Gewürzinsel Sansibar an einem puderzuckerweißen Sandstrand. Namensgeber der Lodge sind die kleinen Red Colobus Monkeys, die in dem benachbarten, tropischen Wald leben. Die fixen Äffchen hangeln sich von Ast zu Ast, kommen hin- und wieder aus dem Dickicht hervor und beäugen die Lage neugierig. Vor der Red Monkey Lodge erstreckt sich eine ca. zwei Kilometer lange Sandbank, die den Weg in den türkisblauen Ozean ebnet. Dort wartet ein Boot, das Dich zu dem ebenfalls ca. zwei Kilometer entfernten Riff bringt. Dies eignet sich ausgezeichnet zum Tauchen und Schnorcheln. Vor lauter Fischen und bunten Korallen wirst Du beim Schnorcheln mit Sicherheit Raum und Zeit vergessen. Um sich vor Sonnenbränden zu schützen, empfiehlt es sich mindestens ein T-Shirt überzuziehen, denn so nahe am Äquator kann die Sonne ganz schön brennen.

Mit der Eröffnung der kleinen Red Monkey Lodge hat sich Mark einen Lebenstraum erfüllt. Acht von zehn Jahren arbeitete er in verschiedenen Lodges in Ost Afrika, bis er sich für die schöne Insel Sansibar entschied, um seinen eignen Lebenstraum zu erfüllen. Entspannt und relaxed geht das Leben an Sansibars Ostküste zu. Dieser Lebensstil spiegelt sich auch in der Red Monkey Lodge wieder: Barfuß laufen, gutes Essen und leckere Drinks genießen, nette Menschen treffen und Wassersportaktivitäten werden hier genauso großgeschrieben, wie am Strand faulenzen. In dem seelenruhigen Fischerort geht es beschaulich zu. Aufregend wird es für unsereins, wenn sich eine Kuh verirrt und ganz unbedarft am Strand entlang trottet. Besonders gemütlich geht es an den geselligen Lagerfeuerabenden zu. Unter sternenklarem Himmel wird getanzt, gesungen und gelacht. Das Knistern des Lagerfeuers, der warme Sand zwischen den Zehen und das Rauschen der Wellen lassen das Urlaubsgefühl noch einmal richtig aufleben.

In dem gemütlich rustikalen Sea View Restaurant wird der Gaumen mit Zutaten der Saison verwöhnt. Jeden Tag aufs Neue wirst Du mit einfachen, sehr geschmackvollen Gerichten überrascht. Fischliebhaber kommen voll auf Ihre Kosten, denn diesen gibt es fast täglich in den verschiedensten Variationen und Geschmacksrichtungen. Vielen von wird sicherlich das Wasser im Munde zusammenlaufen, wenn die beliebte Muschelplatte und gegrillter Lobster serviert werden. Zum Essen gibt es lokales Bier, wie beispielsweise Kilimanjaro oder Tusker und diverse Weine. Ein Cocktail mit frischen Früchten ist zu jeder Uhrzeit ein sehr willkommenes Getränk. Die Lage der Red Monkey Lodge eignet sich hervorragend für ausgiebige BBQ´s am Strand. Bereichert werden diese Abende mit Trommelklängen von einer afrikanischen Band. Ob am Strand oder in dem Restaurant, musiziert wird überall. So findet mindestens einmal die Woche eine Jam Session mit Musikern aus der Gegend statt. Mit schönen Klängen im Ohr und einem gesättigten Magen laden die Hängematten im Garten zum Pausieren ein.

Die Red Monkey Lodge ist ein optimaler Ausgangspunkt für diverse Aktivitäten: Miete Dir etwa ein Mountainbike und erkunde die abgelegenen Pfade Sansibars. Bekannt und beliebt sind auch die sog. Spice Touren, auf denen Du die verschiedensten Gewürze der Insel kennenlernst. Ein Besuch Stone Towns, der Hauptstadt Sansibars, ist ein absolutes Muss. Ein guter Orientierungssinn könnte Dir in diesem urigen Labyrinth sehr zum Vorteil werden. Wer Wassersport vorzieht, kann zwischen Kitesurfen, Segeln, Delfin Safaris und natürlich Schnorcheln bzw. Tauchen wählen. Die vorgelagerten Riffe sind für Anfänger und Fortgeschrittene das reinste Paradies. 

Die Zimmerkategorien

(C) Red Monkey Lodge
Doppelzimmer

Um die neun Bungalows mit insgesamt 13 Zimmern schlängeln sich schmale Sandwege, die von Aloe Vera Pflanzen, Lemongrass Sträuchern und Palmen gesäumt sind. Die kleinen Bungalows, mit traditionellen Palmenblättern gedeckt, stehen versteckt zwischen Bananenstauden und Papayabäumen. Von verschiedenen Winkeln dieses Mini-Dorfes ist der strahlende Ozean zu sehen. Die Zimmer sind mit dem nötigsten versehen: ein Bett, ein Nachtisch und ein Stuhl gehören zur Ausstattung. Über den Betten und an den Fenstern sind Moskitonetze befestigt, sodass Du auch abends noch ein Buch lesen kannst. Jedes Zimmer verfügt über ein eigenes Bad mit Dusche und WC.

Auf einen Blick

Entfernung Flughafen
Ca. 1 Stunde vom Flughafen Sansibar entfernt

Unterkunft
13 Zimmer in Bungalows

Gastronomie
Restaurant, Beachbar

Pool
Kein Pool

Strand
Das Resort liegt direkt am Strand

Wellness
Massagen

Tauchbasis
Tauchen mit der Basis Buccaneer Diving ca. 10 Minuten entfernt (Shuttle der Basis)

Sport und Spass
Mountainbiken, Hochseefischen, Kitesurfen

Ausfluege
Fahrradtour, Ausflug nach Stonetown, Spicetour, Segeltouren, Kochkurse

Sonstiges
Gelegentliche Parties am Strand

Wifi
WiFi im Bereich der Lounge kostenlos

Kreditkarten
Kreditkarten werden nicht akzeptiert

Wir sagen: Sicher ist sicher! Reiserücktrittsversicherung mit

(C) Buccaneer Diving Zanzibar
(C) Buccaneer Diving

Tauchen auf Sansibar mit Buccaneer Diving

In dem kleinen lebhaften Ort Paje an Sansibars Ostküste befindet sich die professionell geführte Tauchbasis Buccaneer Diving. Resorts aus umliegenden Orten, wie auch die Red Monkey Lodge, nutzen Buccaneer Diving als ihre Basis des Vertrauens. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung hat sich diese Tauchbasis zu dem entwickelt, was sie heute ist: eine 5 Sterne PADI Tauchbasis, die stets in allen Bereichen mit „sehr gut“ abschnitten hat. Die Tauchspots sind nur einen Katzensprung von der Tauchbasis entfernt. Nach zehn Bootsminuten sind die Taucher bereits bei den ersten schönen Tauchspots angelangt, die sich sowohl für Anfänger, Fortgeschrittene als auch Schnorchler eignen. Innerhalb von 25 Bootsminuten sind die außerhalb der Lagune liegenden Riffe erreicht. Hier findest Du sehr abwechslungsreiche Plätze mit Steilwänden, Hängen und Höhlen.

Der Tauchbetrieb ist von den Gezeiten abhängig. Die Abfahrtszeiten von der Red Monkey Lodge zur Tauchbasis werden täglich abgesprochen. Der Transfer dauert nur 10 bis 15 Minuten. Buccaneer Diving hat für Jeden etwas zu bieten: Anfänger können mit einem Open Water Diver starten oder mit einem Advanced Open Water Diver weiter machen. Für Fortgeschrittene ist möglicherweise ein Fotokurs interessant? Eine große Vielfalt an Hart- und Weichkorallen, Anemonen und Seegurken schmücken die Steilwände und geben tolle Motive ab. Skorpionfische, Blaupunktrochen, Pfeifenfische, Jackfish, Nacktschnecken und viele weitere bunte Rifffische gehören zu konstanten Bewohnern. An Spots außerhalb der Lagune sind auch Großfische wie Napoleons, Thunfische, Schildkröten, Barrakudas und hin- und wieder Delfine zu sehen. Klare Sicht, mit Sichtweiten bis zu 30 Metern hast Du von Oktober bis Dezember und von Februar bis März/April.

Highlights des Tauchgebietes

(C) Red Monkey Lodge
(C) Buccaneer Diving

Best of Buccaneer Diving

Tauchspots innerhalb des Riffs: Nur 10-15 Bootsminuten von der Tauchbasis entfernt liegen bereits drei Spots. Sie liegen innerhalb der Lagune und das Tauchen geht sachte zu. So kannst Du in aller Seelenruhe die quietschfidelen Fische und bunten Korallen genießen.

Stingray City: Die maximale Tauchtiefe in der Stingray City liegt bei 18 Metern. Wie der Name schon verrät, wimmelt es hier nur so von Blaupunkt Stachelrochen. Zudem sind viele Krokodilfische zu sehen. Alles in allem ist dies ein sehr lebhafter Spot.

Cement Wall: Auch dieser Spot trägt seinen Namen nicht ohne Grund. 1930 sank ein Frachter mit Zementladung und liegt seitdem in 35 Metern auf dem Meeresgrund. Nichts unter Wasser bleibt unangetastet und so haben sich diverse Korallenarten auf den drei rostfarbenen Ankern ausgebreitet. Entweder tauchst Du durch den Garten, vorbei an sich um die Anker schlängelnden Geistermuränen, oder Du beobachtest dieses idyllische Fleckchen aus der Ferne.

The Big Cave: Dies ist ein sehr farbenfroher Spot mit Korallen und Fischen, soweit das Auge reicht. Egal wohin Du schaust, überall werden kleine bunte Regenbogenfische vor die Taucherbrille flitzen. Neben den hübschen kleinen Lebewesen, tummeln sich hier auch Muränen und große Lobster. Nachdem Du eine Höhle betaucht hast, endet der Tauchgang in einem weiteren Korallengarten. Getaucht wird in 12 – 25 Metern Tiefe.

Steckbrief

Hausriff
Kein Hausriff (Tauchen und Schnorcheln in der Lagune)

Flaschen und Ventile
12 Liter Stahl- und Aluflaschen, DIN & INT

Nitrox
Kein Nitrox verfügbar

Rebreather
Leihausrüstung in allen gängigen Größen

Boote
2 Speedboote mit Platz für 6 bis 12 Taucher

Sicherheit
Sauerstoff, Erste-Hilfe-Koffer, alle Tauchguides haben eine Erste-Hilfe-Ausbildung, Dekokammer in Matemwe/Sansibar

Ausbildung
PADI Kurse bis zum Divemaster & Spezialitäten

Sprachen
Englisch

 

Empfohlene Taucherfahrung

Für Taucher mit Advanced Zertifizierung ab ca. 30 TG geeignet
Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchversicherung