Entdecke Indonesien
(C) Sali Bay Resort

Die indonesische Inselgruppe der Molukken liegt zwischen Sulawesi im Westen und Raja Ampat im Osten. In Kolonialzeiten waren die Inseln für den Gewürzhandel von Bedeutung, denn sie lieferten einst besonders kostbare Gewürze wie Ingwer, Zimt und die einst endemischen Muskatnüsse und Gewürznelken. Die Bevölkerung (ca. zwei Millionen Einwohner)besteht überwiegend aus Malaien und kleineren Volksgruppen mit melanesischen und papuanischen Wurzeln. Administrativ ist die Inselgruppe in zwei Provinzen unterteilt: Maluku (Süd Molukken) mit der Hauptstadt Ambon sowie Maluku Utara (Nord Molukken). Die Temperatur beträgt das ganze Jahr über rund 31 Grad und der Mai ist der feuchteste Monat (auch wenn die Schwankungen das Jahr über relativ gering sind).

Die Nord Molukken bestehen im Wesentlichen aus den Insel Halmahera mit der Hauptstadt Sofifi, Ternate, Morotai, den Bacan Inseln sowie der Obi Inselgruppe. Es ist eine abgelegene Region, die noch kaum touristisch erschlossen ist. Taucherisch bieten die Inseln Tauchgänge vom Feinsten, die durchaus mit Raja Ampat vergleichbar sind – mit weitaus weniger Tauchern, denn selbst Safarischiffe steuern die Region selten an. Dabei kommen Großfischfans, Korallenliebhaber und Makroenthusiasten gleichermaßen auf ihre Kosten.

Hotels in der Region

(C) Sali Bay Resort

Sali Bay Resort

Das 2017 eröffnete Sali Bay Resort befindet sich in den Nord Molukken auf der kleinen Insel Sali Kecil. Die Insel, mit einer Länge von ca. zwei...