Entdecke Indonesien
(C) Daniel Brinckmann

Tauchen in Raja Ampat mit dem Papua Explorers Diving Center

Das Papua Explorers Dive Resort liegt inmitten eines Taucheldorados. Der berühmteste Spot für diese Gegend, die „Passage“, ist mit dem Boot in ca. 45 Minuten erreicht. Die hauseigene Tauchbasis besticht mit einem professionellen und sehr zuvorkommenden Service. Vier Tauchboote mit Platz für bis zu sechs Taucher pro Boot stehen für das überschaubare Resort zur Verfügung. Dabei kümmern sich elf indonesische Tauchguides und fünf multinationale Tauchlehrer um die tauchenden Gäste. Täglich werden drei Bootstauchgänge unternommen, wobei der erste morgens gleich nach einem leichten Frühstück um 08:00 Uhr startet. Einige der Tauchgänge sind Strömungstauchgänge, daher bekommt jeder Taucher aus Sicherheitsgründen einen Riffhaken. An anderen Spots wiederum ist es seelenruhig und Taucher können ihre Kamera leerknipsen. Hunderte von Fisch- und Korallenarten tummeln sich in den fischreichsten Gewässern der Welt und geben sagenhafte, farbintensive Motive ab. 

Tauchversicherung und Reiserücktrittsversicherung sowie Signalboje und -pfeife sind obligatorisch.

Highlights des Tauchgebietes

(C) Daniel Brinckmann
(C) Daniel Brinckmann

Best of Papua Explorer Diving Center

Manta Point: Nur 20 Minuten von dem Papua Explorers Dive Resort entfernt befindet sich der Manta Point. Einen Tauchplatz wie diesen findet man weltweit nur selten. In nur zehn Metern Tiefe befinden sich rund um ein kleines Riff mehrere Putzerstationen. In regelmäßigen Abständen lassen sich hier die bis zu fünf Meter großen Meeresriesen von ihren Parasiten befreien. Es ist ein faszinierender Anblick, wenn diese eleganten Schwimmer wie große Segelflugzeuge auf „ ihre“ Station einschweben, um dann minutenlang regungslos an ihr zu verharren. Manchmal kommen die Tiere so nah an die Oberfläche, dass man mit ihnen Schnorcheln kann. Einige unserer Kunden berichten von Schnorchelerlebnissen, bei denen sie mit über 20 Tieren gleichzeitig im Wasser waren.

Passage: Die Kabui Passage ist eine mangrovengesäumte, dicht bewaldete Passage zwischen den Inseln Waigeo und Gam. Das Wasser ist smaragdgrün und die Geräusche von Vögeln und Insekten aus der üppigen Bewaldung machen alleine schon die Durchfahrt mit dem Boot zu einem einzigartigen Erlebnis. Geschweige denn ein Tauchgang durch die Kabui – Passage! Bedingt durch den Tidenhub entstehen starke Strömungen. Die Wassermassen werden so durch die enge Passage gepresst und nähren somit knallbunte Weichkorallenarten schon im sehr flachen Bereich. Am besten lässt sich ein Tauchgang durch die Passage mit einer Achterbahnfahrt vergleichen. Die maximale Tiefe dieses Tauchplatzes beträgt 18 Meter.

Steckbrief

Hausriff
Hausrifftauchen

Flaschen und Ventile
12 Liter Aluflaschen, INT (DIN Adaptoren verfügbar)

Nitrox
Nitrox im Komplettpaket gratis, ansonsten gegen Gebühr

Rebreather
Leihausrüstung begrenzt vorhanden

Boote
4 Tauchboote für jeweils bis zu 6 Taucher und 2 Transferboote

Sicherheit
Erste-Hilfe-Koffer, Sauerstoff

Ausbildung
PADI Kurse und Spezialitäten auf Anfrage

Sprachen
Englisch

 

Empfohlene Taucherfahrung

Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchversicherung