Entdecke Tauchreisen nach Jordanien

Asien | Jordanien

MY Diversity

Sterne des Hotels
  • © Diverse Divers Club

  • © Diverse Divers Club

  • © Diverse Divers Club

  • © Diverse Divers Club

  • © Diverse Divers Club

  • © Diverse Divers Club

  • © Diverse Divers Club

  • © Diverse Divers Club - Diverse Divers Club

Preis
ab 1.229,00 €
Flüge, 7 Übernachtungen an Bord, Halbpension, 2 Tauchgänge am Tag, Transfers

Interaktive Karte einblenden

Tauchsafari
Hotels mit Tauchbasen
zeige auf der Karte: Hotels
Es wurden leider keine Ergebnisse gefunden.
Wähle deine Taucherlebnisse und wir zeigen dir Locations, an denen du mindestens ein ausgewähltes Taucherlebnis entdecken kannst.
Beluga
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F
J

Critters & Muck Diving
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Delfine
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Familien-Tauchen

Haie
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Hausriffe
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Höhlentauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Krokodile
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Makro-Tauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mantas
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mondfische
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Wale
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Walhaie
J
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F

Wracktauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D


Weitere Aktivität hinzufügen:

Afrika

Ägypten
Kap Verde
Kenia
Madagaskar
Mosambik
Seychellen
Südafrika
Sudan
Tansania

Amerika

Bahamas
Belize
Bonaire
Cayman Islands
Cayman Islands
Costa Rica
Curacao
Ecuador
Grenada
Guadeloupe
Honduras
Kanada
Kolumbien
Kuba
Leeward Islands
Mexiko
Vereinigte Staaten

Asien

Indonesien
Jordanien
Malaysia
Malediven
Oman
Philippinen
Saudi Arabien
Thailand
Timor-Leste

Australien/Ozeanien

Australien
Fiji
Franz. Polynesien
Palau
Papua Neuguinea
Salomonen
Tonga
Truk
Yap

Europa

Deutschland
Griechenland
Italien
Kroatien
Malta
Österreich
Portugal
Portugal - Azoren
Spanien
Zypern

Kaltwassertauchen

Arktis & Antarktis
Grönland
Russland
Wähle deinen Monat und wir zeigen dir passende Taucherlebnisse an.

Das Tauchsafari Schiff

(C) Grant Thomas - Diverse Divers Club
(C) Diverse Divers Club
(C) Girls that Scuba - Diverse Divers Club
(C) Diverse Divers Club

Vielleicht hast Du Dich schon einmal gefragt, weshalb es eigentlich im jordanischen Teil des Roten Meers keine Tauchsafaris gibt, wo doch der Marinepark von Aqaba entlang der Küste gut zwei Duzend spannende und abwechslungsreiche Tauchspots bietet. Der Grund ist, dass im Golf von Aqaba den Schiffen nicht erlaubt wird über Nacht auf dem Meer zu bleiben. Sie müssen, laut Gesetz, vor Einbruch der Dunkelheit einen Hafen anlaufen und die Nacht dort verbringen. Wir sind der Meinung, dass dies kein wirklicher Grund für die Fehlende Durchführung von Tauchsafaris im Golf von Aqaba ist und haben mit unseren ausgezeichneten Ortskenntnissen und Kontakten eine Zusammenarbeit mit der hervorragenden Tauchbasis der Diverse Divers auf die Beine gestellt. Sie ermöglicht Tauchkreuzfahrten mit einem modernen, komfortablen Safarischiff im ca. 30 Kilometer langen Marinepark von Aqaba zu einem exzellenten Preis. Anstatt in einem Hotel zu bleiben und Landtauchgänge zu unternehmen, wie es in Aqaba üblich ist, übernachtest Du auf dem Schiff, das tagsüber die Tauchspots anfährt, um dann zeitig vor Sonnenuntergang wieder im Hafen zu ankern.

Ausgangspunkt der Safaritouren ist die 2017 in Betrieb genommene moderne Ayla Marina, die sich am westlichen Stadtrand von Aqaba Stadt befindet. In der Marina findet man zahlreiche Restaurants, Bars (teilweise mit live Musik) und Boutiquen. Aber auch der Stadtkern von Aqaba oder die traditionelle, quirlige Strandpromenade sind gerade einmal zwei Kilometer von der Marina entfernt. Somit hast Du am Abend reichliche Möglichkeiten etwas zu unternehmen und lecker zu essen, wobei Du natürlich auch den Abend auf dem Schiff in gemütlicher Runde ausklingen lassen kannst. Die Anzahl der Tage an Bord kannst Du im Übrigen beliebig gestalten.

Die 24 Meter lange MY Diversity ist ein modernes Safarischiff mit fünf Kabinen, in denen maximal zehn Taucher Platz finden. Das Schiff verfügt über einen geräumigen Salon und reichlich Platz im Freien. Am Heck befindet sich eine Lounge mit gepolsterten Sitzmöglichkeiten, wo in Buffetform Frühstück und Mittagessen mit überwiegend leckeren arabischen Gerichten serviert werden. Wasser, Tee, Kaffee und Softdrinks stehen Non-Limit zur Verfügung. Alkoholische Getränke müssen vorab bestellt werden oder können auch mit an Bord gebracht werden. Zum Abendessen bieten sich dann die Restaurants direkt in der Marina oder in Aqaba Stadt an. Leckeren Fisch und Meeresfrüchte gibt es in den landestypischen Restaurants an der Hafenpromenade. Am Bug des Schiffes befinden sich weitere gemütliche Sitzsäcke zum Entspannen und auf dem Sonnendeck mit Rundumblick kann man auf Liegematten mit Strandhandtüchern jordanische Sonne tanken. Wlan ist an Bord kostenlos verfügbar.

Die Kabinen

(C) Diverse Divers Club

Die fünf klimatisierten Kabinen der MY Diversity befinden sich auf dem Unterdeck. Sie sind individuell klimatisiert und verfügen jeweils über ein eigenes Bad mit Dusche/WC. Vier Kabinen sind mit Twin Betten eingerichtet und eine Kabine ist mit einem Doppelbett ausgestattet. Jede Kabine verfügt über zwei Strombuchsen und einen Schrank. Sperrige Gegebstände, wie z.B. die Koffer, können auch im Salon verstaut werden.

Der Tauchbetrieb

(C) Diverse Divers Club

Der Tauchbetrieb an Bord besticht mit einem individuellen Service. Getaucht wird direkt vom Tauchdeck aus. Täglich werden mindestens zwei, auf Wunsch auch drei, Tauchgänge an unterschiedlichen Spots durchgeführt. Auch Nachttauchgänge sind möglich. Allerdings ab einer Mindestteilnehmerzahl von fünf Tauchern, denn in Jordanien unterliegt das Nachttauchen strengen Regeln (es muss etwa ein Vertreter der Hafenpolizei während des Tauchens anwesend sein). Das Schiff fährt täglich gegen 10:00 Uhr los und ist um die fünf Stunden unterwegs. Es ist eine der weltweit wenigen Tauchsafaris, die wir auch Anfängern empfehlen können, denn Krankenhaus und Dekokammer sind in einem Notfall recht schnell erreicht. Nitrox kann auf Wunsch und gegen Aufpreis zur Verfügung gestellt werden (Anmeldung vorab).

Touren & Highlights

(C) Diverse Divers Club
(C) Luis Masuet - Diverse Divers Club
(C) Omar Madain - Diverse Divers Club
(C) Grant Thomas - Diverse Divers Club

Der Aqaba Marinepark erstreckt sich knapp 30 Kilometer von etwas nach dem Handelshafen bis kurz vor die Grenze zu Saudi-Arabien. 26 markierte Spots können betaucht werden. Farbenprächtige Riffe, Schiffs- und Flugzeugwracks sowie ein Unterwassermuseum mit Panzern, einem Hubschrauber und militärischem Gerät – das Tauchrevier von Aqaba ist sehr abwechslungsreich und die meisten Spots sind für alle Erfahrungsstufen geeignet.

Der wohl bekannteste Spot von Aqaba ist das Wrack der Cedar Pride. Der 78 Meter lange libanesische Frachter geriet 1982 in Brand und wurde schließlich versenkt. Er liegt heute bei 26 Metern auf Grund und erstreckt sich über zwei Riffe mit einer Öffnung, durch die man tauchen kann. Das Wrack ist in sehr gutem Zustand und mit Korallen überwachsen. Zahlreiche Fischarten haben dort ein zu Hause gefunden und das Deck ist eine Fundgrube für Makrolebewesen.

Einer der beliebtesten Tauchspots des Marineparks ist der Japanese Garden. Es ist ein Spot voller Farben und Rifffische. Sanft fällt das Riff bis auf 30 Meter ab und wird von Fahnenbarsch-Schwärmen, Zackenbarschen, Moränen und Pfauen-Kaiserfischen bevölkert. Auch große Muscheln sind an dem Spot zu finden.

Der Spot Power Station ist der erste von Aqaba aus und befindet sich gerade noch außerhalb des Marineparks. Ein lebendiges Korallenplateau fällt von 12 auf 20 Meter ab und endet an einer Wand, wo der Grund mehr wie 100 Meter tief liegt. Es ist der Spot, wo der Aqaba Graben dem Festland am nahsten kommt. Am Rand der Wand begegnet man häufig großen Napoleon-Lippfischen. Etwas weiter entlang der Wand fällt das Riff dann seichter ab. Kleine bunte Rifffische bevölkern das Riff und ziehen größere Jäger an. Ein Spot mit wunderschönen Farbkontrasten.

Das Wrack der C 130 Hercules ist seit 2017 betauchbar. Die ausgediente Frachtmaschine der jordanischen Luftwaffe wurde in einer aufwendigen Aktion versenkt und hat sich schnell zu einem der beliebtesten Spots entwickelt. Bei einer Maximaltiefe von 17 Metern ist das Wrack für alle Erfahrungsstufen geeignet und bietet tolle Fotomotive. Ausgetaucht wird meist am berühmten Wrack des M 40 Panzers in sechs Meter Tiefe.

Im August 2019 wurde eine Lockheed Tristar Passagiermaschine versenkt. Sie liegt relativ nahe am Ufer an einem Hang, mit dem Heck das in eine Tiefe von 28 Metern reicht. Alleine schon aufgrund der Größe des Fliegers ist dies ein spektakulärer Tauchspot. Aus dem Flieger wurde nur das Notwendigste entfernt, sodass noch viel zu sehen ist. Man kann sowohl in die Kabine als auch in den Frachtraum tauchen. Die Sitze wurden nicht entfernt und auch das Cockpit ist noch intakt.

Ausstattung

Lnge des Boots
24 x 6,20 Meter

Geschwindigkeit des Bootes
9 Knoten

Motor des Boots
2 X 400 PS MAN, 8 Tonnen Frischwasser Tank

Anzahl Kabinen
5 Kabinen mit 9 Betten

Dusche/WC
In jeder Kabine

Handtcher
Handtücher

Aufenthaltsraum
Salon in dem bei schlechten Witterungsbedingungen auch das Essen serviert wird, Bar

Klimaanlage
Klimatisierter Salon, klimatisierte Kabinen

Besonderheiten
Wlan kostenlos verfügbar, Bezahlung an Bord mit Kreditkarte (Visa, Mastercard) oder Bargeld (Euro, US Dollar, Jordanische Dinar)

Kompressoren
2 Kompressoren

Nitrox
Nitrox gegen Aufpreis und Anmeldung vorab

Rettungsboote
Rettungsinsel, Schwimmwesten

Sauerstoff
Sauerstoff und Erste Hilfe Koffer an Bord

Routen

Aqaba Marinepark

Empfohlene Taucherfahrung