Entdecke Malediven

Malediven | Addu Atoll

Equatorial Divers Lodge

Sterne des Hotels
  • © Dive Center Aquaventure

  • © Dive Center Aquaventure

  • © Dive Center Aquaventure

  • © Dive Center Aquaventure

  • © Dive Center Aquaventure

  • © Dive Center Aquaventure

  • © Dive Center Aquaventure

  • © Dive Center Aquaventure

Preis
ab 1.499,00 €

Interaktive Karte einblenden

Tauchsafari
Hotels mit Tauchbasen
zeige auf der Karte: Hotels
Es wurden leider keine Ergebnisse gefunden.
Wähle deine Taucherlebnisse und wir zeigen dir Locations, an denen du mindestens ein ausgewähltes Taucherlebnis entdecken kannst.
Beluga
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F
J

Critters & Muck Diving
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Delfine
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Familien-Tauchen

Haie
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Hausriffe
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Höhlentauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Krokodile
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Makro-Tauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mantas
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mondfische
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Wale
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Walhaie
J
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F

Wracktauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D


Weitere Aktivität hinzufügen:

Afrika

Ägypten
Kap Verde
Kenia
Madagaskar
Mosambik
Namibia
Seychellen
Südafrika
Sudan
Tansania

Amerika

Bahamas
Belize
Bonaire
Cayman Islands
Cayman Islands
Costa Rica
Curacao
Ecuador
Grenada
Guadeloupe
Honduras
Kanada
Kolumbien
Kuba
Leeward Islands
Mexiko
Vereinigte Staaten

Asien

Indonesien
Jordanien
Malaysia
Malediven
Oman
Philippinen
Saudi Arabien
Thailand
Timor-Leste

Australien/Ozeanien

Australien
Fiji
Franz. Polynesien
Palau
Papua Neuguinea
Salomonen
Tonga
Truk
Yap

Europa

Deutschland
Griechenland
Italien
Kroatien
Malta
Norwegen
Österreich
Portugal
Portugal - Azoren
Spanien
Zypern

Kaltwassertauchen

Arktis & Antarktis
Grönland
Russland
Wähle deinen Monat und wir zeigen dir passende Taucherlebnisse an.

Das Hotel im Überblick

(C) Dive Center Aquaventure
(C) Dive Center Aquaventure
(C) Dive Center Aquaventure
(C) Poelzer Wolfgang

All You Can Dive - auch auf den Malediven!

Unternehme einfach einmal etwas völlig Außergewöhnliches und reise zu dem ca. 540 km südlich von Male gelegenen Addu Atoll. Wer sich für eine Reise in diese abgelegene Ecke der Welt entscheidet, bei dem steht das Tauchen an oberster Stelle. Das Addu Atoll ist das einzige maledivische Atoll, welches sich südlich des Äquators befindet und gilt als einer der Top Manta-Hotspots weltweit. Es wird, aufgrund der langen Fahrtzeit, eher selten von Safarischiffen angefahren, auch wenn die Route in den „Tiefen Süden“ zweifelsohne zu den besten Routen in den maledivischen Gewässern gehört.

Die Equatorial Divers Lodge befindet sich auf der Einheimischeninsel Feydhoo, direkt am kleinen Hafenbecken. Die ca. ein Kilometer lange Insel liegt zwischen der Insel Gan mit dem Flughafen und der Insel Maradhoo, auf der sich die Tauchbasis Dive Center Aquaventure befindet. Flughafen und Tauchbasis sind in ca. zehn Fahrtminuten erreicht. Die Basis bietet zum Tauchen einen kostenlosen Shuttle Service, oder sie holt Dich am Hafenbecken von Feydhoo ab. Du kannst Dir aber auch ein Fahrrad ausleihen und die knappe halbe Stunde „Inselhüpfen“.

Die Equatorial Divers Lodge verfügt über zehn Zimmer und ist eine der wenigen Unterkünfte auf der Einheimischeninsel. In Verbindung mit dem Dive Center Aquaventure soll die Lodge zu unserem „maledivischen Marsa Shagra Village“ werden. Mit anderen Worten: Totale Kostenkontrolle beim Tauchen. Flaschengebühren und die sonst auf den Malediven üblichen Bootsgebühren entfallen. Du tauchst jeden Tag bis zu dreimal. Durch dieses attraktive Angebot, ohne versteckte Kosten, werden vermehrt internationale Touristen diese Insel bewusst ansteuern, um einen unverwechselbaren und vor allem für die Malediven untypischen Tauchurlaub zu verbringen. Hier herrscht im Übrigen ganzjährig so gut wie Mantagarantie!

Die Equatorial Divers Lodge bietet einen Pool und verfügt über ein hauseigenes Restaurant mit angeschlossener Bar. Du hast die Wahl zwischen Übernachtung mit Frühstück oder mit Vollpension. Serviert werden leckere europäische, orientalische und asiatische Gerichte. Der Fisch aus den Gewässern rund um das Addu Atoll gilt als der Beste auf den Malediven. Das Paket (Frühstück oder Vollpension) beinhaltet außerdem Non-Limit Mineralwasser! Eine Rarität auf den Malediven, denn in der Regel werden für eine Flasche Wasser mehrere Dollar berechnet. Wlan ist kostenlos nutzbar und es befindet sich rund um die Uhr ein Mitarbeiter der Tauchbasis in der Unterkunft, sodass Du stets einen kompetenten Ansprechpartner hast.

Da Du Dich auf einer traditionellen, muslimisch geprägten Insel befindest, ist Alkohol nicht erlaubt. Die einzige Bar, in der alkoholische Getränke ausgeschenkt werden dürfen, befindet sich im Equator Village auf der Nachbarinsel Gan, knapp 1,5 Kilometer entfernt. Dort kannst Du Dir auch ein Deko Bierchen gönnen.

Die Zimmerkategorien

(C) Dive Center Aquaventure
Zimmer mit Twin Betten

Die Equatorial Divers Lodge verfügt über zehn Zimmer, die auf dem Erdgeschoss mit Zugang zum Pool verteilt sind. Sechs Zimmer sind mit Twin Einzelbetten und vier mit Doppelbetten eingerichtet. Die relativ einfachen Zimmer sind ca. 16 m² groß und verfügen über eine individuell regulierbare Klimaanlage, einen Deckenventilator, ein Bad mit Dusche/WC, einen Schreibtisch, einen Zimmersafe, einen Wasserkocher und einen Mini Kühlschrank. Die tägliche Zimmerreinigung ist im Preis inklusive.

Auf einen Blick

Entfernung Flughafen
Ca. 10 Minuten vom Flughafen Gan entfernt

Unterkunft
10 Zimmer

Gastronomie
Restaurant

Pool
Süßwasserpool

Strand
Wenig frequentierte öffentliche Strände (z.B. Gan-Beach ca. 1 km)

Tauchbasis
Tauchen mit dem Dive Center Aquaventure (ca. 10 Minuten mit dem kostenlosen Shuttle & knapp 30 Minuten mit dem Fahrrad)

Sport und Spass
Schnorcheln

Sonstiges
Fahrradvermietung vermittelt

Wifi
Wlan in der gesamten Anlage kostenlos nutzbar (in einigen Zimmer schwankendes Signal)

Kreditkarten
Visa, Mastercard

(C) Dive Center Aquaventure
(C) Dive Center Aquaventure
(C) Dive Center Aquaventure
(C) Dive Center Aquaventure

Tauchen auf den Malediven mit dem Dive Center Aquaventure

Das Dive Center Aquaventure liegt auf dem kleinen unberührten Einheimischeninselchen namens Maradhoo im Westen des Addu Atolls, dessen Form mit viel Fantasie an ein Herz erinnert. Dieses ist das südlichste Atoll der Malediven und befindet sich als einziges der 26 Atolle südlich des Äquators. Abseits vom Touristenstrom gelegen, hat der Holländer Marc Kouwenberg ein echtes Taucherparadies aufgebaut. Marc war von 1998 – 2002 Basisleiter auf der maledivischen Insel Sun Island und hat am eigenen Leib erfahren, wie kostspielig das Tauchen auf den Malediven durch immer wieder extra anfallende Gebühren werden kann. Dies hing ihm nach vier Jahren im wahrsten Sinne des Wortes zum Hals raus, sodass er sich entschloss eine eigene Tauchbasis zu eröffnen. Alle Gebühren, wie beispielsweise Bootsgebühren, Gebühren für das Flaschentragen etc. sind beim Dive Center Aquaventure bereits im Preis inkludiert. Du musst Dich also nicht mit dem Portemonnaie im Anzug wappnen, sondern kannst dies getrost im Resort lassen und von Anfang an Deinen Tauchurlaub genießen. Diese Idee hatten möglicherweise schon Mehrere, aber Marc war der Einzige, der es in die Tat umgesetzt hat.

Marc ist nicht irgendein Taucher, sondern ein außerordentlich sympathischer Unterwasserfreak, der was von seinem Lieblingssport versteht. Marc ist PADI Master Instructor mit vielen Jahren Taucherfahrung auf dem Buckel; etliche davon hat er auf den Malediven gesammelt. Er spricht Deutsch, mit einem netten Akzent und kennt die Tauchplätze im Addu Atoll in- und auswendig. Die 5 Sterne PADI Tauchbasis hat im Mai 2013 ihre Tore geöffnet. Seitdem gab es schon einige Wiederholer, die vom maledivischen Tauchurlaub ohne Nebenkosten einfach nicht genug bekommen können.

Und damit noch nicht genug: das Dive Center Aquaventure bietet neben einer ganzen Palette von PADI Kursen das beste Preis- Leistungsverhältnis auf den Malediven: Preise fürs Tauchen inklusive landestypischer Unterkunft sind 25 – 40% niedriger als der Standard. Tauchpakete beinhalten drei Bootstauchgänge täglich. Der erste Tauchgang findet morgens um kurz nach 9 Uhr statt. Getaucht wird bis zu 30 Meter in die Tiefe. Um kurz nach 11 wird sich für den zweiten Tauchgang fertig gemacht. Nach einem leckeren Mittagessen geht es dann los zum dritten Tauchgang. Getaucht wird dann in einer maximalen Tiefe von 18 Metern. Die Tauchplätze rund um Maradhoo zählen zu den Unberührtesten der Malediven. Die Tauchbedingungen sind das ganze Jahr über ideal und auch Mantas, Haie und Schildkröten lassen sich stets blicken. Das größte Wrack der Malediven, die British Loyalty, liegt fast vor der Haustür. Weitere, erstklassige Tauchspots liegen in unmittelbarer Nähe und sind in nur einer Stunde mit dem Boot erreicht.

Großartige Tauchgänge und Guides, leckeres Essen und eine gemütliche Unterkunft sind die vier Zutaten, die man für einen unvergesslichen Tauchurlaub braucht. Und genau das bietet das Dive Center Aquaventure. Zum Einsatz kommt dabei ein sehr gut ausgerüstetes, großes Tauchboot mit Platz für bis zu zwölf Taucher.

Highlights des Tauchgebietes

(C) Dive Center Aquaventure
(C) Dive Center Aquaventure
(C) Dive Center Aquaventure
(C) Dive Center Aquaventure
(C) Dive Center Aquaventure

Best of Dive Center Aquaventure

Der Demon Point liegt an der nordwestlichen Spitze des Atolls und begeistert jeden Taucher, der Strömungstauchgänge liebt. An manchen Stellen fällt das Riff steil in die Tiefen des Meeres ab, während an anderen Stellen wiederum sanfte Gefälle die bunte Unterwasserlandschaft prägen. In einer Tiefe von 12 bis 15 Metern liegt ein kleines Plateau, das mit hübschen Korallen bewachsen ist. An dessen sandigen Grund lassen sich hin- und wieder Federschwanz Stechrochen blicken. Prächtige Geweihkorallen thronen in der Tiefe. Wer noch etwas tiefer taucht, findet in 24 Metern Tiefe zwei riesengroße Korallenköpfe, die von Falterfischen, Lippfischen und Doktorfischen bewohnt werden. Aufgepasst: Blicke nach links und rechts ins tiefblaue Wasser lohnen sich, denn der Demon Point wird von Riffhaien, Grünen Schildkröten, Barrakudas, Fledermausfischen, Nasendoktorfischen, Napoleons und Adlerrochen bevölkert. Lustig aussehende Bienenwabenkofferfische gleiten durch das kühle Nass und lassen das typische Summen der Honigbienen in den Gedanken kreisen.

Bushy Westside. Wie der Name schon verrät, wimmelt es an diesem Spot nur so von Korallen. Riesige Korallenblöcke, Tischkorallen, Hart- und Weichkorallen sowie Gorgonien bilden diesen Garten Eden. Es kann leicht passieren sich von dieser Schönheit hypnotisieren zu lassen, doch dann verpasst man womöglich einen Blick auf die Unterwasserbewohner zu erhaschen. Wie in allen Pässen, wird auch dieser von Grauen Riffhaien und weiteren Haiarten bevölkert. Aber nicht nur diese gern gesehenen Bewohner tummeln sich hier. Auch die Begegnungen mit Schildkröten, Grünen Riesen-Drückerfischen, Napoleons, Manta- und Adlerrochen lassen das Taucherherz höher schlagen.

British Loyalty. Ein beliebter Spot, der nur zehn Minuten von der Tauchbasis entfernt liegt, ist das Wrack der 134 langen British Loyalty in 33 Metern Tiefe. Bei guten Sichtverhältnissen kann man die Umrisse der Loyalty bereits von weitem sehen. Beim Schiff angekommen, kann man durch den kompletten Rumpf durchsehen. Es sieht sehr verlockend aus hindurchzuschwimmen und das Innere zu erkunden. Davon wird allerdings aus Sicherheitsgründen abgeraten. Die Loyalty wird von breiten Tischkorallen, Weichen- und Schwarzen Korallen sowie farbenprächtigen Gorgonien bewachsen. Zu der Crew gehören heute keine strammen Matrosen mehr, sondern Schildkröten, Buschfische, Süßlippen und Jacks. Die beste Zeit diesen Spot zu betauchen ist zwischen Januar und März, da die Sichtweiten dann bis zu 30 Metern betragen.

In ca. 25 Minuten ist das Bananareef im Inneren des Atolls, dem Vilingili Channel, erreicht. Die Tiefe, in der getaucht wird, liegt zwischen 5 und 27 Metern. Die Unterwasserlandschaft wird abwechselnd von riesen Korallenblöcken und weiten Sandbänken geprägt. Das Tauchen zwischen den Korallenzweigen ist sehr aufregend und verlangt gute Augen, denn eine Menge Kleinstlebewesen halten sich hier versteckt. Man staunt allerdings nicht schlecht, wenn sich auf einmal ein riesiger Lobster in den Weg stellt. Die Sandbänke sind übersät von Röhrenaalen, die ihren Oberkörper aus dem Sand strecken und neugierig Eindringlinge in ihr Revier beobachten.

Steckbrief

Hausriff
Kein Hausrifftauchen

Flaschen und Ventile
12 Liter Aluminium und Stahl, DIN & INT

Nitrox
Kein Nitrox verfügbar

Rebreather
10 Komplettsets zum Verleih in gängigen Größen

Boote
Großes Tauchboot mit WC

Sicherheit
Erste-Hilfe-Koffer, Sauerstoff, Dekokammer ca. 30 Minuten entfernt

Ausbildung
PADI Kurse bis zum Divemaster & Spezialitäten

Sprachen
Deutsch, Englisch, Holländisch

Empfohlene Taucherfahrung

Für Taucher mit Advanced Zertifizierung ab ca. 30 TG geeignet
Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet