Entdecke Malediven
(C) Beluga Reisen GmbH

Tauchen auf den Malediven mit Scuba Divine Maldives

Im Finihiyaa Inn wird mit Scuba Divine Maldives getaucht, der einzigen Tauchbasis auf Huraa. Die Tauchbasis liegt direkt am Hafen, mit dem eigenen Boot vor der Tür. Jeden Morgen, bevor der Tauchtag startet, wird das Equipment fein säuberlich in Kisten verstaut und zum Hafen gefahren. Die Taucher müssen nur noch in ihren Anzug schlüpfen und sich einen Platz auf dem Boot sichern. Dank der zentralen Lage im südlichen Teil des Nord Male Atolls sind mindestens 40 Tauchplätze in alle Himmelsrichtungen innerhalb von 10 bis 45 Minuten zu erreichen. Darunter befinden sich namenhafte Spots wie das Banana Reef, das Victory Wrack und der Manta Point Lankan Reef, um nur einige zu nennen. Täglich werden zwei Tauchgänge durchgeführt. Scuba Divine Maldives ist sehr flexibel was den Tauchablauf angeht und bietet für jeden Taucher die optimalen Spots, wobei die Top Spots schon etwas Erfahrung voraussetzen.

Highlights des Tauchgebietes

(C) Finihiyaa Inn
(C) Finihiyaa Inn
(C) Finihiyaa Inn
(C) Finihiyaa Inn

Best of Scuba Divine Maldives

Victory Wreck: Das spektakuläre Victory Wrack der Malediven sank nicht weit entfernt, nördlich von Vadoo. Am Freitag den 13. Februar 1981 ist es auf ein Riff aufgelaufen und am nächsten Tag gesunken. Seitdem liegt es aufrecht auf dem Grund, parallel zu dem Riff. Der Mast steht aufrecht bei 12 Metern Tiefe und der Rumpf liegt auf dem sandigen Grund bei 30 Metern. Bei geringer Strömung ist das Wrack relativ einfach zu betauchen. Es gibt drei Laderäume zu entdecken und sogar noch Fracht, wie z.B. Zementsäcke, Papier und Flaschen. Erfahrenen Tauchern bietet das Wrack verschiedene Deckebenen zum Entdecken. Bei Strömung ist ein Tauchgang auf der Victory nur Tauchern mit entsprechender Erfahrung zu empfehlen. Wenn man sich während eines solchen Tauchganges an dem Seil von der Brücke zur Kapitänskabine hangelt, wird man wie eine Fahne im Wind hin und her geschleudert.

Banana Reef: Der Name des Riffs beruht auf seiner Form, denn es sieht von oben aus wie eine gekrümmte Banane. Es ist bekannt für seine leichten und angenehmen Strömungstauchgänge, die in einer Tiefe von drei bis 30 Meter durchgeführt werden. Das Riff ist mit etlichen Tischkorallen und weiteren Korallen in verschiedenen Formationen und Farben bewachsen. Getaucht wird durch große Schulen von bunten Rifffischen. Auf dem Grund des Riffs schlafen Riffhaie und Stachelrochen im Sand.

Nassimo Thila: Aus 40 Metern Tiefe ragen imposante Säulen empor, die ein gewaltiges Riff bilden. Es ist bewachsen mit wunderschönen blauen, gelben, grünen, orangenen, pinken und roten Hart- und Weichkorallen. Zudem ragen riesige Gorgonien dem Taucher entgegen. Auch der Fischreichtum ist sagenhaft: Große Thunfische, Schulen von Barrakudas, tausende von Rifffischen, Schildkröten und freundliche Napoleons können hier regelmäßig beobachtet werden.

Lankan Reef: Dieses Riff zählt zu einem der bekanntesten Spots im Nord Male Atoll ganz einfach aus dem Grund, weil hier regelmäßig Mantas zu sehen sind. Die Riffoberfläche wird durch Einbuchtungen geprägt, die sich ins Riffinnere zu großen Höhlen erweitern. Farbenprächtige Hart- und Weichkorallen zieren die Höhlen und stellen ideale Verstecke sowohl für die Riffbewohner als auch für die Taucher da. Regelmäßig schwimmen Thunfische und Jacks vorbei. Häufig zu sehen sind ebenfalls Napoleons, Schildkröten, Manta Rochen, Adler- und Stachelrochen, Weißspitzenriffhaie, Muränen und Oktopusse.

Steckbrief

Hausriff
Hausriff vorhanden

Flaschen und Ventile
12 Liter Aluflaschen, DIN & INT

Nitrox
Kein Nitrox

Rebreather
Leihausrüstung in gängigen Größen (beschränkt)

Boote
1 Tauchboot mit Platz für 12-14 Taucher

Sicherheit
Erste-Hilfe-Kasten, Sauerstoff, Dekokammer auf Bandos Island

Ausbildung
PADI Kurse auf Anfrage

Sprachen
Englisch

 

Empfohlene Taucherfahrung

Für Taucher mit Advanced Zertifizierung ab ca. 30 TG geeignet
Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchversicherung