Entdecke Malediven
(C) Dive Centers Wener Lau Filitheyo Island Resort
(C) Amriphoto 2010

Tauchen auf den Malediven mit dem Dive Center Werner Lau Filitheyo

Die äußerst großzügige Tauchschule „Diving Center Werner Lau Filitheyo“ wurde von Profis speziell für die Bedürfnisse von Tauchern konzipiert. Ausrüstung neuesten Standards ist in mehr als ausreichendem Umfang vorhanden. Hervorragende Tauchmöglichkeiten sind durch die mehr als 30 Tauchplätze in der Umgebung geboten. Täglich werden Bootstauchgänge zu den naheliegenden Tauchplätzen und mindestens einmal wöchentlich Nachttauchgänge vom Boot aus angeboten. Tagestouren finden mindestens einmal die Woche statt. Diese führen in der Saison zu Mantaplätzen oder zu unberührten Spots im Westen und im Süden des Atolls.

Die Dhonis fahren zu unterschiedlichen Tauchplätzen, so dass die Taucher jeweils zwischen drei oder vier Riffen wählen können. Die Boote steuern dabei Riffe verschiedener Schwierigkeitsgrade an, sodass für jeden Taucher das "Richtige" dabei ist. Der Fischreichtum in den Kanälen ist nahezu unglaublich! Fischschwärme in einer erstaunlichen Vielzahl erinnern an die Malediven der siebziger Jahre! Großfischbegegnungen sind so gut wie alltäglich.

Die Tauchbasis bietet durchgehend Tauchkurse nach CMAS und SSI Richtlinien an. Die Durchführung der Tauchkurse erfolgt in Kleingruppen (ein Tauchlehrer - zwei Tauchschüler). Dies garantiert eine stressfreie und sehr individuelle Ausbildung. Auf Anfrage kann der Kurs auch nach PADI Richtlinien erfolgen, wobei dieser Kurs nicht vorausgebucht werden kann. Fortgeschrittenen Tauchern bietet die Tauchschule Ausbildungen bis CMAS Gold und bis zum Divemaster an. Darüber hinaus werden fast alle Spezialitäten angeboten.

Highlights des Tauchgebietes

(C) Andreas Wackenrohr
(C) Andreas Wackenrohr
(C) takaji - Fotolia
(C) Andreas Wackenrohr

Best of Dive Center Werner Lau Filitheyo

Das Hausriff des Filitheyo Island Resorts ist spektakulär. Auf der Nordseite fällt es bis auf über 90 Meter ab. Acht Eingänge mit Flaschen-Shuttle ermöglichen bequemes Hausrifftauchen. Des Öfteren wurden schon Mantas und Wahlhaie direkt am Hausriff beobachtet. Nachttauchgänge oder Early-Morning-Tauchgänge sind täglich möglich. Erfahrene Taucher können mit Ihrem Tauchpartner das Hausriff auch ohne Tauchlehrerbegleitung erkunden. Seit 2009 ist das Hausriff von Filitheyo um eine Attraktion reicher. Die KM AGRO MINA II war viele Jahre als Fischerboot für das Hotel unterwegs und fand nun, auf knapp 32 Metern Tiefe an der Nordseite Filitheyos, ihre letzte Ruhestätte. Das knapp 30 Meter lange Schiff wurde vor der Versenkung mit zusätzlichen Öffnungen versehen, sodass das Wrack auch gut betaucht werden kann. Inzwischen habe zahlreiche Meeresbewohner in dem Wrack ein neues zu Hause gefunden. Am 23. Dezember 2010 wurde das Hausriff von Filitheyo um ein weiteres Wrack ergänzt. Die Koimas I ist mit einer Länge von 34 Metern und einer Breite von acht Metern sogar noch etwas größer als die KM ARGRO MINA II. Das Schiff liegt in einer Tiefe von 21 bis maximal 34 Metern und kann von Tauchern jeden Levels betaucht werden.

Der Jumping Jack Channel ist einer der Top-Plätze. Bei leichter Strömung auch für unerfahrene Taucher ein Genuss. Sieben schön bewachsene Thilas an der Außenriffkante verbinden die beiden Kanalfarus im Norden und im Süden. Sehr viel Schwarmfische, Barrakudas, Thunfische, Adlerrochen und Weißspitzenriffhaie halten sich dort auf. Das Riff ist bei starker Strömung nicht ganz einfach zu betauchen. Filitheyo Thila ist einer der Plätze, die das Team des Diving Center Werner Lau mit als erstes gefunden hat und es ist auch einer der besten Spots. Neon- und Goldrückenfüsilierschwärme, welche teilweise die Sicht versperren, dazwischen Barrakudas, Jackfische, Thunfische, Makrelen und Adlerrochen. Sehr häufig Napoleons und Weißspitzenhaie, des Öfteren auch Graue Riffhaie. Das Riff ist bei starker Strömung nicht ganz einfach zu betauchen.

Die Road to Paradise ist ein Kanaltauchgang der absoluten Spitzenklasse. Hier kann man bei eingehender südost-Strömung wunderschön tauchen. Der Tauchplatz liegt am östlichen Hausriff von Dharaboodhoo, ganz im Süden des Atolls. Adlerrochen und riesige Schwärme von Stachelmakrelen begleiten die Taucher zu vorgelagerten Blöcken in 25 - 33 Metern Tiefe. Weichkorallen in jeder Farbe bilden zusammen mit Hartkorallen einzigartige Unterwasser-Landschaften.

Steckbrief

Hausriff
Hausrifftauchen

Flaschen und Ventile
12 Liter Aluminium Flaschen, DIN & INT

Nitrox
Nitrox kostenlos

Rebreather
Leihausrüstung in gängigen Größen, Scooter-Verleih

Boote
3 Tauchdhonis

Sicherheit
Sauerstoff, Erste-Hilfe-Koffer, Dekokammer in Bandos

Ausbildung
CMAS und SSI Kurse bis zum Divemaster, Spezialitäten (PADI Kurse auf Anfrage)

Sprachen
Englisch, Deutsch

 

Empfohlene Taucherfahrung

Für Taucher mit Advanced Zertifizierung ab ca. 30 TG geeignet
Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchversicherung