Entdecke Portugal
(C) Subnauta
(C) Albergaria Vila Lido
(C) Subnauta
(C) Subnauta
(C) Subnauta
(C) Subnauta

Tauchen an der Algarve mit Subnauta

Die Tauchbasis Subnauta in Portimao wurde von einer Gruppe passionierter Taucher für Taucher gegründet. Sowohl Freizeittauchen als auch technisches Tauchen stehen an der Tagesordnung. Das Team von Subnauta verfolgt die Vision die beste portugiesische Tauchbasis zu sein, die ihren Tauchern die schönsten Taucherlebnisse durch einwandfreien Service, geschultes und hoch motiviertes Personal, modernste Technologien und das beste Tauchequipment beschert. Tauchausrüstung von namenhaften Herstellern wie Aqualung, Seaquest, Technisub mit Suunto Computern sind bei Subnauta Alltag. Ihre Professionalität und hoher Serviceanspruch ist in jedem Winkel der 700 m² großen Tauchbasis zu spüren. Modern eingerichtete und saubere Equipmenträume, Umkleidekabinen mit Warmwasserduschen, ein gut ausgestatteter Tauchladen, eine Lounge mit Bar und eine kleine Terrasse lassen das Taucherherz höher schlagen. Zur Krönung der Tauchbasis gehört, dass sie die Versenkung von vier Kriegsschiffen veranlasst hat. Wracktauchen steht also auch auf dem Aushängeschild und stellt das einmalige Ocean Revival Projekt dar.

Subnauta hat das Ocean Revival Project ins Leben gerufen, um den Tauchtourismus an der Algarve anzukurbeln. Sie haben sich dafür etwas Besonderes ausgedacht, indem sie vier Kriegsschiffe, die eine Schlüsselrolle in der portugiesischen Marine spielten, vor den Türen Portimaos versenkt haben. Subnauta hat ein außergewöhnliches Riff geschaffen, das das größte künstlich angelegte Riff Europas darstellt und bei Tauchern außerordentlich beliebt ist. Die einst mächtige Kriegsflotte ruht nun auf dem Meeresgrund und zieht eine Menge Meeresbewohner an. Ein Besucherzentrum im Museum von Portimao rundet das Pionier Programm ab. Gute Witterungsbedingungen bei Wassertemperaturen zwischen 14 und 22 Grad Celsius machen das Ocean Revival Project zu einem unvergesslichen Taucherlebnis für enthusiastische Taucher.

Allein schon die Versenkung der Schiffe war aufsehenerregend. Ca. zwei Kilometer vor dem Hafen Portimaos wurden bereits 2012 zwei Kriegsschiffe versenkt. Die Sprengung an sich war schon eine Attraktion. Um das Ganze noch etwas feierlicher zu gestalten, wurde die Aktion an Land mit Feuerwerken begleitet. Am Grund finden Taucher folgende Schiffe: Die Oliveira e Carmo Korvette war einst in den Gewässern portugiesischer Kolonien unterwegs und wurde die letzten Jahre als Geleitschiff der NATO um Portugal eingesetzt. Die Zambeze war ein Patrouillenboot, das verschiedene Missionen auf den Kapverden, und in den Gewässern um Madeira ausführte. Das wendige Schiff ist nur 44 Meter lang und 8 Meter breit und damit das kleinste versenkte Schiff im Ocean Revival Project. Die Comander Hermenegildo Capelo war eine Fregatte, die in den 60er Jahren vor Afrika und im fernen Osten unterwegs war. Sie überquerte ca. 60 Mal den Äquator und war das erste Schiff in der portugiesischen Flotte, das weibliche Crewmitglieder aufnahm. Die portugiesische Marine besaß natürlich auch ein Schiff, die Almeida Carvalho, das meereskundliche Aktivitäten unternahm und das Hydrographische Institut in Portugal bis 2002 unterstütze.

Der Tauchablauf bei Subnauta erfolgt wie in einer gewöhnlichen Tauchbasis: Die Ausfahrten finden täglich statt und starten in der Marina, die ca. 500 Meter von der Tauchbasis entfernt liegt. Taucher werden in Gruppen von sechs Personen mit einem Shuttle Bus dorthin gefahren. Der Tauchtag beginnt um 08:00 Uhr und endet je nach Wind und Wetter zwischen 12:30 Uhr und 13:30 Uhr. Während der Oberflächenpause werden an Bord der top ausgestatteten Boote ein leichter Snack und Trinkwasser serviert. Von über 50 Tauchplätzen werden zwei ausgesucht, an denen Doppeltauchgänge durchgeführt werden. Wer gerne noch einen dritten Tauchgang machen möchte, kann gerne einen Nachttauchgang dazu buchen. Die Boote von denen getaucht wird, sind allerdings wieder etwas Besonderes: Die Tauchplätze werden mit drei Festrumpfschlauchbooten angefahren, die mit allen notwendigen Sicherheitsutensilien und Navigationssystemen ausgestattet sind. Die ständige Kontrolle und Wartung der Boote schafft großes Vertrauen beim Team und den Tauchern.

Subnauta fährt insgesamt 50 verschiedene Tauchplätze an, die vom Cape Saint Vincet, einem der südlichsten Punkte Portugals und der Algarve, bis an die Grenze zu Spanien reichen. Die Spots liegen in drei verschiedenen Gebieten. Dazu zählen Barlavento, Centro und Sotavento. Die meisten der täglich angefahrenen Spots befinden sich allerdings in einem Radius von 16 km ab Portimao. Für viele Taucher ist die Algarve eine der beliebtesten Tauchregionen Europas. Das Tauchen ist ganzjährig möglich, jedoch sind der Frühling und Sommer die besten Jahreszeiten zum Tauchen, da die Gewässer gute Sichtweiten bieten und angenehme Temperaturen haben. Der Atlantische Ozean weist in Küstennähe eine einzigartige Unterwasserflora- und Fauna auf: Auf dem Meeresgrund sind tolle Korallen, Fächergorgonien, Anemonen, Schwämme, verschiedenen Algenarten und vieles mehr zu finden, die von Mönchsfischen, Segelfischen, Meeraalen, Skorpionfischen, Tintenfischen und süßen Seepferdchen bewohnt werden. 

Highlights des Tauchgebietes

(C) Augusto Salgado/Subnauta

Best of Subnauta

Wracktauchen: Die Gewässer an der Algarve weisen neben den vier beabsichtigt versenkten Schiffswracks noch viele weitere auf, die zum einen hauptsächlich aus den letzten beiden Weltkriegen stammen und zum anderen von starken Stürmen in den letzten Jahren zum Kentern gebracht wurden. Die Liste der Wracks ist lang und enthält u.a. Namen bekannter Schiffe wie Torvore, the Wilhelm Krag und Nordsoen, die von der U35 Flotte während des Ersten Weltkrieges versenkt wurden. Zu weiteren am Meeresgrund liegenden Schiffwracks gehören die Empire Warrior und das Flugzeugwrack B-24, die beide während des Zweiten Weltkrieges versenkt wurden. Jedes Wrack ist einzigartig und kann problemlos mehrere Male betaucht werden. 

Steckbrief

Hausriff
Kein Hausrifftauchen

Flaschen und Ventile
12 Liter Stahlflaschen, DIN

Nitrox
Nitrox gegen Gebühr, Trimix

Rebreather
Große Auswahl an Leihausrüstung in allen Größen, Rebreather Verleih, Tek Tauchen Ausrüstungsverleih

Boote
3 Tauchschlauchboote (6,5 - 10 & 12 Meter)

Sicherheit
Sauerstoff, Erste-Hilfe-Koffer, Dekokammer in Alvor

Ausbildung
SSI, PADI Kurse bis zum Divemaster & Spezialitäten, Rebreather Kurse, Tek Tauchen Kurse

Sprachen
Englisch, Portugiesisch, Spanisch

 

Empfohlene Taucherfahrung

Für Taucher mit Advanced Zertifizierung ab ca. 30 TG geeignet
Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchversicherung