Entdecke Portugal
(C) Madeira Diving Center
(C) Madeira Diving Center
(C) Madeira Diving Center

Tauchen auf Madeira mit dem Madeira Diving Center

Die unter deutschem Management stehende SSI Tauchbasis Madeira Diving Center befindet sich an der Strandpromenade des beliebten Ferienorts Caniço de Baixo. Der Standort ist perfekt, denn das vorgelagerte Hausriff –das größte Madeiras- liegt direkt am Naturschutzpark und ermöglicht spannende und abwechslungsreiche Tauchgänge an verschiedenen Tauchplätzen mit bequemen Einstiegen. Ein Elektrobuggy transportiert die Ausrüstung entlang der Strandpromenade. Außerdem liegt der öffentliche Strand von Reis Magos direkt vor der Tauchbasis, sodass auch Nicht-Taucher und Familien auf ihre Kosten kommen.

Die bereits in zweiter Generation geführte Tauchbasis wurde 1980 gegründet und ist die älteste Basis auf Madeira. Mehrmals mit dem „Tauchen Award“ ausgezeichnet, besticht die Basis mit einem individuellen Service in familiärer, ungezwungener Atmosphäre. Die großzügigen Räumlichkeiten des Madeira Diving Centers sind über zwei Etagen verteilt: Oben befindet sich die Rezeption mit dem Bereich für Leihausrüstung und der untere Teil ist für Taucher mit eigener Ausrüstung vorgesehen, inklusive Dusche, Spülbecken und Nass- bzw. Trockenräumen zur sicheren Aufbewahrung des Equipments. Für Tauchkurse steht ein separates Schulungsgebäude mit Süßwasserpool zu Trainingszwecken zur Verfügung. Wlan kann kostenlos genutzt werden und auch eine Werkstatt ist vorhanden.

Neben Hausrifftauchen (auch eigenständig im Buddy System) bietet die Basis auch geführte Bootstauchgänge zu ca. zehn Top Spots mit recht kurzen Anfahrtszeiten. Zum Einsatz kommt dabei ein 7 Meter Tauchboot. Getaucht wird in kleinen Gruppen, gegen Aufpreis auch mit Nitrox. Signalpfeife, UW-Lampe und Tauchtauglichkeitsattest sind obligatorisch. Wir empfehlen darüber hinaus auch eine Signalboje und einen Tauchcomputer mitzuführen.

Sonntags ist Ruhetag und die Basis ist nicht geöffnet.

Highlights des Tauchgebietes

(C) Madeira Diving Center
(C) Madeira Diving Center
(C) Madeira Diving Center
(C) Madeira Diving Center

Best of Madeira Diving Center

Das Hausriff erstreckt sich entlang der Strandpromenade und bietet acht verschiedene Tauchplätze, die alle bequem von Land aus erreichbar sind. Etwa der Tauchplatz „Klosterriff“, welcher direkt vor der Tauchbasis liegt und mit einer Maximaltiefe von 16 Metern für alle Erfahrungsstufen geeignet ist. An den Steilwänden begegnet man Anglerfischen, Seepferdchen, Oktopoden, Muränen und bunten tropischen Fischen. Der Spot ist gerade auch bei Fotografen beliebt. Der Tauchplatz „Blue Hole“ ist einer der beliebtesten Spots Madeiras. Der Eingang zu einem Tunnel liegt bei acht Metern und der Ausgang bei 18 Metern. Am Ausgang erwarten die Taucher große Fischschwärme wie z.B. Gelbflossengrunzer oder Goldstrieme. Außerdem ist hier ein standorttreuer Meeraal anzutreffen und bisweilen gesellt sich eine Mönchsrobbe hinzu. Das „Canyon Riff“ ist topographisch einer der schönsten Plätze am Hausriff. Man taucht durch die vielen Canyons, die ab einer Tiefe von 20 Metern beginnen und sich bis auf drei Meter hinaufschlängeln. An diesem Spot leben alle auf Madeira ansässigen Muränenarten. Eine Putzerstation von Meerpfauen befindet sich auf ca. zehn Metern und Schwärme von Geisbrassen , Papageienfische sowie Trompetenfische tummeln sich vor der Maske.

Der Tauchplatz Garajau wird mit dem Boot angefahren. Es ist der Top-Spot im Unterwassernaturschutzpark. Riesige, übereinander liegende Felsblöcke bilden zahlreiche Grotten und Höhlen, die wiederrum Unterschlupf für zahlreiche Unterwasserbewohner sind. Das Artenreichtum ist außergewöhnlich. Hauptattraktion sind dabei die bis zu eineinhalb Meter großen Zackenbarsche, die hier schon seit vielen Jahren ihr Revier haben. Sie sind gewohnt mit Tauchern zu schwimmen und neugierig.

Am T-Riff ragen zwei Felskegel aus 30 Metern Tiefe bis elf Meter unter die Wasseroberfläche hoch. Sie sind mit gelben Krustenanemonen bewachsen und bieten zahlreichen Unterwasserbewohnern wie Drückerfischen, Riffbarschen oder Muränen ein zu Hause. Die Räuber sind dann häufig auch vor Ort und man kann Barrakudas oder Stachelmakrelen beim Jagen beobachten.

2018 wurde die Corveta Afonso Cerqueira außer Dienst gestellt und vor Madeira versenkt. Die 85 Meter lange Korvette liegt in einer Tiefe von etwas über 30 Metern auf Grund und wurde speziell für Taucher präpariert, sodass sämtliche Decks und auch die Innenräume betaucht werden können. Das Wrack ist für Taucher mit Advanced Zertifizierung geeignet.

Steckbrief

Hausriff
Hausrifftauchen

Flaschen und Ventile
10, 12 und 15 Liter Stahlflaschen, DIN

Nitrox
Nitrox gegen Gebühr

Rebreather
15 Komplettausrüstungen zum Verleih

Boote
7 Meter Tauchboot

Sicherheit
Sauerstoff und Erste-Hilfe-Koffer, Dekokammer in Funchal

Ausbildung
SSI Kurse bis zum Divemaster, Spezialitäten

Sprachen
Deutsch, Portugiesisch, Englisch, Französisch, Spanisch

Empfohlene Taucherfahrung

Für Taucher mit Advanced Zertifizierung ab ca. 30 TG geeignet
Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet