Entdecke Tauchreisen nach Spanien
(C) Beluga Reisen
(C) Rubicon Diving
(C) Sandos Papagayo Beach Resort

Lanzarote ist die östlichste der Kanarischen Inseln und somit die Insel, mit der geringsten Entfernung zum afrikanischen Festland (ca. 125 km). Obwohl alle Kanarischen Inseln vulkanischen Ursprungs sind, wird dies wohl auf Lanzarote am deutlichsten. Immer wieder kam es auf der Insel zu bedeutenden Vulkanausbrüchen, so etwa im 18. und 19. Jahrhundert als weite Teile der Insel von Lava begraben wurden. Das Landschaftsbild ist karg und durch eine Hügellandschaft mit markanten Vulkankegeln geprägt. Der Boden ist jedoch äußerst fruchtbar, weshalb der Weinanbau auf der Insel eine wichtige Einkommensquelle ist. Im Gegensatz zu Europa gedeihen die Reben am Boden, ein herrlicher Kontrast zur Lavaasche, der zusammen mit den weißen Häusern, der Insel ein besonderes Flair verleiht. Lanzarote wurde als erste vollständige Insel bereits 1993 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

Lanzarote ist auch die trockenste aller Kanarischen Inseln. Zwar liegt die Insel in der Passatzone, sodass ganzjährig frische Winde aus Nord bis Nordost wehen, doch regnen die Winde an der relativ flachen Insel nur selten ab. Die Wasserversorgung wird so gut wie ausschließlich durch Entsalzungsanlagen gewährleistet. Aufgrund der recht spärlichen Vegetation ist Lanzarote nicht gleichermaßen stark auf Wander- und Trekking Tourismus ausgelegt wie die anderen Kanarischen Inseln. Dafür verfügt die Insel aber über zehn Kilometer Sandstrand und knapp 17 Kilometer Kiesstrand. Sehr zu empfehlen ist ein Besuch des Timanfaya Nationalparks mit den „Montanas de Fuego“ (Feuerberge) im Westen der Insel. Der Park umfasst eine Fläche von 50 km² und entstand nach einer Reihe von Vulkanausbrüchen im 18. Jahrhundert. Der Eintritt ist nur in Begleitung eines Führers gestattet, der den Besuchern die imposantesten Spots dieser aktiven Vulkanlandschaft zeigt.

Der Hauptort von Lanzarote mit dem Flughafen in unmittelbarer Nähe ist Arrecife. Dort wohnen ca. 55.000 der insgesamt 145.000 Einwohner. Der Hafen beherbergt die siebtgrößte Fischereiflotte in Spanien. Touristisch am stärksten entwickelt sind die quirligen Küstenortschaften Puerto del Carmen und Costa Teguise, wenige Kilometer südlich und nördlich von Arrecife, mit ihrem ausgelassenen Nachtleben. Im Süden hat sich in den letzten Jahren die Ortschaft Playa Blanca zu einem eher gehobenen Küstenresort entwickelt, während man in der Gegend von Playas de Papagayo noch unberührte Badebuchten und eine naturbelassene Küste vorfindet. Im Süden befinden sich auch die besten Tauchreviere, die vor den Nordwinden geschützt gut betauchbar sind.

Hotels in der Region

(C) Marconfort Atlantic Garden Bungalows

Marconfort Atlantic Garden Bungalows

Die 3* Anlage Marconfort Atlantic Garden Bungalows ist ein Erwachsenen-Hotel, das sich in der südlichen Küstenortschaft Playa Blanca befindet. 100...

(C) Sandos Papagayo Beach Resort

Sandos Papagayo Beach Resort

Das 4* Sandos Papagayo Beach Resort liegt an der Südküste von Lanzarote, ca. vier Kilometer östlich von Playa Blanca. Die Anlage liegt direkt oberhalb...