Entdecke Südafrika

Afrika | Südafrika

Cape Paradise Lodge

Sterne des Hotels
  • © Cape Paradise Lodge

  • © Cape Paradise Lodge

  • © Cape Paradise Lodge

  • © Cape Paradise Lodge

  • © Cape Paradise Lodge

  • © Cape Paradise Lodge

  • © Cape Paradise Lodge

  • © Cape Paradise Lodge

Preis
ab 89,00 €
3 Übernachtungen, Frühstück

Interaktive Karte einblenden

Tauchsafari
Hotels mit Tauchbasen
zeige auf der Karte: Hotels
Es wurden leider keine Ergebnisse gefunden.
Wähle deine Taucherlebnisse und wir zeigen dir Locations, an denen du mindestens ein ausgewähltes Taucherlebnis entdecken kannst.
Beluga
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F
J

Critters & Muck Diving
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Delfine
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Familien-Tauchen

Haie
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Hausriffe
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Höhlentauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Krokodile
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Makro-Tauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mantas
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mondfische
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Wale
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Walhaie
J
D
N
O
S
A
J
J
M
A
M
F

Wracktauchen
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D


Weitere Aktivität hinzufügen:

Afrika

Ägypten
Kap Verde
Mosambik
Seychellen
Südafrika
Sudan
Tansania

Amerika

Bahamas
Belize
Bonaire
Cayman Islands
Costa Rica
Curacao
Ecuador
Grenada
Guadeloupe
Honduras
Kanada
Kuba
Mexiko
Vereinigte Staaten

Asien

Indonesien
Jordanien
Malaysia
Malediven
Oman
Philippinen
Saudi Arabien
Thailand
Timor-Leste

Australien/Ozeanien

Australien
Fiji
Franz. Polynesien
Palau
Papua Neuguinea
Salomonen
Tonga
Truk
Yap

Europa

Griechenland
Italien
Malta
Portugal
Portugal - Azoren
Spanien

Kaltwassertauchen

Arktis & Antarktis
Grönland
Russland
Wähle deinen Monat und wir zeigen dir passende Taucherlebnisse an.

Das Hotel im Überblick

(C) Cape Paradise Lodge
(C) Cape Paradise Lodge
(C) Cape Paradise Lodge

Beste Lage in Kapstadt

Cape Paradise awaits you! Lena aus Hannover und Marco aus Braunschweig heißen Gäste aus aller Welt in ihrem kleinen Paradies seit Januar 2005 willkommen. Die Cape Paradise Lodge liegt am Hang des Tafelberges, im exklusiven Stadtteil Higgovale, mit atemberaubenden Blicken über den Hafen und die Table Bay. In stilvoll eingerichteten Zimmern kannst Du in der Cape Paradise Lodge einige schöne Tage in ausgesprochen netter Atmosphäre genießen. Die Lage der Lodge ist überaus attraktiv, denn Downtown Kapstadt, mit all seinen Restaurants, Cafés, Bars und Shops, ist in wenigen Minuten zu Fuß erreicht. Selbst zum Tafelberg sind es von hier aus mit dem Auto gerade einmal Minuten. Um auch Selbstversorgern gerecht zu werden, haben die beiden 2008 entschieden die Cape Paradise Apartments zu eröffnen. Beide Unterkünfte haben einen schönen Garten mit Pool, in dem ein Bad nach den teilweise anstrengenden Besichtigungstouren genau das Richtige ist. Lena und Marco stehen ihren Gästen jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Denn wenn es um Insidertipps geht, bist Du bei den jugendlichen, enthusiastischen Gastgebern genau richtig. 

In Südafrika und in Kapstadt gibt es viel zu entdecken. Zu einem der bekanntesten Attraktionen gehört das Two Oceans Aquarium. Dies beherbergt rund 3.000 Meerestiere, die im Atlantischen- und Indischen Ozean zu finden sind. Hier hast Du Gelegenheit die verschiedensten Fischarten, Schildkröten, Pinguine und Haie aus nächster Nähe zu sehen. Eine Besonderheit dieses Aquariums ist das Tauchen mit Haien! Du kannst in einem der Becken mit den sog. Ragged – Tooth Haien tauchen, die an der Küste Südafrikas vorkommen. Zu ihnen gesellen sich weitere Großfische wie Schulen von Yellowtails, Garricks, Dusky Kobs und Black Musselcracker.

Von verschiedenen Aussichtspunkten aus kommen die Besucher Haien, Rochen, Schildkröten und diversen Fischen so nah, als wenn man direkt neben ihnen schwimmen würde. Ein weiteres Highlight dieses Aquariums ist der Ocean Basket Kelp Forest. Diese einzigartigen Wälder, bestehend aus verschieden Arten von Seetang-Pflanzen, sind ebenfalls vor der Küste Südafrikas zu finden und ziehen sich bis vor die Küste Namibias. Die hochwachsenden Kelp Forests werden von einheimischen Fischen durchkreuzt und bei einfallenden Lichtstrahlen kann man die Augen nur schwer von diesem wunderschönen Anblick abwenden. Taucher können sich umso mehr freuen, denn Sie dürfen die Wälder sogar durchtauchen.

Die Zimmerkategorien

(C) Cape Paradise Lodge
Giraffenzimmer
(C) Cape Paradise Lodge
Elefantenzimmer
(C) Cape Paradise Lodge
Apartment

Die Zimmer in der Cape Paradise Lodge sehen sehr einladend aus. Durch die großen Fenster, weißen Wände und Holzfußböden sind die Zimmer insgesamt sehr hell und strahlen eine gemütliche Atmosphäre aus. Hingucker sind die vielen kleinen afrikanischen Accessoires, die sich in Form von Blumenvasen, Bildern, Ruhen und Lampenschirmen durch die Zimmer ziehen. Hübsche Kissen aus afrikanischen Stoffen verzieren die Betten und erinnern immer wieder daran, in welch schönem Land Du Dich gerade befindest. Die Zimmer in der Lodge tragen verschiedene Namen. Das Buschmannzimmer, auch die Honeymoon Suite genannt, verzaubert durch ein großes weißes Himmelbett. Von hier aus hast Du einen einmaligen Panoramablick über Kapstadt und die Table Bay. Das Elefantenzimmer verfügt als Zweites aller Zimmer über ein weißes Himmelbett. Die Giraffen-, Perlhuhn- und Zebrazimmer sind dagegen mit King Size Betten ausgestattet.

Alle Matratzen haben Extralänge, sodass auch große Menschen sich richtig schön entspannen können. Von allen Zimmern, außer dem Giraffenzimmer, hast Du direkten Zugang auf die Veranda. Zur Grundausstattung der Zimmer gehört eine kleine Sitzecke bestehend aus Rattan Möbeln, Ventilator, Heizung, Bettwäsche aus reiner Baumwolle, Safe und ein kleines Bad mit DU/WC. Zu der Lodge gehören zusätzlich auch einige Parkmöglichkeiten für Autos der Gäste.

Am oberen Ende der Kloof Street, der trendigen und lebhaften Altstadt Kapstadts, liegen die individuell gestalteten Cape Paradise Apartments für Selbstversorger. Alle Apartments verfügen über einen separaten Eingang und sind mit gut ausgestatteten Küchen eingerichtet. Um sich kleine Snacks zu kochen, stehen Mikrowelle, Ofen, Herdplatten, Kühlschrank, Toaster und Kaffeemaschine zur Verfügung. Auch das Einkaufen ist sehr bequem, denn es befindet sich ein Supermarkt praktisch direkt vor der Tür. Auch die Apartments tragen verschiedene Namen: Die Leopard- und Rhino Apartments haben direkten Zugang zum Pool und in den grünen Garten. In einem weitläufigen Wohnzimmer mit Schlafcouch können zusätzlich Kinder oder Freunde untergebracht werden. Im Lion Apartment gibt es sogar einen Kamin, der bei Zeiten für gemütliche Abende sorgt. Das Mountain Penthouse Apartment eröffnet tolle Blicke vom privaten Balkon aus auf den legendären Tafelberg. Zur Grundausstattung der Apartments gehören Ventilator, Heizung, Safe, Bettwäsche aus reiner Baumwolle, CD/Radio und ein Bad mit DU/WC. Von jedem Apartment haben die Gäste zudem Zugang zu dem schönen grünen Garten mit Pool.

Auf einen Blick

Entfernung Flughafen
Ca. 30 Minuten vom Flughafen Kapstadt entfernt

Unterkunft
5 Zimmer in der Lodge, 4 Apartments

Gastronomie
Frühstückssaal, zahlreiche Restaurants, Bars und Cafes in der Nähe, Getränke - und Snackautomat

Pool
Süßwasserpool

Strand
Kein Strand (Strände rund um Kapstadt ca. 35 km entfernt)

Tauchbasis
Tauchen mit der Basis Dive Action ca. 6 km entfernt

Ausfluege
Tafelberg (nur 1,5 km), Zentrum (zu Fuß), Two Oceans Aquarium

Sonstiges
11 Zimmer & Apartments

Wifi
WiFi in der gesamten Anlage kostenlos

Kreditkarten
Visa, Mastercard

Wir sagen: Sicher ist sicher! Reiserücktrittsversicherung mit

(C) Dive Action
(C) Dive Action Capetown

Tauchen in Südafrika mit Dive Action

Die PADI Tauchbasis Dive Action liegt in den Docks von Kapstadt. Die beiden Besitzer Sarah und Barry geben den Tenor von Dive Action an: durch Sarahs Begrüßung „Hello matey“ fühlt sich jeder Taucher gleich herzlich willkommen, gut aufgehoben und wie altbekannt. „It is never a problem“ lautet das Motto von Barry. Beide sind engagierte Taucher und schon sehr lange in der Tauchbranche aktiv. Ein Leben ohne Tauchen und das Meer, besonders in Südafrika, können und wollen sich die beiden nicht mehr vorstellen.

Dive Action ist eine Aqualung Partner Tauchbasis. Für die Taucher steht daher hochwertiges Equipment zur Verfügung, welches regelmäßig, den Aqualung Standards entsprechend, gewartet wird. Dive Action glänzt nicht nur durch das hochwertige Equipment, sondern auch durch den gebotenen Service und die hervorragende Ausbildung, die angehende Taucher dort erhalten. Viele Taucher möchten ihre Tauchkarriere am Kap der Guten Hoffnung starten oder ausbauen, trotz der kühlen Wassertemperaturen. Das Speedboot „Aqualibrium“ bringt Taucher zu interessanten Spots im Indischen- und Atlantischen Ozean. Das Tauchen in diesen beiden Meeren ist innerhalb eines Urlaubes nur in Südafrika möglich.

Highlights des Tauchgebietes

(C) Cape Paradise Lodge

Best of Dive Action

Spots in der False Bay - Shark Alley: Das Shark Alley besteht aus zwei Tauchspots. Der südliche Spot wird von verschieden großen Granitblöcken geprägt. Die Tauchgänge führen zwischen den gigantischen Felsblöcken hindurch, wie in einem Labyrinth. Der nördliche Teil besteht überwiegend aus kleineren Granitfelsen, die wie kleine Inselchen auf hellem Sandboden liegen. In Küstennähe ist der Spot dicht mit den sagenumwobenen Kelpwäldern bewachsen. Zwischen den gen Himmel ragenden Algen sind eine Menge verschiedener Fischarten beheimatet. Cow Sharks, auch Breitnasen Siebenkiemerhaie genannt, verirren sich hin und wieder in die Wälder. Am wohlsten fühlen sie sich allerdings zwischen den Granitblöcken, wo sie häufig zu sehen sind. Im Shark Alley wird in einer maximalen Tiefe von zwölf Metern getaucht.

Spots in der False Bay - Outer Castle: Outer Castle ist ein Spot, der aus mehreren großen Granitblöcken besteht. Das Highlight ist ein gigantischer Granitfelsen, der mit vier Punkten aufliegt, ein Loch unter sich bildet und unter dem hindurch getaucht werden kann. An sonnigen Tagen ist die Oberfläche des Felsens von der Wasseroberfläche aus zu sehen. Überall befinden sich weitere „Swimthroughs“, die darauf warten, entdeckt zu werden. Getaucht wird in maximal 22 Metern Tiefe.

Spots im Atlantischen Ozean - Vulcan Rock: Der Vulcan Rock bildet die Spitze eines sehr großen Granitfelsens. Dessen Oberfläche ist durch zerklüftete Spalten und Löcher geprägt. Direkt unter dem Vulkan Rock, auf ca. 18 Metern, befindet sich eine Höhle zum Durschwimmen. In den Vulcan Rock gelangt man durch einen der vier Eingänge, die man erst einmal finden muss. In näherer Umgebung befinden einige Kelpwälder, die aus 15 Metern emporragen. Felsen sind mit großen Schwämmen und Gorgonien bewachsen. Dazwischen fühlen sich kleine Moostierchen und Blumenquallen wohl. Die maximale Tauchtiefe liegt bei 30 Metern. Die Sichtweiten betragen bei sonnigem Wetter 20 Meter und weniger als drei Meter bei schlechtem Wetter.

Spots im Atlantischen Ozean - SS Maori: Die 112 Meter lange SS Maori ist ein beliebter Tauchplatz für Wrack Liebhaber. Das ehemalige Frachtschiff ist samt Beladung mit Tonnen von Schienen gesunken, die nach wie vor gestapelt auf der Steuerbord Seite liegen. Während die Struktur des Hauptmotors noch gut zu erkennen ist, sind überall undefinierbare Maschinenteile zu finden. Das Wrack ist mit Algen bewachsen und von einmaligen Kelpwäldern umgeben. Ein fantastischer Spot für alle, die es lieben alte Wracks unter die Lupe zu nehmen.

Steckbrief

Hausriff
Kein Hausrifftauchen

Flaschen und Ventile
12 Liter Stahlflaschen, DIN

Nitrox
Nitrox gegen Gebühr, Trimix auf Anfrage

Rebreather
Aqualung Tauchbasis mit neuwertigem Equipment in allen gängigen Größen

Boote
Zwei 8 m speziell ausgerüstete Schlauchboote

Sicherheit
Sauerstoff, Erste-Hilfe-Koffer, moderne Navigationssysteme, Dekokammer in Kapstadt

Ausbildung
PADI Kurse bis zum Divemaster, Spezialitäten, Rebreather Training

Sprachen
Englisch, Afrikaans

 

Empfohlene Taucherfahrung

Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchversicherung