Entdecke Malaysia
Keine Bilder fuer diesen Slider angelegt!
(C) Layang Layang Island Resort

Tauchen in Malaysia mit dem Layang Layang Diving Center

Das Tauchcenter auf Layang Layang arbeitet nach den Richtlinien von PADI. Die Taucher werden in kleinen Gruppen (sechs bis zwölf Personen) zu den maximal 20 Minuten entfernt liegenden Tauchplätzen gefahren. Dazu stehen zehn Tauchkatamarane zur Verfügung, die maximale Flexibilität des Tauchbetriebs gewährleisten.

Pro Tag werden drei Bootstauchgänge angeboten und man kann nach 17 Uhr auch noch Tauchgänge vom Steg aus machen. Die Tiefenlimits der Tauchguides von 40 Metern beim ersten, 30 beim zweiten und 25 Metern beim dritten Tauchgang sollten eingehalten werden. Die Steilwände verführen zwar zum Tieftauchen, da aber die nächste Dekokammer nur mit dem Flieger zu erreichen ist, sind Dekompressionsunfälle nur schwer zu behandeln. Deshalb ist in der Tauchbasis die Sicherheit oberstes Gebot und wird rigoros eingehalten.

Highlights des Tauchgebietes

(C) Layang Layang Island Resort
(C) Gerald Nowak
(C) Layang Layang Island Resort

Best of Layang Layang Diving Center

Gorgonian Forest: Dies ist einer der Hauptplätze an denen Hammerhaischulen von März bis Mai zu finden sind. Charakteristisch für diesen spektakulären Tauchplatz ist der extrem dichte Bewuchs der Riffwand mit riesigen Gorgonien. An manchen Stellen glaubt man, inmitten eines Waldes aus diesen wunderschönen Fächern zu tauchen. Bedingt durch die stetige Strömung, ist der Platz ideal für das Wachstum dieser beeindruckenden Korallenart. Häufig findet man an diesem Tauchplatz einen Schwarm von über 1.000 Jacks. Mit ein wenig Glück kann man beobachten, wie Graue Riffhaie auf der Jagd in den Schwarm schießen, um sich einen der Fische zu holen. Aber alle dies wird noch übertroffen, wenn eine der riesigen Hammerhaischulen aus den Tiefen erscheint. Beobachte immer genau, was der Tauchguide macht. Wenn er ins Blaue hinausschwimmt, folge ihm langsam und vermeide hastige Bewegungen. Die Hammerhaie sind scheu und verschwinden, wenn man Sie erschreckt. Aber auch der flache Bereich des Riffes ist wunderschön. Die großen Korallenblöcke sind voller Leben, denn Schaukelfische oder riesige Grouper sind hier ansässig. Der Tauchplatz ist ein unbedingtes „Muss“ bei einem Aufenthalt auf Layang Layang und sollte durchaus mehrmals betaucht werden.

D' Wall: D' Wall kann man einfach beschreiben: Ein freier Fall von einem Meter auf 2.000 Meter! Hier hat die Natur verrückt gespielt. Es ist, als ob jemand mit einem scharfen Messer einen tiefen vertikalen Schnitt entlang des Atolls gemacht hätte. Beim Tauchen an diesem Platz unbedingt auf die Tarierung achten und nie vergessen, dass die maximale Tauchtiefe 40 Meter ist! Und die Wand lebt! Schulen von Doktorfischen und Jacks schweben wie lebende Wasserfälle die Wand hinunter. Peitschenkorallen wiegen in der Strömung und tausende kleine bunte Fische vermitteln dem Taucher den Eindruck, dass dieses gigantische Riff sich wie ein riesiges Lebewesen bewegt. Auch auf pelagische Fische trifft man hier regelmäßig. Graue Riffhaie, Hammerhaie und majestätisch dahin gleitende Mantas sind ständige Gäste an diesem einmaligen Tauchplatz. Als Fotograf hat man die Qual der Wahl. Makro, Close-up oder Weitwinkel. Am besten alle drei. Kaum ein Tauchplatz bietet mehr Motive als D' Wall.

Steckbrief

 

Empfohlene Taucherfahrung

Für erfahrene Taucher mit mindestens 50 geloggten TG geeignet

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchversicherung